Recruiting

Cornerstone hebt die Messlatte für das Bewerbermanagement und Recruiting an

Adam Miller

Die neuen Produkterweiterungen führen bei Cornerstones Testkunden zu einer höheren Zahl an Bewerbern und kürzerer Bearbeitungszeit zur Besetzung offener Positionen. 

Cornerstone OnDemand (NASDAQ: CSOD), einer der weltweit führenden Anbieter Cloud-basierter Software für Learning und Human Capital Management, kündigte heute mehrere Verbesserungen seiner Recruiting Suite an, um Unternehmen noch besser dabei zu helfen, das Bewerbermanagement zu optimieren und offene Stellen mit den passenden Fachkräften zu besetzen. Zu den Erweiterungen gehören neue Funktionen bei mobilen Anwendungen für Stellenbewerber, sowie eine optimierte Bewerberverwaltung für das Talent Management.

Datenschutz und IT-Sicherheit stehen bei HR4YOU-Produkten an erster Stelle

Keine Angst vor der EU-DSGVO

 

Roger Vogel

Von Roger Vogel, HR4YOU

Sicherlich hat es schon jeder vernommen, die EU zeigt sich bei der neuen Datenschutzgrundverordnung sichtlich „humorlos“, wenn es um die Härte der Strafen für Verfehlungen geht. Diese orientieren sich nicht mehr an den moderaten Bußgeldern des BDSG mit spärlichen 300.000 Euro je Fall, sondern betragen stattliche 20 Millionen Euro oder bis zu 4% des gesamten weltweit erzielten Vorjahresumsatzes. Mit dieser empfindlichen Verschärfung bestünde die Möglichkeit, einzelne Unternehmen komplett „vom Markt“ zu nehmen. Nun sieht auch diese Verordnung in einigen einschränkenden Klauseln vor, dass z.B. vorsätzliches oder fahrlässiges Handeln nötig ist, um den Bußgeldrahmen auszuschöpfen.

Employer Branding bei sport-job.com stößt auf reges Interesse

Barbara Hinderer

Der Bereich „Arbeitgeberprofile“ bei der Stellenplattform/Börse sport-job.com nimmt Fahrt auf. Gleich drei Neuzugänge kann der Marktführer in Sachen professioneller Arbeitsvermittlung im Sportbusiness verzeichnen.

Neben den Schöffel-Lowa-Stores sind nun auch die beiden Handelsunternehmen McTrek und Grofa Action Sport GmbH mit einem eigenen Arbeitgeberprofil vertreten. „Das freut uns umso mehr, da mit dem Outdoorspezialisten McTrek und dem führenden Markendistributor in Deutschland und Österreich für renommierte und internationale Premiummarken GROFA auch der Handel zeigt,  wie wichtig das Thema Employer Branding ist “, erklärt Barbara Hinderer, neuer Head of Sales bei Sport-Job.

Mehr Bachelor-Absolventen zieht es auf den Arbeitsmarkt

Philipp K. Seegers

Ein Gastbeitrag von Dr. Philipp K. Seegers

Der im Jahr 1999 gestartete Bologna-Prozess ist wiederkehrend im Fokus der öffentlichen Debatte. Erklärtes Ziel der teilnehmenden Staaten war und ist es fortan, in Europa ein verständliches und vergleichbares Hochschulsystem zu schaffen, um unter anderem die studentische Mobilität in Form von Auslandsaufenthalten zu stärken.

Monster Management Fluktuation: Gutz wird vierter CEO in fünf Jahren

Die hohe Fluktuationsrate im Top-Management von Monster Worldwide setzt sich fort

Scott Gutz

Am 2. Juli 2018 ist es soweit. Scott Gutz wird neuer CEO bei Monster Worldwide in Weston (Mass., USA). Er ersetzt den bisherigen CEO Mark Stoever, der nur eine kurze Verweildauer von 18 Monaten in der Chef-Etage aufweisen konnte. Scott Gutz, bisheriger CEO des Travel-Technologie-Anbieter Amadeus ist damit der vierte CEO innerhalb von weniger als fünf Jahren.

Korn-Ferry-Untersuchung: Europa abgeschlagen – Big Data & KI in der Personalrekrutierung spielen bei einem Drittel der Unternehmen keine Rolle

Jan Müller

Drei von vier Unternehmen weltweit setzen heute Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) bei der Rekrutierung von Fach- und Führungskräften ein. In Nordamerika ist nur jedes fünfte Unternehmen (22 Prozent) bei der Talentauswahl noch nicht digital, in Asien knapp jedes vierte (23 Prozent). Auf dem letzten Platz: Europa. 32 Prozent der Unternehmen nutzen Big Data und KI bei ihrer Suche nach Mitarbeitern bisher nicht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Befragung von weltweit 770 Personalverantwortlichen weltweit durch die Executive-Search- und Organisationsberatung Korn Ferry Futurestep.

 

Niederlande: Carerix ist bestes HR-Portal auf dem Markt

Reinald Snik

Das niederländische Portal MT.nl hat seine Abonnenten zur besten HR-Software auf dem Markt befragt. Die Erfahrungen von über 2.500 Entscheidern bildet dabei die Grundlage dieses Rankings. Carerix punktete als Testsieger in den Kategorien Kundenorientierung, Usability und Bedienbarkeit. Hier räumte der HR-Software-Lösungsanbieter bis zu 5 von 5 erreichbaren Punkten ab. Im Interview erklärt Geschäftsführer Reinald Snik, wie es Carerix gelingt, eine Lösung anzubieten, die es Anwendern ermöglicht, im Bewerbermanagement immer einen entscheidenden Schritt voraus zu sein.

Premiere des Expofestivals bringt Personalverantwortliche und Recruiter nach München

Alexander Petsch

Am 22. März findet die erste Ausgabe des Expofestivals TALENTpro im Postpalast München statt und lädt Personalverantwortliche und Recruiter zum Weiterbilden, Netzwerken und Feiern ein. Bereits eine Woche vor dem Festival sind über 1.000 Tickets verkauft.

„Als wir im vergangenen Jahr mit der Idee aufkamen, wollten mir mehr auf die Beine stellen als nur eine weitere Fachmesse. Wir wollten die Branche nicht nur erreichen, wir wollten sie mitnehmen. Das ist uns gelungen und wir freuen uns, dass das Expofestival TALENTpro so gut angenommen wird”, freut sich Alexander R. Petsch, CEO des veranstaltenden HRM Research Institutes, über das Durchbrechen der Schallmauer. „1.000 Teilnehmer waren von Beginn an unser Ziel – wir sind dankbar, dass sich bereits sieben Tage vor der Veranstaltung über 1.000 Personaler und Recruiter ein Ticket gesichert haben.” Kurzentschlossene können sich ihr Ticket direkt vor Ort sichern.

Experts wanted: Talent Acquisition als Key Player in Zeiten von disruptiven Technologien und agilen Teams

Kerstin Wagner

Für die digitale Transformation und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle braucht man die klügsten Köpfe. Hier ist der Einsatz von Talent-Acquisition-Experten gefragt. Dabei geht das Aufgabenportfolio weit über das klassische Recruiting und Employer Branding hinaus. Kerstin Wagner erläutert auf der TALENTpro in welche Richtung sich die Rolle von Talent Acquisition weiterentwickeln wird und wie die Personalgewinnung der Deutschen Bahn dabei aktiv mitgestaltet.

Recruiting Convent #RC18 liefert neue Impulse von Employer-Branding-Strategien über ePrivacy hin zu Robot-Recruiting

  • Christoph Beck

    Professor Dr. Christoph Beck übergibt etablierten Branchentreff an Gero Hesse von TERRITORY EMBRACE

  • Im neuen Stil: #RC18 unter dem Motto Innovate & Survive am 6./7. Juni 2018 in Düsseldorf
  • Keynote von Richard David Precht

Unter neuer Führung wandelt sich der Recruiting Convent zum #RC18. In hochkarätigen Key Notes, Paneldiskussionen, Best Practice Cases und Workshops werden Personalfragen im Zeitalter der Digitalisierung diskutiert und das Zusammenspiel von HR und technischen Innovationen betrachtet. Um in Zeiten der Digitalisierung bei der Gewinnung von Fach- und Führungskräften erfolgreich zu sein, müssen neue Wege beschritten werden.

 

Stabübergabe: Der Recruiting Convent unter neuer Leitung

Gero Hesse

Der Recruiting Convent ist die „Muss“-Veranstaltung für alle an Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting Interessierten und findet am 6. und 7. Juni 2018 bereits zum 11. Mal statt. Allerdings nicht mehr unter der Ägide von Prof. Dr. Christoph Beck, sondern modernisiert unter der Leitung eines anderen bekannten Gesichts aus der Szene, nämlich Gero Hesse. Crosswater hat einmal genauer nachgefragt:

 

Crosswater: Herr Hesse, wie lange sind Sie eigentlich schon in der Employer-Branding-Branche tätig?

Die Recruiting-Explosion: Jäger werden zu Gejagten

Alexander Petsch

Von Alexander Petsch, Geschäftführer børding messe und Veranstalter der TALENTpro und Stefanie Hornung, Head of Communications & Media Cooperations, børding messe

Die Wucht der Digitalisierung ist für Arbeitgeber nahezu überall spürbar – immer stärker auch im Personalmanagement. Die wohl größte Sprengkraft entwickelt sich im Recruiting. Vieles ist dabei in der Testphase und manches noch nicht einmal gedacht.

Klar ist: Die aktuellen Veränderungen haben massive Auswirkungen auf die Profession des Recruiters. Böse Zungen behaupten, der Berufsstand werde zunehmend obsolet. Doch vielleicht wird er gerade jetzt unendlich wichtig.

 

ABSOLVENTA launcht B2B-Magazin Recruiting Essentials

Christoph Jost

Die erste Ausgabe von „Recruiting Essentials“ ist erschienen. Das Magazin präsentiert Inhalte rund um Recruiting und Employer Branding und bietet Fachleuten eine Plattform für Austausch. Mit dabei: Elf Artikel von Top-Recruitern und Employer-Branding-Experten.

Erstmalig schien am 7. Dezember 2017 das Magazin Recruiting Essentials. Das Projekt von der Absolventa GmbH stellt Kampagnen, Ideen und Best Practices von Unternehmen und Top-Personalern in den Fokus. Die Publikation wendet sich an Fachleute aus den Bereichen Recruiting und Employer Branding und wird künftig halbjährlich erscheinen.

Generation Content: Arbeitgeber punkten mit Inhalten statt Entertainment

Christoph Jost

Das aktuelle GenY-Barometer ergab: Content Marketing erobert Employer Branding und Recruiting. Die Generation Y ist zwar Content-affin, geht aber auch sehr selektiv vor. Glaubwürdige Inhalte, die Orientierung stiften, punkten. Unterhaltung sucht die junge Generation im Zusammenhang mit Job und Karriere jedoch nicht.

Headcount out – Headcontent in

Markus Müller

Ein Gastbeitrag von Markus Müller

Recruiting: Es kommt nicht auf den Headcount an, sondern auf das, was in den Köpfen drin ist! — Banken im Wettbewerb um die klügsten Köpfe

Wir sind mitten in der Konsolidierung des Bankensektors in Europa. Niedrigzinsen, Regulierung und zunehmende Digitalisierung sind die Treiber. EU-weit sind damit nur noch 2,8 Millionen Menschen im Bankensektor beschäftigt, so wenige wie seit 1997 nicht mehr. Die Ausnahme bilden Experten im Finanzbereich. Einerseits erfordern Digitalisierung und Automatisierung der Prozesse einen steten Bedarf an IT-Spezialisten und Datenmanagern. Andererseits brauchen wir mehr Finanzmathematiker und Physiker für die Analyseabteilungen wie etwa das Risikocontrolling. […]. (Quelle:http://www.handelsblatt.com/my/meinung/gastbeitraege/recruiting-in-der-bankenbranche-auf-die-kultur-kommt-es-an/20373996.html?ticket=ST-4733766-1cZRHwqFrSbj3KX1egcC-ap2).

  …