Recruiting

Messe verzeichnet Besucherzuwachs und punktet mit Themenvielfalt

Ralf Hocke
Ralf Hocke

Nachbericht PERSONAL2016 Süd 

  • 4.813 Personalexperten besuchten die PERSONAL2016 Süd, 2.402 Gesundheitsexperten waren auf der Corporate Health Convention
  • Das Stuttgarter Messe-Duo zieht 2017 in die repräsentative Halle 1 direkt an Eingang Ost

Am Dienstag und Mittwoch gaben die PERSONAL2016 Süd und die Parallelmesse Corporate Health Convention in der Messe Stuttgart Einblick in die Entwicklung der Arbeitswelt. Topaktuelle Diskussionen, etwa zu der soeben verabschiedeten Neuregelung von Zeitarbeit und Werkverträgen, und die Präsentation neuer Studien zu den Themen mobiles Arbeiten und Recruiting ergänzten die Leistungsschau der insgesamt 465 Aussteller. Die beiden Messen zogen zusammen 7.215 Besucher an.

Bewerbermanagement und e-Recruiting

Eine offene Stelle mit dem möglichst passenden Bewerber zu besetzen – das ist eines der wichtigsten Ziele im Geschäftsalltag. Sowohl die Anforderungen an potenzielle Arbeitnehmer als auch die Zahl der geeigneten Kandidaten steigen jedoch stetig an. Hinzu kommt die Möglichkeit, sich auf vielen, unterschiedlichen Kanälen für eine Stelle zu bewerben. Oft sind die verschiedenen Abteilungen mit der Flut an Bewerbungen überfordert. Von der Stellenausschreibung bis zur tatsächlichen Besetzung vergehen Wochen, manchmal Monate. Ein standardisiertes, elektronisch basiertes Verfahren eignet sich ideal, um den konventionellen Bewerbungsprozess erfolgreich zu beschleunigen. Effektives und strukturiertes Bewerbermanagement ist die angenehme Folge.

Neuer Lotse für die Mitarbeiter- und Jobsuche

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Neues Vergleichsportal für Online-Jobbörsen sorgt für mehr Transparenz in schier unüberschaubarem Markt – Betreiber ist das HR-Fachportal Crosswater-Job-Guide

Bad Soden, April 2016. Arbeitgeber und Jobsucher dürfen sich ab sofort auf mehr Durchblick im trüben Dickicht der Online-Jobbörsen auf dem deutschen Arbeitsmarkt freuen. Hintergrund: Mit dem Jobbörsen-Kompass startet ein neues Bewertungsportal für Karriereportale, dessen Betreiber mit „Crosswater-Job-Guide“ eines der meist gelesenen HR-Fachportale im Internet ist. Die Funktionsweise des Portals ähnelt Vergleichsportalen für Hotels, Versicherungen oder ähnlichen Anbietern – entscheidender Unterschied: Es sammelt die Stimmen aller Nutzer, sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Kandidatenseite und sorgt so für einen 360-Grad-Blick auf die verfügbaren Anbieter. Ziel des neuen Portals ist mehr Transparenz im Markt der mehr als 1.500 Online-Jobbörsen in Deutschland, damit Arbeitgeber und Kandidaten auf einen Blick erkennen, welches Portal das richtige für ihre Bedürfnisse ist. Unter www.jobbörsen-kompass.de stehen die aktuellen Einschätzungen interessierten Nutzern kostenlos und ohne jede Zugangsbeschränkung zur Verfügung.

Termin vormerken: HR Innovation Day 2016 in Leipzig mit aktueller Agenda

Wegweisend: Prof. Dr. Peter M. Wald auf der HR-Edge
Prof. Dr. Peter M. Wald zeigt wo es lang geht

Lange war es ein gut gehütetes Geheimnis, was Peter Wald in Leipzig für den HR Innovation Day plant. Nun kommt die Agenda ans Tageslicht, gefüllt mit einer Bandbreite von Themen. Der Vorteil für Personaler: Die Veranstaltung findet an einem Samstag statt. Sie brauchen Ihren Chef also nicht um Teilnahme-Erlaubnis bitten.

Wann/Wo:
28. Mai 2016 ab 8:00 bzw. 9:45 Uhr im Gutenberg-Bau der HTWK Leipzig
(Gustav-Freytag-Str. 42 in 04277 Leipzig)

Für wen:
Young (und ältere) HR Professionals, Studierende mit dem Schwerpunkt Human Resources, an aktuellen HR- und Führungs-Themen Interessierte

Martin Gaedt nervt mit seinen 44 Fragen zum Fachkräftemangel

Martin Gaedt
Martin Gaedt

In seinem Buch Mythos Fachkräftemangel zog er der Arbeitsmarkt-Propagandamaschine die Fratze vom Gesicht. Allzu lange hatten Ingenieur-Verbände, große DAX-Konzerne und Arbeitgeber mit Besetzungsproblemen die Politik weichgekocht, um ihre spezifischen Interessen zu vertreten. Nach dem Erscheinen des Buches ging er auf Vortragstour bis in die entlegensten Winkel der Republik und hatte immer drei Dinge dabei.

Sourcing in der Praxis: „Bild“ Dir keine Meinung!

Henrik Zaborowski
Henrik Zaborowski

Von Hendrik Zaborowski

Aus dem Leben eines Sourcers

Sourcing ist keine Raketenwissenschaft, hat aber seine nicht zu unterschätzenden Tücken. Die Techniken lassen sich lernen. Zum Beispiel in Sourcing Trainings von Barbara Braehmer. Was aber genauso wichtig ist, ist das mindset, wie ich in meinem letzen Artikel „DER Schlüssel für erfolgreiches Recruiting“ schrieb. Und welche Bedeutung das mindset in der Praxis des Sourcing und der Personalauswahl hat, möchte ich Ihnen an einem „echten Fall“ aus meinem Sourcing Alltag schildern. Glücklicherweise mit Happy End. Und am Ende können Sie sogar noch einen kleinen „Sourcing Wissenstest“ machen. Also, bereit?

Die größten Herausforderungen und Zeitfresser im Recruiting

In puncto Recruiting stehen Personaler jedes Jahr vor neuen großen Herausforderungen. Wie eine Umfrage des HR-Lösungsanbieters Talents Connect zeigt, spielen hier der Zeitdruck und der administrative Aufwand eine bedeutende Rolle. Der HR rennt die Zeit davon.

 

Benjamin Auerbach übernimmt das Ressort Marketing und Unternehmenskommunikation bei mediaintown

Benjamin Auerbach
Benjamin Auerbach

Geschäftsführer Stefan Kraft übergibt die Leitung in die Hände eines erfahrenen Kommunikators.

Benjamin Auerbach verantwortet seit dem 1. Oktober 2015 den Bereich Marketing und Kommunikation bei mediaintown.

 

Benjamin Auerbach arbeitete zuletzt in der Konzernkommunikation der Mainova AG. Zuvor war er fünf Jahre als Redakteur und Projektleiter bei der Kommit Medien GmbH tätig. Er berichtet direkt an Stefan Kraft, Geschäftsführer von mediaintown und Gesellschafter der Unternehmensgruppe. Benjamin Auerbach hat zunächst Politik und Geschichte in Frankfurt studiert und nach seinem Magisterabschluss einen Master of Arts im Fach Corporate Publishing an der Universität Leipzig erworben.

Arbeit, die man wirklich, wirklich will: feelgood@work zum Thema New Work

Christian Schrader
Christian Schrader

Flache Hierarchien statt Morgenappell, motiviertes Arbeiten statt Dienst nach Vorschrift und flexible Beschäftigungszeiten statt Stechuhr. Bei vielen Arbeitgebern herrscht heutzutage eine Unternehmenskultur, die weit weg ist vom Bild eines Konzernsoldaten. Schade bloß, dass diese wichtigen Einblicke potenziellen Mitarbeitern in regulären Stellenausschreibungen meist verborgen bleiben.

Karrierebrücken für China-Talente

China-fokussierte Jobmesse im 5. Jahr mit erneutem Ausstellerzuwachs

Europas führende Jobmesse mit China-Fokus berichtet steigende Ausstellerzahlen für die Veranstaltungen in Düsseldorf und München. Trotz Unsicherheiten im China-Geschäft rekrutieren auch in diesem Jahr mehr europäische und chinesische Unternehmen auf den SinoJobs Career Days.

picture_bruecke_fenghuang_China_400