Stephan Grabmeier

Top-Innovator wechselt zur führenden Personal- und Managementberatung

Stephan Grabmeier

Stephan Grabmeier verstärkt Kienbaum als Chief Innovation Officer

Stephan Grabmeier wechselt zum 1. Januar 2018 von der Haufe Group zur Personal- und Managementberatung Kienbaum und verantwortet dort als Chief Innovation Officer die Entwicklung von innovativen und digital getriebenen Kundenservices. Die Rolle wird bei Kienbaum neu geschaffen und fokussiert darauf, die fortschreitende Digitalisierung in den People- und Organisations-Themen mit innovativen Lösungsformaten zu unterstützen. Gleichzeitig übernimmt Stephan Grabmeier die Betreuung der sieben Kienbaum-Portfoliounternehmen, die über die Beteiligungsgesellschaft Highland Pine Investment gesteuert werden. Zudem wird Grabmeier strategische Kooperationen aufbauen und unter anderem die Vernetzung zur Haufe Group fortführen: Im Fokus stehen dabei gemeinsame Transformationsprojekte, denn Kienbaum und Haufe haben beide erkannt, dass nachhaltig erfolgreicher Wandel nur über einen ganzheitlichen Mix aus Beratung, Technologie und kultureller Veränderung gelingen kann.

Messe verzeichnet Besucherzuwachs und punktet mit Themenvielfalt

Ralf Hocke
Ralf Hocke

Nachbericht PERSONAL2016 Süd 

  • 4.813 Personalexperten besuchten die PERSONAL2016 Süd, 2.402 Gesundheitsexperten waren auf der Corporate Health Convention
  • Das Stuttgarter Messe-Duo zieht 2017 in die repräsentative Halle 1 direkt an Eingang Ost

Am Dienstag und Mittwoch gaben die PERSONAL2016 Süd und die Parallelmesse Corporate Health Convention in der Messe Stuttgart Einblick in die Entwicklung der Arbeitswelt. Topaktuelle Diskussionen, etwa zu der soeben verabschiedeten Neuregelung von Zeitarbeit und Werkverträgen, und die Präsentation neuer Studien zu den Themen mobiles Arbeiten und Recruiting ergänzten die Leistungsschau der insgesamt 465 Aussteller. Die beiden Messen zogen zusammen 7.215 Besucher an.

Disruptive Thinking: Wollen wir ein neues Denken in Personalführung und Bildung?

Stephan Grabmeier
Stephan Grabmeier

Line-up PERSONAL2016 Süd

  • Die Keynote Speaker der Messe PERSONAL2016 Süd vom 10. bis 11. Mai in Stuttgart stehen fest
  • Hauptredner knüpfen an die Spotlights „Digital arbeiten“ (inklusive „Mobiles Arbeiten“) und „Personalmanagement im Mittelstand“ an

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Arbeitswelt lässt sich nicht aufhalten. „Weiter so“ in puncto Führung und Personalmanagement bringen dabei vermutlich nicht den gewünschten Erfolg. Wie Agilität, vernetztes Handeln und Qualifizierung in Zukunft möglich werden, erläutern die Keynote Speaker der PERSONAL2016 Süd – darunter der Pionier des „Disruptive Thinking“ im deutschsprachigen Raum Dr. Bernhard von Mutius, der Chief Innovation Evangelist von Haufe-umantis Stephan Grabmeier und Alnatura-Personalchef Joachim Schledt.

Im Zukunftslabor: Personaler brauchen Raum zum Experimentieren

Stefanie Hornung
Stefanie Hornung

Nachbericht Zukunft Personal 2014

Von Stefanie Hornung, Pressesprecherin „Zukunft Personal“

  • Zukunft Personal baut interaktive Formate wie  „FutureLAB HR“ und „HR Solution Check“ weiter aus
  • Führungskräfte wünschen sich neues Leadership, brauchen aber noch mehr Mut und Räume zum Experimentieren
  • Veranstalter spring Messe Management stärkt Forschungsaktivitäten: Demnächst startet die Zukunftsstudie „Big Data in HR“

Köln. Digitalisierung, Flexibilisierung und Demokratisierung – das sind aktuell die Treiber für Veränderungen im Personalmanagement. Diese Trends veranschaulichte die Zukunft Personal vom 14. bis 16. Oktober in Köln an den Ständen der Aussteller und im umfassenden Vortragsprogramm. Offenheit für neue Wege in der Personalarbeit forderte die Branche nicht nur theoretisch von ihren Berufsvertretern ein, sondern konnte sie in neuen Formaten auch direkt auf Europas größter Messe für Personalmanagement demonstrieren und zur Diskussion stellen.

Jobbörsen Bulletin: Recruiting folgt auch den Regeln der Aufmerksamkeitsökonomie

Ein Crosswater Newsletter vom 11.9.2014

 

Gestaltete Stellenanzeigen rücken das Arbeitgeberimage in ein strahlendes Licht, Stellenanzeigen im responsive Design machen das Lesen auf dem Smartphone leichter und tragen zu einer besseren Akzeptanz des mobile Recruiting bei. Mit Eye-Tracking-Analysen wird deutlich gemacht, auf welche Brennpunkte sich die Kandidatenblicke hinwenden, um aus der Textwüste der ewig langen Tätigkeitsbeschreibungen zu entfliehen. Stellenanzeigen werden nach dem „Modell Pusteblume“ publiziert, die Winde der Jobsuchmaschinen tragen sie in alle Winkel der Internet-Plattformen. Bedauerlich ist nur, wenn es zu einem „kollisisonsfreien Recruiting“ kommt, wenn die publizierten Stellenanzeigen keine Chance haben, auf die richtigen Kandidaten zu treffen. Arbeitgeber suchen am Bewerber vorbei. …

Messe HR Tech Europe: Vortrag von Stephan Grabmeier und viasto über Best Practices beim Einsatz zeitversetzter Videointerviews im Recruiting der Deutschen Telekom

Stephan Grabmeier
Stephan Grabmeier

Stephan Grabmeier, ehemals Head of Innovation & Culture Initiatives bei der Deutschen Telekom, und Sara Lindemann von HR Innovationsführer viasto, referieren zusammen am 25. Oktober 2013 von 15:15 – 15:45 Uhr auf der “HR Tech Europe“ in Amsterdam über „Best practices for asynchronous video interviewing. The „why“, the „how“ and the „so what“?“

Stephan Grabmeier beteiligt sich an HR-Software Anbieter Viasto

Stephan Grabmeier
Stephan Grabmeier

Bonn –  Innovation Evangelists, unter der Führung von Stephan Grabmeier, investieren beim Berliner Software-as-a-Service-Anbieter Viasto, ein Spezialist für zeitversetzte Videointerviews.

„Diese Art der Personalauswahl wird in Zukunft aus Rekrutierungsprozessen nicht mehr wegzudenken sein. Viasto hat sich über seinen eignungsdiagnostisch fundierten Hintergrund und den kompetenzbasierten Bewertungsmöglichkeiten bereits heute als Qualitätsführer in diesem jungen Markt etabliert. Das Team ist hochkompetent, visionär und professionell“, erläutert Grabmeier seinen Entschluss, als Business Angel an Bord zu gehen.

Wer möchte nicht in die Zukunft blicken?

Hager Zukunftsforum

Sven Gabor Janzky, Trendforscher
Sven Gabor Janzky, Trendforscher

Im Rahmen des Hager Zukunftsforums 2013 lud die Hager Unternehmensberatung zu einem spannenden Nachmittag mit Blick in die Zukunft ein. Gemeinsam mit dem renommierten Trendforscher Sven Gábor Jánszky als Referenten und mit namhaften deutschen Top Managern in einer Panel-Diskussion ging es rund um die Fragestellung: „Wie leben und arbeiten wir in der Zukunft“.

 

Der Trendforscher Sven Gábor Jánszky hat dieses branchenübergreifende Szenario in einem imaginären Tag im Leben eines Menschen in der Zukunft beschrieben. Er nahm seine Zuschauer mit auf eine Zeitreise.

Wechsel in der Personalszene: Gutscher, Sauer, Grabmeier

Neue Ressortleiterin Personal bei der TARGOBANK

Claudia Gutscher

Die Targobank hat mit Claudia Gutscher eine neue Ressortleiterin Personal. Die 41-Jährige folgt auf Wolfgang Kaiser, der Anfang des Jahres den passiven Teil der Altersteilzeit angetreten hat, und berichtet an Franz Josef Nick, den Vorstandsvorsitzenden der Targobank. Gutscher war bereits seit 2011 stellvertretende Ressortleiterin Personal, zusätzlich zu ihrer Funktion als Bereichsleiterin Generalisten, Personalmarketing und Ausbildung.

Stephan Grabmeier verlässt die Deutsche Telekom

Stephan Grabmeier
Stephan Grabmeier

Stephan Grabmeier, bisheriger Leiter des Centers of Excellence Enterprise 2.0 sowie Head of Cultural Initiatives der Deutschen Telekom, verlässt das Unternehmen offiziell zum 31.05.2013 auf eigenen Wunsch.

Nach über vier Jahren in leitender Funktion beim Bonner Telekommunikations-Konzern zieht es den Enterprise 2.0-Experten nun in die Selbständigkeit.  Am 15. Juni 2013 brachte Grabmeier sein Unternehmen Innovation Evangelists an den Start. Kernaufgabe des neuen Start-ups soll sein, Firmen bei Entwicklung und Umsetzung von Social Business, also den Aufbau von vernetzten Arbeitsstrukturen, zu begleiten. Dabei reicht das Leistungsspektrum von Strategie-Entwicklung  bis hin zur Prozess,- und Organisationsberatung und dem Erstellen entsprechender Transformation Roadmaps.