Stundensatz

Freelancer: Junior oder Senior? Es ist kompliziert

Stefan Symanek

Junior und Senior sind häufig verwendete Begriffe, um den erforderlichen Erfahrungsgrad in Projektausschreibungen zu spezifizieren. Doch was sich hinter den Bezeichnungen verbirgt, ist nicht einheitlich festgelegt. GULP, ein führender Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, hat daher Freelancer nach ihren eigenen Erfahrungen mit der Kategorisierung von Junior und Senior befragt. Das Fazit der 422 Umfrage-Teilnehmer: Eine Unterscheidung ist durchaus sinnvoll, doch die Kriterien sind nicht ganz so leicht festzulegen. Allerdings ist die Mehrheit der Meinung, dass sich die Titel trotzdem auf den verhandelten Stundensatz auswirken.

 

Studie: Wie Alter und Erfahrung die Stundensätze von IT- und Engineering-Freelancern beeinflussen

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Nicht immer lässt sich als Freelancer mit der größten Erfahrung auch der beste Stundensatz verdienen. Das ergibt die aktuelle Freelancer Studie von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance. Die Gegenüberstellung von Alter, Berufserfahrung und Stundensatz der 1.094 teilnehmenden IT- und Engineering-Freelancer zeigt: Auch ohne jahrzehntelange Erfahrung als Freelancer gehen die Spezialisten selbstbewusst in die Honorarverhandlungen.

SAP: Sichere Bank für Freelancer

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Trotz leicht sinkender Nachfrage ist der Markt für SAP allgemein rosig und SAP-Experten sind immer noch überdurchschnittlich gut bezahlt. Das ergibt eine Marktstudie von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance. In der Analyse nimmt das Unternehmen die Entwicklung am SAP-Projektmarkt hinsichtlich Nachfrage, Stundensatz und einzelner SAP-Module unter die Lupe.

Big Data: Hier verdienen Freelancer am besten

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Im Großraum München gab es in den letzten zwölf Monaten die meisten Big Data Projektanfragen. Das ergibt eine aktuelle Auswertung von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance. Der höchste Stundensatz lässt sich jedoch nicht in der bayerischen IT-Hochburg erzielen. Auch hinsichtlich der allgemeinen Angebotssituation ist bei Big Data noch Luft nach oben. Für die Marktstudie analysierte das Unternehmen die über den GULP Server laufenden Projektangebote für Freelancer mit dem fachlichen Schwerpunkt Big Data.

Freelancer: Herkunft und Verdienst

Wo sind die Hotspots des Freelancing in Deutschland? In der Freelancer-Studie 2016 hat das IT-Projektportal freelancermap die Bundesländer gegeneinander antreten lassen und ermittelt, wer die meisten freiberuflichen Experten stellt und wo die Verdienstmöglichkeiten hierzulande am besten sind. Die Ergebnisse wurden nun in einem spannenden Ranking zusammengefasst.

GULP Freelancer Studie: IT-Experten kennen ihren Wert

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Nach einer leichten Stagnation im letzten Jahr ist der durchschnittliche Stundensatz von IT-Freiberuflern erneut gestiegen. Das ergibt die aktuelle Freelancer Studie von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance. Mit 1.291 teilnehmenden IT-Freelancern gibt die dreiteilige Studie einen tiefen Einblick in die Arbeitsrealität der Experten. Im ersten Teil nimmt sie die Stundensätze und finanzielle Situation der Freiberufler unter die Lupe. Doch trotz höherer Honorare bleibt unterm Strich nur marginal weniger für die Freelancer über.

Ergebnisse der Freelancer Umfrage 2016

711 Freiberufler nahmen innerhalb von 3 Monaten (Februar bis April) an der erstmalig durchgeführten Freelancer Umfrage 2016 teil. Mit insgesamt 46 Fragen beleuchtet die Umfrage wichtige Themenbereiche des Freelancer-Alltags.Damit wurde eine breite Datenbasis generiert, um relevante Umfrageergebnisse für den deutschsprachigen Freelancer-Markt zu präsentieren.Schwerpunkte waren unter anderem die finanzielle Situation sowie die Entwicklung der Stundensätze.

Marktstudie: Java, C++ und C#

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Welche Programmiersprache bietet die besten Projektchancen für IT-Freelancer? Womit erzielt man den höchsten Stundensatz?

Bereits seit vielen Jahren beobachtet GULP die Entwicklung der drei populären Programmiersprachen Java, C++ und C#. Im Rahmen einer neuen Marktstudie wurde die Entwicklung von Nachfrage und Stundensatz einer aktuellen Überprüfung unterzogen. Die Daten hierfür lieferten vor allem der GULP Trend Analyzer, Gradmesser für die Angebots- und Nachfragesituation auf dem IT-Projektmarkt, und der GULP Stundensatz Kalkulator, mit dessen Hilfe die branchenüblichen Stundensätze ermittelt werden können.

Die 5 Top-Einflussfaktoren auf den Stundensatz von Freelancern

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Projektportal GULP veröffentlicht Update seiner jährlichen Stundensatz-Auswertung

München/Zürich.  Rolle im Projekt, Markt, Land, Berufserfahrung und Alter: Sie alle beeinflussen den Stundensatz von IT-/Engineering-Freelancern. Am meisten fordert derzeit ein Schweizer IT-Projektleiter im Alter von 50 Jahren und mit 20 Jahren Berufserfahrung – zumindest rein rechnerisch. Auf jeden Fall ist die Marktsituation im Moment so günstig wie noch nie. Das sind aktuelle Ergebnisse der seit 1999 durchgeführten GULP Stundensatz-Auswertung. GULP, Projektportal und Personalagentur für externe IT-/Engineering-Spezialisten, wertet die Honorarforderungen der im eigenen Kandidatenpool registrierten Freelancer einmal pro Jahr aus.

Markt oder Alter: Was hat mehr Einfluss auf Freelancer-Honorare?

Die Stundensätze von vier Modell-Selbstständigen im Zeitverlauf

(Oktober 2012)

 Inhalt dieses Artikels:

Der heute 35-jährige Selbstständige | Der heute 45-jährige Selbstständige | Der heute 55-jährige Selbstständige | Der heute 65-jährige Selbstständige

IT-Freiberufler zwischen 40 und 55 Jahren fordern derzeit im Schnitt die höchsten Honorare (76 Euro) – mehr als ihre jüngeren und ihre älteren Kollegen. Die Stundensätze von Freelancern verändern sich also mit deren Alter und mit steigender Erfahrung. Doch gleichzeitig wandelt sich das geforderte Honorar auch mit der Marktsituation im Lauf der Jahre. Freelancer mit 45 fordern heute durchschnittlich 77 Euro und damit zum Beispiel nur einen Euro mehr als diese Altersgruppe vor zehn Jahren forderte, aber sieben Euro mehr als Gleichaltrige vor fünf Jahren. Wie wirkt sich der Einfluss der Zeit, der Marktentwicklung, des Alters und der Erfahrung also im Konkreten auf die Honorare von IT-Freelancern aus? Wir haben uns vier verschieden alte Modell-Freelancer angesehen – sie sind heute 35, 45, 55 und 65 Jahre alt. Wie stand es im August 2012, im August 2007 und im August 2002 um ihre Honorarforderungen?