Ausschreibung HR Journalismuspreis

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) schreibt in diesem Jahr bereits zum dritten Mal den HR Journalismuspreis aus. Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Preis würdigt journalistische Arbeiten in Print- und Onlinemedien, welche die zentrale Rolle und die Herausforderungen des Personalmanagements vor dem Hintergrund aktueller wirtschaftlicher und politischer Zusammenhänge veranschaulichen und die HR-Profession als Ganzes oder Teildisziplinen einem breiten Publikum zugänglich machen. Die Auszeichnung wird auf dem Personalmanagementkongress des BPM am 27. Juni 2014 in Berlin vergeben.


Vor dem Hintergrund eines immer deutlicher zu Tage tretenden demografischen Wandels und des viel beschriebenen Fachkräftemangels steht das Personalmanagement in Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Institutionen vor einer besonderen Herausforderung: Es muss den Nachwuchs sichern und die bestehende Belegschaft halten, motivieren und professionalisieren, um die Weichen für die wirtschaftliche Zukunft zu stellen. Dennoch kommt der Profession des Personalmanagements in der öffentlichen Debatte um Themen an der Schnittstelle von Wirtschaft und Politik häufig nur geringe Aufmerksamkeit zu. Der BPM setzt sich dafür ein, den Sinn der Gesellschaft für eine Profession zu schärfen, die im Kampf um wirtschaftliches Fortkommen zwar ein elementares Zahnrad darstellt, in der öffentlichen Wahrnehmung jedoch häufig untergeht. Der HR Journalismuspreis würdigt prägnante journalistische Beiträge, die die Stimme für das Personalmanagement erheben und das Berufsbild oder Teile dessen einer breiten Leserschaft vorstellen.

 

Die Zielgruppe
Die Ausschreibung richtet sich an hauptberuflich tätige Journalisten und Autoren. Beiträge werden entweder von den Autoren selbst eingereicht oder durch dritte Personen vorgeschlagen. Auch journalistische Gemeinschaftsarbeiten von Ressorts oder Redaktionen werden von der Jury berücksichtigt.

 

Die Einreichung
Der HR Journalismuspreis ehrt Beiträge in deutschsprachigen Print- und Onlinemedien, die sich an ein breites Publikum richten und zwischen dem 5. Juni 2013 und dem 5. Juni 2014 erstmalig veröffentlicht wurden. Nicht eingereicht werden können Artikel, die ausschließlich in Fachmedien erschienen sind. Die Einreichungen sollten sich schwerpunktmäßig dem Personalmanagement als Berufstand oder Teildisziplinen des Personalmanagements widmen, Zusammenhänge greifbar machen und einen Beitrag zur höheren Bekanntheit und Transparenz des Berufbildes leisten. Die Zahl der Einsendungen pro Autor oder Autorengruppe ist auf zwei begrenzt. Die Einreichung ist kostenlos.

 

Der Bewerbungsprozess
Bewerbungen um den Journalistenpreis können über eine Onlinemaske unter http://www.personalmanagementkongress.de/ausschreibung/ eingereicht werden. Die Bewerbung erfordert, neben dem eigentlichen Beitrag oder Artikel, einen Beleg der Veröffentlichung im definierten Zeitraum. Einreichungsschluss ist der 5. Juni 2014.

 

Die Jury
Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine mit Wissenschaftlern, HR-Praktikern und Journalisten besetzte Jury. Ausführliche Informationen zur Jury finden Sie unter:
http://www.personalmanagementkongress.de/category/jury-2014/

 

Der Stifter
Der HR Journalismuspreis wird gestiftet von der ADP Employer Services GmbH, mit Sitz in Neu-Isenburg. ADP bietet seit über 60 Jahren Service-Dienstleitungen rund um das Thema Entgeltabrechnung, Personaladministration und HR-Management. Der Sitz des Stammhauses befindet sich in New Jersey, USA.

 

Die Veranstalter der Ausschreibung
Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) ist die führende berufsständische Vereinigung für Personalmanager und Personalverantwortliche aus Unternehmen, Verbänden und anderen Organisationen. Der BPM entwickelt ein Leitbild des Berufsstandes und leistet einen Beitrag zu dessen Professionalisierung, Qualifizierung und Internationalisierung, setzt sich für anerkannte Ausbildungsstandards ein und trägt dazu bei, den Austausch innerhalb des Berufsstandes zu fördern.

 

Ihre Ansprechpartnerin
Nina Göllinger
Leiterin Bundesgeschäftsstelle
Bundesverband der Personalmanager e.V.
Friedrichstraße 209
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 84 85 93 00
Fax: +49 (0)30 484 85 92 00
nina.goellinger@bpm.de
www.bpm.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.