Personalwechsel: Roland Berger, Klöckner, Saatchi+Saatchi & Co

Autor: Bernd Gey, Personalintern

Angelika Kambeck
Angelika Kambeck

Klöckner mit neuer Konzern-Personalleiterin
Angelika Kambeck
ist seit Mitte Mai Konzern-Personalleiterin (Head of Group HR) bei der Klöckner & Co SE (Duisburg). Die Position ist bei dem Stahl- und Metalldistributor aufgrund personeller Veränderung und der dadurch entstandenen angepassten Aufgabenverteilung in dieser Form neu geschaffen worden. Das Ziel ist, HR als strategisch wichtiges Themengebiet weiterhin erfolgreich voranzutreiben. Die Diplom-Pädagogin (Universität Duisburg-Essen) berichtet direkt an den CEO des Unternehmens, Gisbert Rühl. Bei Klöckner & Co arbeitet Kambeck bereits seit Ende 2010 und war zuvor in verschiedenen HR-Funktionen bei E.ON und Volkswagen tätig (Executive HR, Talent Management, Strategic Group HR). Klöckner & Co ist weltweit einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributoren und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen und beschäftigt rund 9.200 Mitarbeiter.

Jonitz hört bei Hettich auf
Stefan Jonitz
, seit März 2012 Mitglied der Geschäftsleitung bei der Hettich Unternehmensgruppe (Kirchlengern), hat das Unternehmen zum 30. April 2016 auf eigenen Wunsch verlassen. In der Übergangszeit übernimmt der Vorsitzende der Geschäftsleitung, Dr. Andreas Hettich, zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben, die Verantwortung für die Bereiche Finanzen, Personal und Recht, die Jonitz verantwortet hat. Insgesamt war Jonitz mehr als 23 Jahren bei einem der weltweit größten Hersteller von Möbelbeschlägen mit mehr als 5.900 Mitarbeitenden tätig.

Tipp: Hier könnte eine interessante Vakanz als CFO (einschließlich HR) entstanden sein.

 

W & L. Jordan erstmals mit CFO

Thomas Peter (48) ist seit Februar 2016 neuer kaufmännischer Geschäftsführer bei dem familiengeführten Holzhandelsunternehmen W. & L. Jordan GmbH (Kassel). Der Dipl.-Wirtsch.-Ing. verantwortet als CFO neben den Finanzen die Bereiche Logistik, Immobilien, IT, Personal, Revision sowie Recht und Versicherungen. Vorher war er seit 2003 in verschiedenen Managementfunktionen bei Logwin tätig, seit 2008 als Alleingeschäftsführer Shared Services Finance / IT / HR.

 

 

Bör wechselt als Kanzlerin von Passau nach Berlin
Dr.-Ing. Andrea K. Bör
(Jg. 1970) soll Kanzlerin der Freien Universität Berlin werden. Die Entscheidung des Kuratoriums der Hochschule bedarf noch der Zustimmung durch den Senat von Berlin, der die Kandidatin bestellt und nach der sich der Amtsantritt richtet. Bör soll Nachfolgerin von Peter Lange werden, der Ende 2015, nach 15-jähriger Wahrnehmung der Amtsgeschäfte, in den Ruhestand getreten ist. Nach ihrem Abschluss als Diplomingenieurin war Bör als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Technischen Universität München tätig und promovierte dort im Jahr 2005. Es folgten Stationen an der Technischen Universität München als Referentin eines Vizepräsidenten und daran anschließend als Geschäftsführerin der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Im Jahr 2008 wechselte sie als Chief Information Officer an die Universität des Saarlandes. Seit November 2011 ist sie Kanzlerin der Universität Passau und somit Leiterin der Verwaltung.

Tipp: In Passau ist vermutlich die Leitung der Verwaltung neu zu besetzen

 

Stadt Xanten: DBX mit neuem Chef

Harald Rodiek (49) ist seit April 2016 neuer Vorstand des Dienstleistungsbetriebes Xanten (DBX). Zu seinen Verantwortungsbereich gehört u.a. das Personalwesen auf Geschäftsführungsebene. Er folgt auf Kurt Reintjes, der im November 2015 von seinem Amt freigestellt wurde (das Arbeitsgericht in Wesel ist mit dem Fall befasst). Reintjes‘ Aufgaben wurden seitdem vom Leiter des DBX-Verwaltungsrats und Technischen Beigeordneten Niklas Franke kommissarisch übernommen. Rodiek arbeite bis zu seinem Wechsel nach Xanten beim Abwasserbetrieb der Stadt Goch und war dort für den Bereich Wasserwirtschaft mit Aufgaben wie Kanal- und Straßenbau sowie für Gewässerschutz zuständig. Nach dem Studium in Bochum hatte er zuvor für Ingenieurbüros gearbeitet.

 

 

kloeckner.i verstärkt Geschäftsführung mit StartupExpertin
Dr. Franziska Leonhardt wurde in die Geschäftsführung der Digitalisierungstochter der Klöckner & Co SE, die kloeckner.i GmbH, berufen. In ihrer Funktion als Chief Operating Officer verantwortet die promovierte Juristin ab September 2016 unter anderem die Bereiche Strategie, Business Development sowie Legal und Compliance. Zusätzlich wird sie die Leitung der konzerneigenen Beteiligungsgesellschaft kloeckner.v übernehmen. Leonhardt war vorher Mitglied des Führungsteams der Rocket Internet SE und dort maßgeblich an der Gestaltung des internationalen Unternehmensportfolios sowie dem Börsengang des Unternehmens im Jahr 2014 beteiligt. Klöckner & Co hat Ende 2014 in Berlin mit kloeckner.i ein eigenes Group Center of Competence für Digitalisierung gegründet, deren Hauptaufgaben die Entwicklung, das Testen und der konzernweite Roll-out digitaler Lösungen sind.

 

Veronika Rabl
Veronika Rabl

Rabl neue Personal-Chefin von Drei
Veronika Rabl (33) startete am 17. Mai 2016 als Senior Head of Human Resources bei Drei und ist in dieser Funktion für Steuerung und Koordination sämtlicher HR-Agenden von Hutchison Drei Austria (Klagenfurt/Österreich) verantwortlich. Unter ihrer Leitung stehen u.a. Personal- und Organisationsentwicklung, Recruiting und Lohn- und Gehaltsabrechnung für die rund 1.300 Mitarbeitenden von Drei. Sie berichtet direkt an Chief Financial Officer Sabine Hogl. Nach mehr als fünf Jahren im zentralen HR Management der REWE International Dienstleistungs GmbH war Rabl zuletzt als Prokuristin und Leiterin der Personalabteilung bei der Landesanstalten-Betriebsgesellschaft KABEG tätig.

 

Astrid Caetano
Astrid Caetano

Saatchi & Saatchi Deutschland mit neuer HR-Direktorin
Astrid Caetano
(45) ist seit April 2016 neue HR-Direktorin bei Saatchi & Saatchi sowie Mitglied des deutschen Management-Teams und verantwortet vom Düsseldorfer Kreativstandort aus die Bereiche Unternehmenskultur, Fortbildung und Recruiting. Insbesondere die Talentsuche wird gleich zu Beginn ihrer Tätigkeit im Fokus stehen, denn Saatchi & Saatchi baut den Standort Düsseldorf aus und sucht aktuell über 20 neue Mitarbeiter, vor allem in der Kreation. Vor ihrem Wechsel zu Saatchi & Saatchi war Caetano als systemischer Coach sowie als Management-Trainerin und Beraterin tätig, davon zwei Jahre in Schweden. Zuvor arbeitete sie bei großen Network-Agenturen im Düsseldorfer Raum für renommierte Unternehmen.


Salewski ist Vorstand bei Frischeküche
Wolfgang Salewski
(73), früherer Zentralvorstand der Schörghuber Unternehmensgruppe mit Verantwortung für die Ressorts Strategie, Marketing und Personal sowie Vorstandsvorsitzender der Brauholding International, wurde mit Wirkung zum 1. Mai 2016 in den Verwaltungsrat des gemeinsamen Kommunalunternehmens Frischeküche Holzkirchen berufen. Gemäß der eigenen Satzung muss das Unternehmen zwei Vorstände haben. Salewski leitet die Frischeküche Holzkirchen gemeinsam mit dem derzeitigen Vorstand, Eva-Maria Schmitz. Seit seiner Pensionierung im Jahr 2008 arbeitet Salewski als Interimsmanager für das Krankenhaus Agatharied und als Unternehmensberater.

 

Neuer Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht
Prof. Dr. Ulrich Koch (Jg. 1959) wurde mit Wirkung zum 1. Februar 2016 zum Vorsitzenden Richter am Bundesarbeitsgericht (Erfurt) ernannt. Er wird den Vorsitz des Zweiten Senats des Bundesarbeitsgerichts übernehmen, der insbesondere zuständig ist für die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung sowie daran anschließende Abfindungs- und Weiterbeschäftigungsansprüche.

 

Huth beisitzender Richter am Kirchlichen Arbeitsgericht
Roland Huth (Jg. 1954), Justiziar des Bistums Würzburg, wurde mit Wirkung zum 1. März 2016 von dem Augsburger Bischof Dr. Konrad Zdarsa zum beisitzenden Richter aus den Kreisen der Dienstgeber für das Kirchliche Arbeitsgericht Erster Instanz der (Erz-)Diözesen München und Freising, Bamberg, Augsburg, Eichstätt, Passau, Regensburg und Würzburg ernannt.

 

Roland Berger mit neuen Partnern
Dr. Gerald Orendi
und Akio Ito verstärken seit April 2016 als Senior Partner die Unternehmensberatung Roland Berger. Orendi ist ausgewiesener Experte für Transformationsmanagement und bringt Erfahrung aus über 20 Jahren Beratertätigkeit mit. Künftig wird der promovierte Ingenieur von Düsseldorf aus Unternehmen hauptsächlich in den Bereichen Operations Management und Operations Strategy unterstützen. Ito ist ein erfahrener Experte für Strategie, Performanceoptimierung und Restrukturierung und berät nun von München aus die Klienten von Roland Berger. Der Wirtschaftsingenieur bringt 20 Jahre Berufserfahrung als Berater und Manager mit: So war er bereits vor seinem Einstieg bei Roland Berger in großen Unternehmensberatungen tätig.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.