Roland Berger

Personalwechsel bei Roland Berger, BearingPoint, Rolls Royce & Co

Quelle: PERSONALintern.de

Hutschenreiter neuer Partner bei BearingPoint
Giso Hutschenreiter wurde mit Wirkung Mai 2018 von der Management- und Technologieberatung BearingPoint  als neuer Partner berufen. Der versierte Versicherungs- und IT-Experte und studierte Diplom-Ingenieur wird sich vom Standort München aus schwerpunktmäßig auf Versicherungskunden in Deutschland fokussieren sowie die Service Line Finance & Regulatory verstärken. Er hat mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Consulting, insbesondere im Bereich Erst- und Rückversicherungen, und verfügt über ein weitreichendes Kunden- und Partnernetzwerk. Zu seinen Karrierestationen zählen Positionen bei KPMG Consulting, BearingPoint und SAP. Zuletzt war Hutschenreiter sechs Jahre als Geschäftsführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Virtusa tätig, wo er ein Team mit mehr als 50 Beratern im DACH-Raum aufbaute.

Giso Hutschenreiter

Personalwechsel: Hoch hinaus bei Zeppelin

Quelle: PERSONALintern.de

Zeppelin Konzern bestellt neue Arbeitsdirektorin
Alexandra Mebus (41) wurde vom Aufsichtsrat des Zeppelin Konzerns (Zentrale: Garching bei München) zur Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin bestellt. Sie übernimmt mit Wirkung zum 01.07.2018 ihre neue Aufgabe bei dem Konzern mit weltweit rund 8.000 Mitarbeitenden. Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, hatte die Funktion des Arbeitsdirektors vorübergehend kommissarisch inne. Als Geschäftsführungsmitglied wird Mebus die Themen Personal und Personalentwicklung verantworten. Die Personalexpertin war bisher u. a. für die Stiftungsunternehmen Robert Bosch GmbH sowie die Voith Turbo GmbH & Co. KG in unterschiedlichen Leitungsfunktionen des Personalmanagements tätig. Zuletzt war sie u.a. Mitglied der Geschäftsleitung der Voith Turbo GmbH.

Alexandra Mebus

5000 freie Berater und Experten im COMATCH-Netzwerk: Die Platform Economy erreicht die Beratungswelt 

  • In nur drei Jahren hat COMATCH ein internationales Netzwerk von 5000+ Beratern aufgebaut
  • Platform Economy in der Unternehmensberatung wächst schnell
  • Der Einsatz flexibler Projektteams wird Wettbewerbsvorteil für Firmen

In nur drei Jahren hat COMATCH ein Netzwerk von 5000 freiberuflichen Unternehmensberatern und Industrieexperten aufgebaut. Der Beratermarktplatz wuchs zuletzt um circa 140 Berater pro Monat. Dabei hält COMATCH die Qualitätsstandards weiterhin hoch: Weniger als 50% der Berater, die sich registrieren, durchlaufen erfolgreich den Auswahlprozess. Die 5000 Berater leben in 60 verschiedenen Ländern, sprechen 90 Sprachen und decken eine große Bandbreite funktioneller und industrieller Expertisen ab.

 

Personalfluktuation und Vertragsverlängerungen auf Vorstandsebene

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern 

Dr. Christian Hartel

Wacker Chemie: Dr. Christian Hartel
Dr. Christian Hartel
(46), bleibt für weitere fünf Jahre Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG (München). Der Aufsichtsrat hat seinen gegenwärtig zum 31.10.2018 endenden Vertrag bis 2023 verlängert. Hartel ist seit November 2015 Vorstandsmitglied bei dem global operierender Chemiekonzern mit ca. 13.450 Mitarbeitenden und trägt die Ressortverantwortung für WACKER POLYMERS, Personal und Soziales (Arbeitsdirektor), Zentrale Ingenieurtechnik und die Regionen Indien, Asien/Pazifik. Er begann seine Berufslaufbahn im Jahr 2000 bei der Managementberatung Bain & Company und wechselte 2003 in die Konzernentwicklung von WACKER. Nach verschiedenen Managementaufgaben in den Geschäftsbereichen WACKER BIOSOLUTIONS und WACKER SILICONES übernahm er im Jahr 2010 die Führung der Zentralabteilung Rohstoffeinkauf. 2012 wurde ihm die Leitung des Geschäftsbereichs WACKER SILICONES übertragen.

 

Personalwechsel: Frauenpower bei der DATEV

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Julia Bangerth

Wechsel im Personalvorstand der DATEV
Julia Bangerth (44) übernimmt zum 1. Juli 2018 den Posten des Personalvorstands bei der DATEV eG (Nürnberg). Damit stellt das Softwarehaus und IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte frühzeitig die Weichen für eine geregelte Nachfolge vom aktuellen Amtsinhaber: Jörg Rabe von Pappenheim (64) wird mit Ende seines Vertrags zum 30. Juni 2018 nach 14 Jahren Vorstandstätigkeit plangemäß ausscheiden und sich der Tätigkeit als Anwalt und Berater zuwenden. Die Volljuristin Bangerth ist seit 2016 in der DATEV als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin des Personalbereichs tätig (PERSONALintern 37/2016).

Auszeichnung für HRpepper

Matthias Meifert
Matthias Meifert

Unternehmensberatung gehört in den Bereichen HR und Organisation zu den besten Consulting-Firmen 2017

Die Unternehmensberatung HRpepper Management Consultants aus Berlin gehört im Bereich Human Resources und Coaching zu den zehn besten Consulting-Firmen Deutschlands. Das geht aus der diesjährigen Consulting-Umfrage von brand eins Wissen und Statista hervor, die in Deutschland die größte ihrer Art ist. Zudem darf sich HRpepper erstmals auch im Bereich Organisation zu den besten Beratungen Deutschlands zählen. Die unabhängigen Rankings zeigen, wer sich im Markt einen guten Namen gemacht und mit seiner Leistung überzeugt hat. Sie basieren sowohl auf Empfehlungen von Beratern selbst als auch auf Befragungen der Kunden.

Personalwechsel: Strippenzieher verheddern ihre Karriere

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

EWE AG kommt nicht zur Ruhe

Matthias Brückmann (*1962), Vorstandsvorsitzender der EWE AG (Oldenburg), hatte im September 2016 kommissarisch die Verantwortung für den Themenbereich Personal von dem früheren Personalvorstand Nikolaus Behr übernommen. Dies geschah vor dem Hintergrund der Überwachung eines ehemaligen Angestellten, die Behr zu verantworten hatte und aufgrund dessen er dem Aufsichtsrat seinerzeit seinen Rücktritt angeboten hat, den dieser auch annahm (PERSONALintern 38/2016). Nun ist Brückmann selber in das Blickfeld der öffentlichen Meinung gerückt: Es geht um die Zuwendung von Spendengeldern in Höhe von 253.000 Euro an die Klitschko-Foundation in München, deren Absender die EWE AG war.

picture_Brueckmann_Matthias_EWE
Sebastian Jurczyk (Geschäftsführer EWE TEL), Matthias Brückmann (Vorstandsvorsitzender EWE), Jürgen Krogmann (Oberbürgermeister Oldenburg)

Diese Spende erfolgte aufgrund der Initiative und auf Veranlassung von Brückmann. Allerdings hatte er es versäumt, den Finanz- und Prüfungsausschuss des Aufsichtsrates der EWE AG vorab darüber zu informieren. Brückmann spricht von einem persönlichen Fehler. Da diese Zuwendung in der Öffentlichkeit für Irritationen sorgte, hat sich Brückmann entschlossen, die Summe in Gänze privat zu übernehmen.

Personalwechsel: TUI stärkt HR Kommunikation

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Christian Rapp
Christian Rapp

TUI stärkt HR Kommunikation
Christian Rapp
(39) verstärkt seit dem 1. November 2016 den Bereich Corporate & External Affairs der TUI Group. Als Leiter Group Change & Human Resources Kommunikation wird er die Veränderungs- und Mitarbeiterkommunikation für die über 70.000 Mitarbeitenden der Konzerngesellschaften strategisch weiterentwickeln. Er wird zudem in der Konzernkommunikation die Pressearbeit für Dr. Elke Eller, seit 15. Oktober 2015 Mitglied des Vorstandes für das Ressort Personal sowie Arbeitsdirektorin der TUI Group (PERSONALintern 32/2015), übernehmen. Darüber hinaus soll er die Nachhaltigkeitskommunikation der TUI Group weiterentwickeln. Er berichtet an Michael Röll, der im Bereich Group Corporate & External Affairs die Externe und Interne Kommunikation der TUI Group verantwortet. Rapp hat in der Vergangenheit unter anderem für die Deutsche Lufthansa AG, die Tagungen der Nobelpreisträger und mit verschiedenen Schwerpunkten für Vodafone Deutschland gearbeitet, zuletzt als Leiter Public Affairs im Berliner Büro des Unternehmens.

Personalwechsel: Roland Berger, Klöckner, Saatchi+Saatchi & Co

Autor: Bernd Gey, Personalintern

Angelika Kambeck
Angelika Kambeck

Klöckner mit neuer Konzern-Personalleiterin
Angelika Kambeck
ist seit Mitte Mai Konzern-Personalleiterin (Head of Group HR) bei der Klöckner & Co SE (Duisburg). Die Position ist bei dem Stahl- und Metalldistributor aufgrund personeller Veränderung und der dadurch entstandenen angepassten Aufgabenverteilung in dieser Form neu geschaffen worden. Das Ziel ist, HR als strategisch wichtiges Themengebiet weiterhin erfolgreich voranzutreiben. Die Diplom-Pädagogin (Universität Duisburg-Essen) berichtet direkt an den CEO des Unternehmens, Gisbert Rühl. Bei Klöckner & Co arbeitet Kambeck bereits seit Ende 2010 und war zuvor in verschiedenen HR-Funktionen bei E.ON und Volkswagen tätig (Executive HR, Talent Management, Strategic Group HR). Klöckner & Co ist weltweit einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributoren und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen und beschäftigt rund 9.200 Mitarbeiter.

Personalwechsel und Nachfolgeregelung: Konzernlenker und ihre Kinder

(Quelle: PERSONALintern Autor Bernd Gey)

Alexander Sixt
Alexander Sixt

Sixt, Weber, DuMont: Konzernlenker und ihre Kinder

Sixt-Söhne jetzt Vorstände

Alexander Sixt (35), seit 2009 bei der Sixt AG, fungiert bei dem Autovermieter ab sofort als Strategievorstand. Zudem ist der Sohn des Konzernlenkers Erich Sixt (70) zuständig für Einkauf, Akquisitionen, Personal und neue Mobilitätsangebote. Sein Bruder, Konstantin Sixt (32), verantwortet als Vorstand den nationalen und internationalen Vertrieb. Die beiden Sixt-Söhne haben die jeweiligen Aufgabenbereiche auch bereits in der Vergangenheit verantwortet, jedoch unterhalb der Vorstandsebene.