Personalwechsel: Heute Stellvertreter, morgen Chef

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

 

Johann Meyer (Foto: Augsburger Allgemeine)

Johann Meyer (Foto: Augsburger Allgemeine)

Heute Stellvertreter, Morgen Chef
Johann Meyer (57) wird voraussichtlich im August 2017 Leiter der Theaterverwaltung des Stadttheaters Ingolstadt. Der Diplom-Kaufmann ist bereits seit dem Jahr 2000 stellvertretender Verwaltungsleiter des Stadttheaters und tritt die Nachfolge von Michael Schmidt an, der dann in den Vorruhestand geht. Schmidt ist seit 1997 am Theater, zunächst als Stellvertretender Verwaltungsleiter, seit 2000 Verwaltungsleiter, inzwischen Verwaltungsdirektor. Darüber hinaus ist er Mitglied im Tarifausschuss und im Verwaltungsrat des Deutschen Bühnenvereins sowie seit 2011 Geschäftsführer des Landesverbands Bayern des Deutschen Bühnenvereins.

Wechsel in der Geschäftsführung der ECE
Robert Heinemann (*1974) hat zum 1. März 2017 die Funktion des Managing Directors HR & Corporate Services bei der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG (Hamburg) übernommen. Er folgt auf Dr. Lothar Kappich, der mit Erreichen der Altersgrenze nach fast 19jähriger Geschäftsführertätigkeit für ECE in den Ruhestand tritt. In Heinemanns Verantwortung fallen die Bereiche Personal, IT, Kommunikation, Recht, Compliance und Datenschutz, Versicherungen, Nachhaltigkeit und interne Services sowie die Organisationsentwicklung. Der gelernte Bankkaufmann mit BWL-Abschluss (Fern-Universität Hagen) und frühere Landtagsabgeordnete in Hamburg ist seit 1999 bei der ECE und verantwortete zuletzt als Senior Director für das Center Management den operativen Betrieb von rund 120 Centern in sechs Ländern, darunter Deutschland. Begonnen hat er seine Karriere bei der ECE in der Unternehmenskommunikation, die er vor seinem Wechsel ins Center Management als Director geleitet hat

 

Westfleisch erweitert Führungsteam
Steen Sönnichsen
(50) wird voraussichtlich zum 1. Dezember 2017 neues geschäftsführendes Vorstandsmitglied bei der Westfleisch SCE (Münster). Mit dem dritten geschäftsführenden Vorstandsmitglied etabliert die Genossenschaft eine Führungsstruktur, die der Größe und Marktbedeutung der Unternehmensgruppe gerecht wird (Westfleisch ist mit rund 5000 Mitarbeitenden einer der führenden Fleischvermarkter in Deutschland und Europa). In der neuen Vorstandsstruktur verantwortet Carsten Schruck die Ressorts „Finanzen, Personal und Strategie“. Er ist seit 2011 im Vorstand bei Westfleisch und begann seinerzeit als Vorstandsmitglied für die Bereiche Finanzen und Personal, in Nachfolge von Dr. Bernd Cordes. Vorher war der Diplom-Ökonom Schruck Mitglied der Geschäftsleitung der VR Unternehmerberatung GmbH, einem gemeinsamen Tochterunternehmen der WGZ- und DZ-Bank.

 

Mainz: Gahr wird Stadtwerke-Vorstand
Daniel Gahr (46), Geschäftsführer der Mainzer Stadtwerke Vertrieb und Service GmbH, wird in diesem Jahr Nachfolger von Hanns-Detlev Höhne als Kaufmännischer Vorstand der Mainzer Stadtwerke AG. Mit dieser Entscheidung stimmte der Aufsichtsrat des kommunalen Unternehmens dem Vorschlag des Aufsichtsratsvorsitzenden und Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling zu. Gahr wird zum 1. März 2017 Mitglied des Vorstandes der Mainzer Stadtwerke AG. Bis zum Ausscheiden von Höhne Ende September 2017 wird der Vorstand dann mit Höhne, Gahr und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und Technischen Vorstand, Dr. Tobias Brosze, aus drei Personen bestehen. Ab 1. Oktober 2017 wird Gahr dann Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke AG. Gahr ist seit knapp zwei Jahren in der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke AG. Am 1. Januar 2015 wurde er Kaufmännischer Geschäftsführer der Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, die zu 95 Prozent der Mainzer Stadtwerke AG gehört. Seit 1. Januar 2016 ist Gahr zusätzlich Geschäftsführer der Mainzer Stadtwerke Vertrieb und Service GmbH und damit verantwortlich für den Wiedereinstieg der Mainzer Stadtwerke in den Strom- und Erdgasverkauf. Diese Geschäftsführertätigkeit wird er mit seinem Wechsel in den Stadtwerke-Vorstand aufgeben. Neue Geschäftsführerin der Mainzer Stadtwerke Vertrieb und Service GmbH ist seit dem 1. Januar 2017 Dr. Sandra Schmidt, die den Wiedereinstieg in den Strom- und Gasvertrieb der Mainzer Stadtwerke bereits seit Frühjahr 2016 operativ vorantreibt. Gahr wird seine Geschäftsführertätigkeit bei der ÜWG 2017 ebenfalls beenden. Neue ÜWG-Geschäftsführerin wird zum 1. März 2017 Daniela Müller. Sie leitete als Prokuristin bisher bei der Mainzer Stadtwerke AG unter anderem den Bereich Strategische Geschäftsfeldentwicklung.

 

 

Bundesverband WindEnergie mit neuen Geschäftsführern

Carlo Reeker (52), verantwortlich für die Ressorts Personal, Finanzen, Fachgremien sowie Mitglieder, und Wolfram Axthelm (49), verantwortlich für die Ressorts Kommunikation, Politik, Europa und Strategie, bilden seit dem 13. Februar 2017 die neue Geschäftsführung des Bundesverbandes WindEnergie mit Sitz in Berlin. Der mit 20.000 Mitgliedern stärkste Verband der Erneuerbaren Energien stellt sich damit nach dem Ausscheiden des früheren Geschäftsführers Hennig Dettmer im November 2016 für die operativen Aufgaben neu auf. Reekers ist bereits seit 2000 für den Verband tätig, zuletzt als stellvertretender Geschäftsführer und Leiter der Abteilung Mitglieder.

 

 

Compliance Bereich bei Daimler unter neuer Leitung
Olaf Schick (44) ist seit dem 1. März 2017 neuer Chief Compliance Officer der Daimler AG (Stuttgart) und hat damit auch die Leitung des Bereichs Group Compliance bei dem Autobauer übernommen. Er tritt die Nachfolge von Dr. Wolfgang Herb (61) an, der nach über 25 Jahren im Unternehmen zum 31. Dezember 2016 in den Ruhestand gegangen ist. Schick ist seit 2015 Chief Financial Officer bei Mercedes-Benz Russland und war von 2010 bis 2015 Leiter Mergers & Acquisitions bei Daimler Greater China. Der Jurist trat 2004 in den Rechtsbereich der Daimler AG ein.

 

 

Jörg M. John

Jörg M. John

Zalaris beruft neuen CHRO in das Executive Board
Jörg M. John (51) wurde von Zalaris, einer der führenden europäischen HR-Outsourcing Spezialisten, als Chief Human Resources Officer (CHRO) ins Executive Board der norwegischen Unternehmensgruppe geholt. Er übernimmt die Verantwortung für alle personalstrategischen Aktivitäten der Gruppe und wird zudem die Umsetzung der Expansionsstrategie im deutschsprachigen Raum weiter voran treiben. John, der mehr als 25 Jahre HR-Erfahrung in das Zalaris Managementteam einbringt, wird von Deutschland aus agieren. Zuvor war er als Geschäftsführer bei fidelis HR sowie als HR Manager für T-Mobile und Wacker Chemie tätig.

  

Neue Personalleiterin bei BSH in Giengen

Sandra Schönreiter hat zum 1. Januar 2017 die Personalleitung der Kältegerätefabrik der BSH Hausgeräte GmbH am Standort Giengen an der Brenz übernommen. Sie hat damit die Nachfolge von Werner Reichenberger angetreten, der Ende 2016 in den Ruhestand getreten ist. Schönreiter ist bereits seit 1999 in verschiedenen HR-Funktionen für den Konzern tätig, zuletzt als Personalreferentin. Weitere berufliche Stationen waren u.a. EDEKA Chiemgau eG und Münchenstift GmbH.

 

Sabine Wieser

Sabine Wieser

Wieser ist VP HR bei Infiana

Sabine Wieser ist seit Januar 2017 als Vice President Human Resources bei der Infiana Group (vormals Huhtamaki Films) mit Sitz in Forchheim tätig. Der Schwerpunkte ihrer Aufgabe liegen dabei auf der Talententwicklung und dem Employer Branding. Peter K. Wahsner, CEO des Spezialfolienherstellers, ist froh, mit Wieser eine Fachfrau im Bereich HR gewonnen zu haben, die mit ihrer Erfahrung Infiana helfen wird, sich auch gegenüber den eigenen Mitarbeiter als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Zuletzt war Wieser Interim Manager HR bei E.ON connecting energies. Weitere berufliche Stationen der gebürtigen Österreicherin mit Abschluss als Mag. phil. waren u.a. TUI Cruises und Smith & Nephew.

 

Doppelverantwortung für Haarig

Falk Haarig (31) ist bei dem aufstrebenden Oldenburger Modelabel PAUL HEWITT neuer Leiter des globalen Supply Chain Managements sowie des Einkaufs und trägt seit Januar 2017 die Verantwortung für die beiden Bereiche. Zuvor entwickelte er in Bad Kreuznach als Vice President Corporate Development & Human Resources das strategische Management und das Personalwesen der Schneider International Group weiter. In Personalunion zeichnete sich Haarig als General Manager der Schneider Prototyping (Shanghai) Co. Ltd. für die Restrukturierung und Neuausrichtung des China-Geschäfts der Gruppe in Shanghai und Shenzhen verantwortlich. Nach verschiedenen Stationen beim Ludwigshafener Chemiekonzern BASF wechselte der studierte Betriebswirt Ende 2014 ins Führungsteam des Prototypen- und Kleinserienfertigers, welcher vorwiegend die Industrien Automobil, Medizintechnik und Luftfahrt beliefert. Mit seinem neuen Team ist Haarig nun in globaler Rolle für den Aufbau der Supply Chain- und Einkaufsorganisation der PAUL HEWITT GmbH & Co. KG zuständig und stellt sich den logistischen sowie beschaffungsseitigen Herausforderungen des norddeutschen Schmuck-, Uhren- und Accessoire-Labels, um dessen Internationalisierung in Asien, Amerika und Europa erfolgreich fortzuführen.

 

Neuer Personalleiter bei den Stadtwerken Bielefeld
Oliver Müller
(48) wird ab April 2017 den Geschäftsbereich Personal und Zentrale Dienste der Stadtwerke Bielefeld leiten. Nach einer bundesweiten Ausschreibung und anschließendem Bewerbungsverfahren setzte sich der gebürtige Bremer bei dem Versorger für Strom, Gas und Wasser durch. Er folgt auf Volker Wilde, der zwischenzeitlich bei der Initiative für Beschäftigung OWL e. V. (Bielefeld) in der Geschäftsleitung tätig ist. Müller ist den Stadtwerken Bielefeld bereits bekannt – seit 2013 übernimmt er als Vertreter für die Gewerkschaft ver.di Verantwortung im Aufsichtsrat des Energieunternehmens. Seit 2010 war er als Gewerkschaftssekretär bei ver.di in Bielefeld tätig. In seiner Funktion als Fachbereichssekretär für den Bereich Verkehr beschäftigte er sich außerdem bei moBiel intensiv mit den Themen der Verkehrswirtschaft.

 

Patta neuer SITECH Geschäftsführer für Personal & Organisation
Sebastian Patta
(51) ist seit dem 01. Januar 2017 neuer SITECH Geschäftsführer für Personal & Organisation bei der SITECH Sitztechnik GmbH (Wolfsburg) und gleichzeitig Vorstand für Personal & Organisation der polnischen Muttergesellschaft SITECH Sp.z o.o. (Polkowice). Er folgt damit auf Martin Ulfig, der im Oktober 2016 die Personalleitung bei der AutoVision GmbH übernommen hat. Patta begann seine Laufbahn im Volkswagen Konzern 1984 als Auszubildender. Nach vielen Jahren bei der Deutschen BKK, wo er zuletzt die Bereiche Marketing und Kommunikation verantwortete, wechselte er 2006 zu Volkswagen Braunschweig. Hier war er in verschiedenen Funktionen im Personalbereich tätig, 2011 übernahm er dessen Leitung. Ab 2013 war er Executive Vice President für Personal bei Volkswagen in Chattanooga/USA.

 

Veränderungen in der Geschäftsführung der ALBERTINA
Renate Landstetter
(50) ist mit Wirkung zum 01. April 2017 zur neuen kaufmännischen Geschäftsführerin der ALBERTINA (Wien/Österreich) ernannt worden und verantwortet in dieser neu geschaffenen Position gemeinsam mit dem langjährigen Direktor Klaus Albrecht Schröder (61) die Geschicke des Kunstmuseums. Bereits seit 2010 leitet Landstetter den Bereich Finanzen, Rechnungswesen, Controlling, Personal und Ticketing der ALBERTINA. Vorher war die studierte Handelswissenschaftlerin unter anderem bei PSA Finance Slovakia und der Volksbank tätig.

 

Ana Campos

Ana Campos

Trivadis gewinnt Campos als Head of HR

Ana Campos ist seit Jahresanfang 2017 die neue Head of Human Resources bei der IT-Dienstleisterin Trivadis AG (Glattbrugg/Schweiz). Die Wirtschaftsinformatikerin und Human-Resources-Expertin verfügt über mehr als 15 Jahre Führungserfahrung in global tätigen Unternehmen. Vor ihrem Eintritt bei Trivadis war sie fünf Jahre als Head of Human Resources bei der Rückversicherungs-Gesellschaft New Reinsurance Ltd. tätig. Davor arbeitete sie sechs Jahre bei der Schweizerischen Rückversicherungs-Gesellschaft, zuletzt als Head of Global HR Processes & Polices. Christoph Höinghaus, CEO von Trivadis, freut sich, eine so hervorragende Branchenkennerin gewonnen zu haben.

 

Meyer wird erste Kanzlerin der CAU
Claudia Ricarda Meyer (45), im Dezember 2016 sowohl an der Leuphana Universität Lüneburg zur hauptberuflichen Vizepräsidentin als auch an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU) zur Kanzlerin gewählt, wird nach Kiel wechseln. Sie hat die dortige Wahl angenommen und wird zum 1. Mai 2017 ihren Dienst als Kanzlerin in der Fördestadt antreten. Sie leitet bei der CAU die Verwaltung der Universität (einschließlich Personalführung) und ist Beauftragte für den Haushalt. Meyer war bislang Leiterin der Bereiche Universitätsverwaltung und Universitätsentwicklung an der Leuphana Universität in Lüneburg. Mit Blick auf die Besetzung der Position des hauptberuflichen Vizepräsidenten an der Leuphana kündigte Universitätspräsident Spoun an, dass nun umgehend ein neues Verfahren eingeleitet werde. Christian Brei, derzeit Leiter der Universitäts- und Lehrentwicklung und von 2009 bis 2012 bereits Ko-Leiter der Universitätsverwaltung, wird die bisherigen Aufgaben von Meyer in Lüneburg übernehmen. Nach dem Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg absolvierte Meyer ein Ergänzungsstudium „Wissenschaftsmanagement“ an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Seit dem Jahr 2000 war die neue Kanzlerin der CAU in verschiedenen Funktionen an der Universität Lüneburg tätig und begleitete dabei Projekte wie die Gründung der Stiftungsuniversität und die Fusion zweier Hochschulen.

 

Pedersen & Partners baut sein DACH-Team aus

Andreas Weik (57) ist seit Februar 2017 neuer Client Partner bei Pedersen & Partners, einem international tätigen Executive Search-Unternehmen. Der Dipl. Soz. / Bankkaufmann blickt auf mehr als 26 Jahre Erfahrung in Executive Search und Management Consulting zurück. Vor seinem Wechsel zu Pedersen & Partners war er mehr als drei Jahre als Managing Director bei der Delta Management Consultants GmbH tätig. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Heads!, Ray&Berndtson, Mülder&Partner und Korn Ferry International.

 

Bain & Company verstärkt sich mit Freudenstein
Gero Freudenstein
(44) ist bei der die internationale Managementberatung Bain & Company seit Februar 2017 als zusätzlicher Partner mit langjähriger Erfahrung in der Bankenbranche und bei IT-Fragestellungen tätig. Er bringt 18 Jahre Beratungserfahrung mit. Zuletzt war Freudenstein Partner bei der Boston Consulting Group mit den Schwerpunkten Finanzdienstleistungsbranche und IT und verantwortete den Bereich IT-Benchmarking für Banken auf europäischer Ebene. Bei Bain berät er seine Kunden vom Standort Frankfurt aus in Fragen der IT-Strategie, bei großen Transformationsprogrammen und beim Redesign von Betriebsmodellen. Er begann seine berufliche Laufbahn als Bankkaufmann in der Frankfurter Bankgesellschaft und studierte Betriebswirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel, der San Diego State University in den USA und der École Supérieure de Commerce de la Rochelle in Frankreich.

 

Bechtle AG: Vertragsverlängerung für Olemotz
Dr. Thomas Olemotz (54) verantwortet seit Juni 2010 als Vorstandsvorsitzender bei der Bechtle AG (Neckarsulm) die Bereiche Finanzen, Controlling und Risikomanagement, Human Resources und Personalentwicklung, IT, Unternehmenskommunikation und Investor Relations, Mergers & Acquisitions, Recht und Compliance sowie Logistik & Service. Der Aufsichtsrat des IT Systemhauses mit mehr als 7.200 Mitarbeitenden hat den Vertrag mit Olemotz vorzeitig bis zum 31.12.2021 verlängert.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

  

 

 

Kommentieren

cw1