Arbeitgeberbewertungen

Glassdoor kommt nach Deutschland

Diarmuid Russell
Diarmuid Russell

Deutschsprachige Webseite und Apps bieten deutschen Mitgliedern aktuelle Stellenangebote sowie mehr Transparenz über Arbeitgeber

Die führende Job- und Karriere-Community Glassdoor hat heute ihre deutschsprachige Webseite (www.glassdoor.de) und die passenden iOS und Android Apps eingeführt. Zuvor wurde ein Glassdoor-Büro in London gegründet, das die Expansion des Unternehmens in Europa unterstützen soll. Ab sofort bietet Glassdoor Jobsuchenden in Deutschland nicht nur mehr als 500.000 Stellen-angebote, sondern auch Informationen aus erster Hand zu 6.500 Arbeitgebern in Deutschland. Glassdoor bietet Jobsuchenden nicht nur freien Zugriff auf aktuelle Jobangebote.

Bewerber informieren sich im Internet über Unternehmen

  • Prof. Dr. Dieter Kempf

    Jeder vierte Internetnutzer liest Bewertungen von Arbeitgebern im Netz

  • Schlechte Beurteilungen vergraulen potenzielle Bewerber

Berlin. Eine schlechte Bewertung im Netz kann dazu führen, dass Bewerber sich gegen ein Unternehmen entscheiden. Jeder vierte Internetnutzer (26 Prozent) gibt an, sich im Netz schon einmal über Bewertungen von Firmen als Arbeitgeber informiert zu haben. Mehr als zwei Drittel (70 Prozent) von denen, die dabei tatsächlich die Absicht hatten, den Job zu wechseln, haben sich durch diese Bewertung in ihrer Entscheidung beeinflussen lassen.

Arbeitgeberbewertungen: Sprung auf einen fahrenden Zug

von Gerhard Kenk (Crosswater Job Guide)

Uli Baur, FOCUS

Eigentlich ist es eine tolle Sache: Ein bekanntes Wirtschaftsmagazin schließt sich mit einem bekannten Business-Netzwerk zusammen und beauftragt einen Umfrage-Dienstleister, eine repräsentative Umfrage zum Thema X oder Y oder Z zu machen. Effizient, repräsentativ, knackig formuliert und ganz im Zeitgeist des Web 2.0. Endlich wird der Intransparenz der Kampf angesagt, es geht um nicht weniger als den besten Arbeitgeber in Deutschland zu finden. Bewerber brauchen sich nicht mühsam vorab über ihren Wunscharbeitgeber informieren, Personaler können ihr Budget für das Employer Branding zusammenstreichen (wenn sie denn eines haben) – Aldous Huxley hätte es mit „Brave New World“ nicht knackiger betiteln können.

kununu.com knackt Marke von 200.000 Arbeitgeber-Bewertungen

Mark und Martin Poreda

Wien. Den eigenen Job bewerten sowie ein Unternehmen auf seine Stärken als Arbeitgeber überprüfen – die Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com legt weiterhin zu und freut sich über einen neuen Bewertungsrekord. Mit mehr als 200.000 Arbeitgeber-Bewertungen zu 68.000 Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz, baut das österreichische Unternehmen seine Position als Marktführer aus. Das zunehmende Bedürfnis, über seine Eindrücke am Arbeitsplatz zu berichten sowie gezielt nach Arbeitgebern zu suchen, wird durch die wachsende Nutzung von kununu.com bestätigt. Seit Mitte Mai hat das Portal die Zahl von 200.000 Bewertungen überschritten und baut damit seine Position als größtes deutschsprachiges Angebot für Arbeitgeber-Bewertung weiter aus.

Die besten Arbeitgeber in Deutschland: kununu eruiert die Top 10 der beliebtesten Unternehmen

Die Kununu-Gründer Mark und Martin Poreda

Wien. Unternehmen auf dem Prüfstand: Basierend auf einer aktuellen Daten-Auswertung erhob www.kununu.com die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland. Anhand von Mitarbeiter-Bewertungen wurden jene Unternehmen als Top Company ausgezeichnet, die ihre Mitarbeiter begeistern – und von ihnen Bestnoten bekommen.

Den eigenen Job bewerten sowie ein Unternehmen auf seine Stärken als Arbeitgeber überprüfen: Die Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com kommt den zunehmenden Bedürfnissen der Arbeitnehmer entgegen. Mehr als 172.000 Mitarbeiter haben rund 62.000 Unternehmen nach Kriterien bewertet, die für Arbeitnehmer relevant sind. Mit einem Punktesystem von 1 bis 5 (5 ist die Höchstnote) beurteilen die kununu-User ihren Arbeitgeber. Die Gesamtbewertung setzt sich aus den Kriterien Wohlfühl-/Karrierefaktor und der Anzahl gebotener Benefits zusammen. Mit guten Bewertungen und dem Anbieten von Benefits erlangt ein Unternehmen den Status einer Top-Company.

Aus Freunden werden Bewerber: Die neue kununu Facebook-App

Die Kununu-Gründer Mark und Martin Poreda

Wien. Unternehmen, die auf der Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com mit einem Firmenportrait Präsenz zeigen, können dieses mit einer neuen App auf ihrer Facebook-Karriereseite integrieren. Die kununu Facebook-App kommt den Bedürfnissen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichermaßen entgegen: Unternehmen erreichen neue Kandidaten und müssen weniger Zeit für ihre Profilpflege aufwenden, User von Facebook werden auf einen Arbeitgeber aufmerksam und sehen auf einen Blick weiterführende Informationen.

Arbeitnehmer bewerten Arbeitgeber: Marktführer www.kununu.com seit vier Jahren online

Wien, 6. Juni 2011: www.kununu.com feiert seinen vierten Geburtstag. Das Unternehmen wurde 2007 in Wien als eine der ersten Arbeitgeber-Bewertungsplattformen im deutschsprachigen Raum von den Brüdern Martin (34) und Mark (30) Poreda gegründet.

Die Kununu-Gründer Mark und Martin Poreda

Mit mehr als 133.000 Bewertungen zu rund 54.000 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gilt kununu als Marktführer. Der Erfolg der Plattform gründet auf hohen Bedienungskomfort für User bei gleichzeitiger Wahrung der Interessen von Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern. Auch der Weg zum fünften Firmenjahr der kununu GmbH steht im Zeichen von Wachstum und Erweiterungen.

Bewertungsrekord bei kununu: Internet-Plattform verzeichnet mehr als 100.000 Arbeitgeber-Bewertungen

Martin Poreda

Wien – Die beliebte Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com freut sich über weiteres Wachstum: Mit mehr als 114.000 Arbeitgeber-Bewertungen zu 48.000 Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz, baut das österreichische Unternehmen seine Position als Marktführer aus. Mitte Februar hat die Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com die Zahl von 100.000 Bewertungen überschritten. Damit baut der Online-Service die Position als größtes deutschsprachiges Angebot für Arbeitgeber-Bewertung weiter aus.

Arbeitgeberbewertungen: Läutet kununu das Ende des Employer Branding ein?

Von den vielen neuen Entwicklungen, die mit dem Begriff „Web 2.0“ zusammengefasst werden, sind Bewertungen durch Nutzer ein wichtiger Bestandteil. Mittlerweile können viele Dinge des Alltags bewertet werden, vom Kinoprogramm oder dem Traumhotel an den Stränden dieser Welt. Etwas differenzierter ist das Thema „Arbeitgeberbewertungen“, bei dem Mitarbeiter bzw. ehemalige Mitarbeiter ihre Meinung zum Arbeitgeber kundtun können.

Arbeitgeberbewertungen mit kununu

Nicht immer ist uneingeschränktes Lob das Ergebnis solcher Online-Bewertungen, oft geht es um die persönliche Sicht der Dinge eines Arbeitnehmers – und diese kann ernüchternd sein für Vorgesetzte oder Personaler des Arbeitgebers.

Mit dem Gründer des führenden Arbeitgeber-Bewertungsportals „kununu.com“ sprach die Crosswater-Redaktion.

Beliebte Kollegen – unbeliebte Chefs: Kollegenumfeld Positivfaktor Nr. 1 im Arbeitgeber-Image

Martin und Mark Poreda (kununu)

Wien – Jetzt ist es amtlich: In der Bewertung von Arbeitgebern durch Arbeitnehmer schneiden Kolleginnen und Kollegen wesentlich besser ab als Vorgesetzte. Das Kollegenumfeld ist sogar der am positivsten bewertete Faktor beim eigenen Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfassenden Datenanalyse von www.kununu.com. Die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum hat dafür rund 42.000 Arbeitgeber-Bewertungen untersucht.

Kollegen – den Chefs fast einen Punkt voraus

Chefs erreichen bei kununu auf einer Notenskala von 1 (mangelhaft) bis 5 (super) im Durchschnitt nur 2,7 Punkte. Kritisiert wird zum Beispiel die Fähigkeit der Vorgesetzten, nachvollziehbare Entscheidungen zu fällen.