Falko Brenner

Big Data in HR: Schätzen Computer Persönlichkeit besser ein?

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner

In vielen Lebensbereichen ist die korrekte Einschätzung von Persönlichkeitscharakteristiken wichtig. Darunter werden solche Eigenschaften verstanden, in denen sich Menschen situationsübergreifend unterscheiden und die langfristig relativ stabil sind.

Auch in der Personalauswahl beruhen viele berufliche Anforderungen letztlich auf Persönlichkeitseigenschaften. So wird von Vertriebsmitarbeitern im Außendienst ein gewisses Maß an Extraversion erwartet, während Buchhalter sich durch Gewissenhaftigkeit auszeichnen sollten. Eine neue Studie kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass ein statistisches Rechenmodell auf der Basis von Facebook-Likes zu besseren Einschätzungen der Persönlichkeit kommen kann, als wenn man Kollegen, Freunde oder gar Ehepartner diese Einschätzung treffen lässt. Facebook kennt uns also besser als unsere Partner? Was bedeutet dies für die Zukunft der Personalauswahl?

 

Personalauswahl Part II: Online ACs und zeitversetzte Videointerviews

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, viasto

Mit welchem Auswahlinstrument finde ich die besten Bewerber für meine Vakanz? Keine triviale Frage, denn Sie wollen ja sicherlich eine gute Entscheidung im Hinblick auf Ihre Kandidaten treffen, oder? Wir haben die wichtigsten Instrumente der Personalauswahl unter die Lupe genommen:

Im letzten Beitrag haben wir uns die Realistic Job Preview und den Situational Judgement Test genauer angesehen und die Vor-und Nachteile berichtet. Heute stellen wir Ihnen Online Assessment Center undzeitversetzte Videointerviews vor.

Diese Auswahlverfahren können Sie für Ihre Personalgewinnung nutzen:

Personalauswahl Part I: Welche Auswahlmethoden eignen sich?

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, viasto

9 von 10 Unternehmen planen auch in diesem Jahr Neueinstellungen, um ihr Beschäftigungsniveau zu halten oder zu erhöhen (DIHK Konjunkturumfrage 2014). Um die Herausforderungen von Fachkräftemangel, War for Talent und demographischem Wandel zu meistern, ist eine professionelle Personalauswahl wichtig. Hierfür stehen Ihnen jedoch immer mehr Verfahren und Tools zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen, welche Auswahlinstrumente Sie neben Assessment-Centern, traditionellen Interviews und psychologischen Tests heute bereits einsetzen können.

Ist Kreativität die neue Intelligenz?

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, viasto

Unsere Arbeitswelt verändert sich zunehmend. Während in manchen Branchen wie der Systemgastronomie Arbeitsschritte und Prozesse komplett standardisiert sind, um immer das gleiche Ergebnis zu erzielen, ist es in vielen anderen Branchen komplett umgekehrt. Immer mehr wird die Wirtschaft von Innovation und neuen Ideen abhängig, Innovationszyklen verkürzen sich, die internationale Konkurrenz schläft nicht. Ohne Kreativität keine Innovation, ohne Innovation keine (wirtschaftliche) Zukunft. Aufstieg und Fall einer Firma hängen nicht zuletzt mit dem kreativen Potenzial der Belegschaft zusammen. Aber worin unterschiedet sich Kreativität von Intelligenz? Wie kann man schon in der Personalauswahl die Kreativität beim Bewerber messen?

Realistic Job Preview – Einfaches, aber wirkungsvolles Instrument, um passende Bewerber zu finden

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, viasto

Jeder siebte Deutsche hat im letzten Jahr seinen Arbeitsplatz gewechselt. Ein nicht unwesentlicher Teil davon geht darauf zurück, dass Erwartungen von Bewerbern und das, was sie am Arbeitsplatz vorfinden, stark voneinander abweicht. Mit wenig Aufwand kann dies durch eine so genannte „realistische Tätigkeitsvorschau“ oder Realistic Job Preview verhindert werden.

Achtung Satire! BUZZword Bullshit Bingo für HR und Recruiting

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, der in diesem Artikel sein Satire-Verständnis zeigt

Wer kennt das nicht… Endlose Meetings, in denen langweilige Präsentationen ausgetauscht werden und Sprachwissenschaftler nach höchsten zehn Minuten (die Zeit, die man braucht, um in München vom Hauptbahnhof zum Flughafen zu kommen) vor Scham am liebsten im Boden versinken würden. Dagegen haben wir jetzt die ultimative Beschäftigung: Das neue BUZZword Bullshit Bingo für HR und Recruiting! Die Regeln sind ganz einfach: Sobald ein Buzzword fällt, machen Sie ein Kreuz. Wer die Reihe zuerst voll hat, steht auf und brüllt „Bullshit“.

Recruiting Guide – In 3 Schritten vom Stellenprofil zum Personalauswahlverfahren

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, viasto GmbH. 

Personalauswahl innovativ, effektiv und effizient zu gestalten stellt viele Recruiter vor die Frage, welche Verfahren sie am besten einsetzten sollen. Zu welchem Zeitpunkt im Recruitingprozess sind zum Beispiel zeitversetzte Videointerviews wirklich sinnvoll? Wie sieht es aus bei der “Realistic Job Preview” oder beim Assessment Center? Welche Verfahren gibt es eigentlich noch und welche Kompetenzen prüfen diese ab? Keine leichte Sache.

Recruiting von “Star Performern”: Finde sie und der Erfolg ist sicher?

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

von Falko Brenner, viasto

In den letzten Jahren wurde es zunehmend wichtiger, kreative Star Performer ins eigene Unternehmen zu holen, um den wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. Das zumindest sagen Herman Aguinis und Ernest O’Boyle Jr. in der neuesten Ausgabe der Personnel Psychology (eine für mich als Psychologe unerlässliche Lektüre). In zwei Blogbeiträgen wollen wir das Phänomen der Star Performer näher beleuchten. Wer sind diese Individuen eigentlich? Wieso ist das Recruiting von Star Performern für den Erfolg eines Unternehmens so bedeutend? In Teil zwei geht es dann ums Eingemachte: Wie muss sich HR konkret ändern, um Star Performer zu gewinnen und zu halten?

Arbeitszeugnis und Referenzen: Wie aussagekräftig sind sie wirklich?

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, viasto GmbH

 

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Der große britische Dichter Lord Byron sagte einmal, die Vergangenheit sei der beste Prophet für die Zukunft. Zwei Jahrhunderte nach Ableben des Lords steht diese Devise immer noch hoch im Kurs bei der Personalauswahl. Immer wenn ein Recruiter im Interview nach früheren Erfolgen, Projekten oder Verhalten fragt, folgt er implizit dieser Prämisse. Am stärksten aber gründen Referenzen auf der Annahme, dass aus vergangenen Erfolgen sich auch zukünftige vorhersagen lassen und zwar am besten, wenn nicht der Bewerber selbst, sondern eine mehr oder weniger neutrale Person davon berichtet.
Oft wird Referenzen voll und ganz vertraut – doch ist dieses Vertrauen überhaupt gerechtfertigt? Sind Referenzen wirklich so aussagekräftig, wie es scheint? De facto gibt es nämlich einige Fallen…

Beispiel Jobinterview: Wie (ir)rational sind Recruiter eigentlich?

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Von Falko Brenner, viasto

Wussten Sie, dass Ihre Chancen schlechter stehen, einen Job zu bekommen, wenn Ihr Lebenslauf an einem regnerischen Tag durchgesehen wird? Nein? Ist aber so. Der Mensch handelt oft nur sehr begrenzt rational. Dies trifft auf Recruiter ebenso zu wie auf jeden anderen Menschen auch. Welche (schwerwiegenden) Folgen das haben kann, wollen wir hier am Beispiel des Jobinterviews beleuchten.