Jobsuchmaschine

„Schluss mit Meckern, Deutschland“  – Neue integrierte Markenkampagne von Indeed

Indeed, die weltweit größte Jobseite¹, hat am 17. Oktober 2018 ihre erste lokal produzierte deutsche Markenkampagne gelauncht. 

Die neue integrierte Markenkampagne von Indeed setzt sich spielerisch mit einem nationalen Stereotyp auseinander. Die Deutschen sind überall auf der Welt dafür bekannt, immer pünktlich, zuverlässig und außerdem noch sportbegeistert zu sein. Ab und an werden sie auch gern damit geneckt, dass sie immer etwas zu meckern haben. Die Idee: Auch wenn alles perfekt scheint, findet sich immer jemand, der einen Fehler entdeckt und herumnörgelt.

stellenonline.de bei Arbeitgebern beliebteste Jobsuchmaschine

Ralf Kuncser
Ralf Kuncser

stellenonline.de hat beim großen Jobbörsencheck erstmals als Jobsuchmaschine gepunktet – und bei den Arbeitgeberbewertungen direkt den ersten Platz belegt. Zusätzlich gab es bei der Verleihung des Gütesiegels „Deutschlands beste Jobportale“ Platz drei in der Kategorie „Jobsuchmaschinen“.

 

Arbeitgeber schätzen stellenonline.de

 

5,81 von möglichen 7 Punkten: Im Bereich „Arbeitgeberzufriedenheit“ hat beim diesjährigen Jobbörsencheck keine andere Jobsuchmaschine so gut abgeschnitten wie stellenonline.de. Besonders bemerkenswert: stellenonline.de gelang der Sprung auf Platz 1 im allerersten Anlauf – in den Jahren zuvor war das Portal als Generalisten-Jobbörse angetreten. Außerdem konnte stellenonline.de zusammen mit Indeed die höchste Weiterempfehlungsquote (88 Prozent) verzeichnen.

Jobbörse schreibt die Spielregeln der Branche neu: „Performance Marketing für Stellenanzeigen“

Mircea Popa

Technische Einfachheit, großes Partnernetzwerk, moderne Marketing-Lösungen, Risikoübernahme. JobNinja, ein junges Startup aus München, verfügt über eine ganze Reihe von Optionen für Arbeitgeber, um Stellen so effektiv wie möglich anzuzeigen und dadurch die Kandidaten zu gewinnen, die der Stellenanzeige am besten passen. Der Bedarf an Innovationen in der HR-Branche spiegelt sich in ihrer breiten Produktpalette wider.

Wege in den Job: ZEIT Online gibt Antworten auf Fragen zur Stellensuche

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Eigentlich ist es ein Dauerbrenner im Recruiting – und Generationen von Berufseinsteigern müssen sich durch das nahezu unübersichtliche Angebot von Jobbörsen und Jobsuchmaschinen durchkämpfen. Nun haben Nadja Kirsten und Lisa Srikiow keine Mühe gescheut und sind den typischen Fragen der Bewerber auf den Grund gegangen:

  • Wo finde ich Ausschreibungen?
  • Lohnt sich eine Initiativbewerbung?
  • Wo sucht man am besten nach Stellenanzeigen?
  • Gibt es auch so etwas wie eine Suchmaschine für Jobs?
  • Was bringen Karrieremessen für die Stellensuche?

So schreiben Nadja Kirsten und Lisa Srikiow auf ZEIT Online:

Nur 15 % der Studierenden würden für weniger als 9 €/h arbeiten

Nach einer von JOBSUMA durchgeführten Umfrage findet ein Drittel der Teilnehmer einen Stundenlohn von 10 Euro angemessen. Auf die Frage, für welchen Stundenlohn sie als Werkstudent oder Aushilfe arbeiten würden, hat ein weiteres Drittel geantwortet, mit einem Lohn von 9 Euro und weniger zufrieden zu sein. Das letzte Drittel würde 10 Euro und mehr verlangen und immerhin etwa 9 % der Befragten hätten gerne einen Stundenlohn von über 15 Euro.

Jobmessen: Bewerberzufriedenheit ist Wettbewerbsvorteil

Publisher Crosswater Job Guide und Jobbörsen-Kompass
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Jobmessen-Veranstalter jobvector aus Düsseldorf und T5 Karrieremesse aus Böblingen haben gut lachen. Das zeigen die Auswertungen der Jobbörsen-Kompass-Umfrage, bei der Bewerber die Gelegenheit hatten, auch andere Recruiting-Kanäle wie Jobmessen zu bewerten. Und davon haben sie reichlich Gebrauch gemacht und gaben ihr Meinungsbild über die Zufriedenheitsaspekte wie z.B. Informationswert einer Jobmesse, Kontaktqualität sowie ihre Einschätzung zur Weiterempfehlung ab. Für 265 Jobmessen wurden insgesamt wurden 1,496 Bewertungen abgegeben. Die Top-10 Jobmessen vereinigten insgesamt 997 Bewertungen (=66,6%). Jobvector und T5 Karrieremesse belegen die Plätze 1 und 2 und erzielten eine herausragende Weiterempfehlungsquote von 99% bzw. 97%.

#Youtoo? #Metoo! Im Schnitt ist jeder dritte bis vierte europäische Arbeitnehmer betroffen

Christian Erhart

Sexuelle Belästigung: Die meisten Fälle im Vereinigten Königreich und Irland

Die Jobsuchmaschine Jobswype befragt ihre User in Europa, ob sie auf einer Firmen-Weihnachtsfeier schon einmal sexuell belästigt wurden. Im Schnitt sind bis zu einem Drittel der europäischen Arbeitnehmer davon betroffen, wobei Österreich erfreulicherweise mit 21 Prozent eine der niedrigsten Zahlen europaweit aufweist. Der europäische Überblick offenbart eine Trennlinie zwischen Kontinental- und Inseleuropa.

 

European Startup Report 2017 – 5 % mehr Gehalt in deutschen Startups als im europäischen Durchschnitt, aber auch 30 % mehr Sexismus

Joblift analysiert Entwicklungen und Arbeitsbedingungen der europäischen Gründerszene

Mit dem Startup Report gibt Joblift erstmals eine detaillierte Studie heraus, die länderübergreifend sowohl die Anforderungen und die regionale Entwicklung von Startup Jobs einfängt, als auch einen exklusiven Einblick in die Arbeitsbedingungen der Gründerszene gewährt. Als Metajobsuchmaschine zog Joblift alle rund 32 Millionen Online-Stellenanzeigen, die in den letzten zwölf Monaten in Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und den Niederlanden veröffentlicht wurden, zu einer umfangreichen semantischen Analyse heran. Darüber hinaus berücksichtigt der Report die Antworten einer repräsentativen Online-Umfrage, die im September 2017 unter rund 500 Startup-Mitarbeitern in den oben genannten Märkten durchgeführt wurde.

Trenkwalder setzt das digitale Recruiting der Zukunft um

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung als Personaldienstleister ist Trenkwalder der Spezialist für die Rekrutierung von qualifizierten Fachkräften in Zentral- und Osteuropa. In Zeiten niedriger Arbeitslosenquoten und starker Nachfrage nach geeigneten Bewerbern ist eine moderne, effiziente und digitale Bewerberansprache ein absolutes Muss. Trenkwalder hat sich deshalb frühzeitig auf die Veränderungen am Markt eingestellt.

Michael Krottmayer, Martin Jäger

Recrudo: Erste reine PrePaid Online Jobbörse mit erfolgsorientierter Bezahlung

  • Joe Ben Fradj
    Joe Ben Fradj

    Einzigartiges Gruppennetzwerk auf Facebook und Twitter mit über 1.500.000 Mitgliedern, davon mehr als 1.000.000 Studenten

  • Streuung von Anzeigen in über 30 Jobmaschinen, davon 15 im Premium Bereich

Die Suche nach Talenten hat mit Online-Recruitment ein neues Level erreicht. Recrudo ist in der DACH-Region die einzige PrePaid Online Jobbörse mit erfolgsorientierter Bezahlung. Die Anzeigenschaltung ist kostenfrei und es wird ausschließlich pro erfolgreich eingegangener Bewerbung gezahlt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Gewinnung von Studenten: Recrudo verfügt über ein einzigartiges Gruppennetzwerk von über einer Million Mitgliedern, davon 500.000 Studenten in insgesamt über 1000 Gruppen.