karriere.at Umfrage: Chefsessel – nein danke! Jeder Zweite sieht spannende Aufgaben als wichtigsten Karrierefaktor

Jürgen Smid, karriere.at
Jürgen Smid

Jeder fünfte Arbeitnehmer definiert „Karriere“ über Gehaltserhöhungen

Was bedeutet Karriere für dich? Diese Frage stellte karriere.at seinen Usern per Online-Voting. Das Ergebnis des Stimmungsbildes unter 231 Arbeitnehmern zeigt, dass  diese ihren persönlichen beruflichen Erfolg nicht nur an Geld und Führungspositionen festmachen. Die meisten Umfrageteilnehmer sehen individuelle Karrierefortschritte, wenn sie die Jobs bekommen, die sie auch wirklich interessieren.

Jeder zweite Befragte (53 Prozent) gibt an, seine persönliche Karriere darin zu sehen, möglichst interessante Aufgaben vorzufinden. Damit stellt diese Gruppe die Mehrheit unter den befragten Arbeitnehmern dar: Nicht einmal halb so viele (22 Prozent) halten Gehaltssprünge, egal ob mit oder ohne Führungsjob, für ausschlaggebend, wenn sie von „Karriere“ sprechen. Wesentlich weniger Arbeitnehmer (13 Prozent) definieren hierarchischen Aufstieg als das A und O ihrer persönlichen Karriere. Individualität ist für 12 Prozent der bestimmende Faktor – sie streben über kurz oder lang Selbstständigkeit an und möchten irgendwann ihr eigener Chef sein.

Führungskräfte: Geld und Aufstieg wichtiger

Ähnlich, aber in anderen Ausprägungen antworten die ebenfalls befragten 115 Führungskräfte, HR-Manager und Unternehmer auf diese Frage: Interesse am Job ist für 49 Prozent entscheidend, für jeden Fünften (20 Prozent) sind es aber Gehaltssprünge, die Karriere erst ausmachen. Fast ebenso viele, nämlich 22 Prozent, definieren ihre Karriere über hierarchischen Aufstieg. Nur 9 Prozent möchten irgendwann ihr eigener Chef sein.

Nicht jeder ist zum Chef geboren

„Das Umfrageergebnis überrascht nicht“, kommentiert Jürgen Smid, geschäftsführender Gesellschafter von karriere.at: „Für Arbeitnehmer sind Beruf und Privatleben immer seltener zwei voneinander getrennte Welten. Der Job wird als integraler Teil des Lebens gesehen und muss in seiner Gesamtheit zur Person und deren Privatleben passen. Gerade junge Menschen wollen mit ihren Aufgaben wachsen und die Chance vorfinden, sich weiterzuentwickeln.“

 

Das stellt natürlich auch Arbeitgeber vor die Herausforderung, interessante Karrierewege für alle Mitarbeiter zu bieten: „Nicht jeder High-Potential strebt automatisch eine Führungskarriere im klassischen Sinn an. Immer mehr Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern auch die Möglichkeit, sich in sogenannten ‚Expertenkarrieren‘ zu verwirklichen, in denen Mitarbeiter Verantwortung über bestimmte Fachbereiche erhalten und sich so – natürlich auch verbunden mit entsprechender Vergütung – weiterentwickeln können.“

 

Über karriere.at

karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal. Die Möglichkeiten des Marktführers im Online-Recruiting verbinden passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Jobsuchende finden auf karriere.at erfolgreich passende Stellen und Unternehmen oder können sich selbst von Arbeitgebern entdecken lassen. Interessierte erhalten darüber hinaus auf Firmenprofilen Einblicke in die Arbeitswelt von Unternehmen. karriere.at hat sich seit 2005 zu Österreichs größtem Karriereportal mit 3 Millionen Besuchen pro Monat, tausenden Kunden und 120 Mitarbeitern entwickelt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.