Textkernels Matchingengine als eines der erfolgreichsten Projekte von Randstad Deutschland

Stephan Reiche
Stephan Reiche

Randstad Deutschland hat sich infolge des Automatic Pre-Match Projektes (APM) dazu entschieden, die semantische Such- und Matchingtechnologie von Textkernel einzusetzen. Durch das Projekt wurde die gleichzeitige Suche über mehrere Bewerbermanagementsysteme (BMS), mit dem Ziel schneller Kandidaten an passende Projekte zu vermitteln, ermöglicht.

Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in 300 Städten sowie einem Umsatz von 1,97 Milliarden Euro ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services.

Effiziente Zeitarbeit benötigt intelligentes Matching

Gerade in der heutigen Zeit spielt Zeitarbeit eine wichtige Rolle, da sie neben Flexibilität auch neue Arbeitsplätze schafft. Unternehmen wie Randstad stellen passgenaues Personal zur Verfügung, sei es aufgrund von Auftragsspitzen, Engpässen, Krankheit oder Projektarbeiten. Immer mehr Unternehmen vertrauen auf Zeitarbeit, wenn es darum geht, eigene Kapazitäten nicht durch zeitaufwändige Bewerberrekrutierung zu blocken. Um dies auf höchstem Niveau zu liefern, ist es wichtig, Kandidaten und Jobs schnell und effizient zusammenzuführen. Matching spielt dabei eine große Rolle.

Stephan Reiche, Manager Marketing Technologien bei Randstad Deutschland, erklärt: „Automatic Pre Matching (APM) ist wirklich ein Meilenstein und eines der erfolgreichsten Projekte der letzten Jahre.“ Des Weiteren stellt APM die Basis für künftige, digitale Prozesse und Services. Es bietet die Grundlage für weitere, aufbauende Module und Verwendungsmöglichkeiten. Mit APM kann Randstad den großen Bewerbermarkt nun intensiver, punktueller und zeitnaher bearbeiten.

1500 Randstad Nutzer arbeiten nun mit Search! und Match!

Nach einem intensiven Projekt und einigen neuen Randstad spezifischen Weiterentwicklungen hat das Team einen komplett neuen Daten Router entwickelt, der Daten von verschiedenen Bewerbermanagementsystemen in Textkernels Search! und Match! Benutzeroberfläche importiert und somit Randstad die Möglichkeit bietet, gleichzeitig in deren zahlreichen Systemen nach passenden Kandidaten zu suchen. Über 1.500 Randstad Benutzer nutzen nun die semantische Technologie von Textkernel um Kandidaten und Jobs schneller miteinander zu verbinden.

„Das Feedback von den Usern ist durchwegs positiv und es wird bestimmt Weiterentwicklungen dazu geben. Die Geschwindigkeit und Effizienz von Textkernels Search! und Match! Funktionalitäten haben uns begeistert!”, so Stephan Reiche.

 

Die Ergebnisse

Die Ergebnisse des Automatic Pre-Matching Projektes können sich definitiv sehen lassen. Mit Textkernels Search! werden nun fünf Systeme gleichzeitig und semantisch durchsucht. Ein vom Benutzer eingegebenes Schlüsselwort wird mit durchschnittlich zehn Synonymen verknüpft und resultiert in Vorschlägen aus diversen internen und externen (z.B. XING und LinkedIn) Datenbanken. Gibt ein Randstad User zum Beispiel den Jobtitel ‘Tischler’ ein, ergänzt Textkernel dies automatisch mit ‘Zimmermann’, ‘Holzverarbeiter und ‘Schreiner’ und sorgt somit für mehr Ergebnisse.

Darüber hinaus ist vor allem die Geschwindigkeit ein wichtiger Faktor. Eine Suchanfrage dauert im Durchschnitt weniger als 0,1 Sekunden und sorgt somit dafür, dass eingehende Kundenanfragen schneller bearbeitet werden können. „Die Matchingprozesse sind deutlich beschleunigt. Wir sahen die ersten positiven Ergebnisse und Beispiele auch im Vertrieb. Wir können nun ein besseres Matching betreiben und Kandidaten mit einem Klick auf eine passende Vakanz empfehlen – und umgekehrt!”, schließt Stephan Reiche sein Feedback ab.

„Die Matchingprozesse sind deutlich beschleunigt. Wir können nun ein besseres Matching betreiben und Kandidaten mit einem Klick auf eine passende Vakanz empfehlen – und umgekehrt!”

Über Randstad Gruppe Deutschland

Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,97 Milliarden Euro (2015) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland.. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit rund 45 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 19,2 Milliarden Euro (Jahr 2015), über 500.000 Mitarbeitern täglich im Einsatz und ca. 4.400 Niederlassungen in rund 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur Randstad Gruppe Deutschland gehören neben Randstad auch die Unternehmen GULP, Randstad Managed Services und Randstad Outsourcing. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

 

Über Textkernel

Textkernel hat sich auf semantische Recruiting-Technologie spezialisiert und bietet multilinguales CV und Job Parsing, semantische Such-, Sourcing- und Matchingsoftware an, um Angebot und Nachfrage am Markt schneller zusammen zu führen. Das Unternehmen wurde 2001 als privat-kommerzieller R&D Spin-Off aus Forschung im Bereich der natürlichen Sprachverarbeitung und maschinellem Lernen an holländischen Universitäten gegründet. Textkernel agiert international als Marktführer im Bereich von multilingualer semantischen Recruiting-Technologie.

www.textkernel.de

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.