Social Media und Reputationsmanagement an Hochschulen

MSW & Partner
Christian Kramberg

Alumni-Preis „Premium D-A-CH“ 2017 alumni-clubs.net verleiht zum siebten Mal eine Auszeichnung für vorbildliche Alumni-Konzepte

 

alumni-clubs.net e.V. (acn) verlieh bereits in den letzten Jahren sechs Mal den Alumni-Preis „Premium D-A-CH“ mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Auch mit der für das Jahr 2017 vorgesehenen Auszeichnung will der Verband professionelle und nachhaltige Alumni-Konzepte sowie deren operative Umsetzung in Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Alumni-Vereinen honorieren, ebenso zu einer weiteren professionellen Alumni-Arbeit auf hohem Niveau motivieren.

Das Preisgeld ist wieder auf 10.000 Euro festgelegt und wird zur einen Hälfte von Universum Communications und StudyCheck.de unterstützt. Der Dachverband steuert aus eigenen Mitteln die zweite Hälfte hinzu. Eine hochkarätig besetzte Jury ermittelt den jeweiligen Preisträger sowie eventuelle Anerkennungen. Die Auszeichnung wird auf der jährlich stattfindenden acnKonferenz in feierlichem Rahmen übergeben.

Schwerpunkt des Alumni-Preises „Premium D-A-CH“ 2017

Die aktuelle alumni-clubs.net Studie „Alumniscore“ aus 2016 und Rückmeldungen aus den Bereichen Alumni-Management, Career Services, Fundraising und Networking zeigen einen erhöhten Informations- und Schulungsbedarf im Bereich Social Media, Social Relationship Management, Employability 4.0 und Crowdfunding im Hochschulkontext auf.

 

Der internationalisierte Wettbewerb sowie die digitale Transformation erfordern neue Strategien im Beziehungs- und Reputationsmanagement in der Hochschullandschaft. Vor dem Hintergrund einer zunehmend globalisierten Informationsgesellschaft, steigender Mobilität und der Virtualisierung sozialer Beziehungen im Internet hält der Dachverband und seine Mitglieder das aktive Interagieren, Kooperieren und Vernetzen zwischen der Hochschule und ihren Studierenden, Alumni und Stakeholdern im virtuellen Mikro- und Makroumfeld der Hochschulen für einen zukünftig wichtigen Bestandteil.

picture_alumni_club_Auslobung

Vor diesem Hintergrund sucht der Dachverband erfolgreiche Konzepte aus dem Social Networking und Social Media Marketing aus den Bereichen Alumni-Management, Career Service, Networking und Fundraising im universitären Kontext.

 

Der Fokus der Preisrunde 2017 liegt daher mit seiner Schwerpunktsetzung auf der Umsetzung eines Social Media Konzepts zum Reputationsmanagement der Hochschule mit den Alumni für die Bereiche Alumni-Management, Career Service und Fundraising.

 

Ziele: Der Verband beabsichtigt mit der Vergabe des Preises

  • die Alumni-Arbeit verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken,
  • die Bedeutung des Verbands für Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Alumni-Vereine sowie für die Alumni-Arbeit weiter zu verstetigen sowie
  • professionelle, vorbildliche und innovative Best-Practice-Beispiele öffentlich zu machen.

Alumni-Preis „Premium D-A-CH“ 2017 – Anforderungen und Informationen

 

Thema: Realisiertes Konzept/Projekt mit dem Schwerpunkt „Social Media zum Reputationsmanagement der Hochschule mit den Alumni für die Bereiche AlumniManagement, Career Service und Fundraising“

Auslober: alumni-clubs.net e.V.

Teilnahme: Teilnahmeberechtigt sind Alumni-Organisationen an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Alumni-Vereine im deutschsprachigen Raum unabhängig von einer Mitgliedschaft bei alumni-clubs.net.

Termine: Abgabetermin für die Bewerbung ist der 31. März 2017, 24 Uhr; digitale Versendung an alumni-preis@alumni-clubs.net; Betreff: Alumni-Preis „Premium D-A-CH“ 2017

Die Dokumente werden zeitnah nach ihrem Eingang überprüft. Sie erhalten umgehend eine Eingangsbestätigung. Bitte sehen Sie von einer zusätzlichen Versendung in Papierform ab.

 

Die Preisverleihung findet am 11. Mai 2017 auf der 22. acn Konferenz am KIT in Karlsruhe statt. Die Preisträgerin/der Preisträger wird vorher benachrichtigt und zur Konferenz eingeladen.

 

Organisatorische Rahmenbedingungen an Ihrer Institution: Alumni-Management, Career Service und Fundraising arbeiten in Ihrer Institution idealerweise eng zusammen. Für Ihre Bewerbung kommen daher Konzepte/Projekte in Frage, die im Rahmen dieser Organisationsstruktur durchgeführt werden/wurden.

 

Darstellung: Auf einem Deckblatt sind die Namen der Bearbeiter, Funktion und Abteilung (organisatorische Einbettung in die Institution), der Name der Institution oder des Vereins sowie die Kontaktdaten wie postalische Adresse, Mailadresse, Telefonnummer und URL der Webseite anzugeben. – Das Konzept/Projekt mit dem mit dem Schwerpunkt „Social Media Konzept zum Reputationsmanagement der Hochschule mit den Alumni für die Bereiche AlumniManagement, Career Service und Fundraising“ soll auf maximal fünf DIN A4-Seiten dargestellt (Schriftart Arial, Schriftgröße 12 Punkt, 1,5-zeilig) und im PDF-Format digital eingereicht werden.

 

Bitte halten Sie sich bei Ihrer Bewerbung an die Vorgaben für Umfang, Schriftart und Schriftgröße sowie Zeilenabstand. – Thematisch sorgfältig ausgewähltes und aufschlussreiches Informationsmaterial wie Programme, Flyer etc. (ebenfalls digital) werden als Anlagen zur ergänzenden Darstellung zusätzlich erwartet (Umfang: max. fünf Anlagen). Die Anlagen sind nicht getrennt anzufügen, sondern in einem PDF-Dokument zusammenzufassen, das max. 8 MB beträgt. Dabei achten Sie bitte darauf, immer webtaugliche Versionen und keine Printversionen eines Dokuments, z.B. eines Flyers, zu integrieren.

 

Die Darstellung des Konzepts/Projekts soll die folgenden Aspekte beinhalten:

  • knappe und schlüssige Beschreibung des Konzepts/Projekts,
  • Einbindung des Konzepts/Projekts in die strategische Zielsetzung der Institution,
  • zielorientierte Fokussierung auf den Schwerpunkt der Ausschreibung „Social Media Konzept zum Reputationsmanagement der Hochschule mit den Alumni für die Bereiche Alumni-Management, Career Service und Fundraising“,
  • Beschreibung der Organisations- und Infrastruktur; Beteiligung weiterer Einrichtungen der Institution bzw. externer Partner am Projekt,
  • benennen der Zielgruppe,
  • Darstellung und Begründung der Maßnahmen, die im Rahmen des Projekts umgesetzt werden,
  • zielgruppenorientierte Auswirkungen der Maßnahmen im Rahmen des Konzepts (Evaluierung, Erfolgskontrolle) sowie
  • interne und externe Kommunikation des Projekts (ÖA/PR).
  • Zur Veranschaulichung des Konzepts/Projekts dient thematisch sorgfältig ausgewähltes und aufschlussreiches Informationsmaterial (max. fünf Beispiele), das zur besseren Übersicht in einem PDF-Dokument zusammengefasst ist (max. 8 MB).

Vergabekriterien: Die eingereichten Konzepte/Projekte müssen den folgenden Kriterien genügen:

  • knappe und schlüssige Darstellung des Konzepts/Projekts,
  • Einbindung in die strategische Zielsetzung der Institution; Organisations- und Infrastruktur,
  • zielorientierte Fokussierung auf den Schwerpunkt der Ausschreibung „Social Media Konzept zum Reputationsmanagement der Hochschule mit den Alumni für die Bereiche Alumni-Management, Career Service und Fundraising“,
  • benennen der Zielgruppe,
  • innovativer und nachhaltiger Charakter des Konzepts/Projekts,
  • hohe Qualität der Planung und Umsetzung des Konzepts/Projekts und Begründung der Maßnahmen,
  • zielgruppenorientierte Auswirkungen der Maßnahmen im Rahmen des Konzepts (Evaluierung, Erfolgskontrolle),
  • Synergieeffekte mit weiteren Einrichtungen der Institution, ggf. auch externen Partnern,
  • interne und externe Kommunikation des Projekts (ÖA/PR).
  • Anlage: Thematisch sorgfältig ausgewähltes und aufschlussreiches Informationsmaterial (max. fünf Beispiele), das zur besseren Übersicht in einem PDF-Dokument zusammengefasst ist (max. 8 MB).

 

Jury:

  • Brigitte Göbbels-Dreyling, Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
  • Lars Hüning, CHE Consult
  • Christian Kramberg, alumni-clubs.net e.V.
  • Anne Schmitt, Universum Communications
  • Thomas Tibroni, StudyCheck.de
  • Martin Spiewak, DIE ZEIT
  • Dr. Alexander Tiefenbacher, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Rechtsweg: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Insbesondere ist die Jury nicht verpflichtet, ihre Entscheidung gegenüber Dritten offen zu legen oder zu begründen. Die Vorstandsmitglieder von alumni-clubs.net e.V. sowie die Jurymitglieder und weitere, am Preisverfahren beteiligte Personen sind von der Teilnahme an der Bewerbung um den AlumniPreis „Premium D-A-CH“ ausgeschlossen.

 

Der Verband alumni-clubs.net:

alumni-clubs.net ist der Dachverband der Alumni-Organisationen im deutschsprachigen Raum (D-A-CH) und repräsentiert Hochschulen, Alumni-Vereine, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, universitäre Fördergesellschaften oder hochschulnahe Institutionen. Der Verband hat das Ziel, die Beziehungspflege zu den Alumni als strategisches Instrument an ihren Institutionen zu positionieren und zu stärken. alumni-clubs.net vernetzt im deutschsprachigen Raum das für die Beziehungspflege wichtige Alumni-Management mit den Feldern Career Service und Fundraising sowie Marketing und Kommunikation. Dies erfolgt im internationalen, vor allem aber im europäischen Austausch. Zurzeit sind knapp 300 AlumniOrganisationen aus dem deutschsprachigen Raum (D-A-CH) Mitglieder bei alumni-clubs.net. Mehr als 530 Institutionen sind im Internetverzeichnis des Verbands registriert und werden regelmäßig mit Neuigkeiten versorgt.

Webseite: www.alumni-clubs.net

Kontakt und weitere Informationen: Christian Kramberg, Telefon mobil +49 171 7401990, E-Mail alumni-preis@alumni-clubs.net alumni-clubs.net e.V. 2017-02-13 Christian Kramberg (Vorsitzender)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.