Top-Innovator wechselt zur führenden Personal- und Managementberatung

Stephan Grabmeier

Stephan Grabmeier verstärkt Kienbaum als Chief Innovation Officer

Stephan Grabmeier wechselt zum 1. Januar 2018 von der Haufe Group zur Personal- und Managementberatung Kienbaum und verantwortet dort als Chief Innovation Officer die Entwicklung von innovativen und digital getriebenen Kundenservices. Die Rolle wird bei Kienbaum neu geschaffen und fokussiert darauf, die fortschreitende Digitalisierung in den People- und Organisations-Themen mit innovativen Lösungsformaten zu unterstützen. Gleichzeitig übernimmt Stephan Grabmeier die Betreuung der sieben Kienbaum-Portfoliounternehmen, die über die Beteiligungsgesellschaft Highland Pine Investment gesteuert werden. Zudem wird Grabmeier strategische Kooperationen aufbauen und unter anderem die Vernetzung zur Haufe Group fortführen: Im Fokus stehen dabei gemeinsame Transformationsprojekte, denn Kienbaum und Haufe haben beide erkannt, dass nachhaltig erfolgreicher Wandel nur über einen ganzheitlichen Mix aus Beratung, Technologie und kultureller Veränderung gelingen kann.

„Wir freuen uns sehr, mit Stephan Grabmeier einen echten New-Work-Überzeugungstäter gewonnen zu haben. Seine vielfältige Erfahrung im Rahmen digitaler Transformationen und Verbindungen in die HR-Tech-Szene sind für unser Unternehmen ein exzellenter Mehrwert. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass er als Chief Innovation Officer nicht nur für unsere Kunden, sondern auch im Rahmen unserer eigenen Entwicklung entscheidende Wertbeiträge liefern wird“, sagt Fabian Kienbaum, Co-CEO von Kienbaum Consultants International.

Stephan Grabmeier hat in den vergangenen drei Jahren als Chief Innovation Evangelist bei der Haufe Group im Bereich Innovation, digitale Transformation und New Work nachhaltig gewirkt. In dieser Zeit war er maßgeblich daran beteiligt die Haufe-umantis AG in die nächste Generation zu führen: vom reinen Softwareanbieter zu einer Transformation Company mit einem weltweit erzielten Umsatzanstieg von mehr als 50 Prozent. Mit Rhythmix entwickelten Grabmeier und sein Team einen beispielhaften Transformationsansatz, durch den Haufe neue namhafte Kunden gewann. Damit hatte Grabmeier einen großen Anteil an der Weiterentwicklung der Haufe Group, die bereits seit den 1990er Jahren einen umfassenden Wandel vom klassischen Fachverlag zum digitalen Unternehmen vorangetrieben hat. Auszeichnungen unter anderem der WirtschaftsWoche als „Digital Champion“ oder durch Brand Eins zum „Top Innovator“ unterstreichen die erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens.

Kienbaum. Inspirierend. Anders.

Kienbaum Consultants International ist eine Personal- und Managementberatung, die den Menschen in den Mittelpunkt ihres Beratungsportfolios stellt. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, Menschen in Organisationen zu bewegen und so Veränderungen zum Erfolg zu führen. Kienbaum ist in den Geschäftsfeldern Executive Search, Human Capital Services, Change- und Organisations-Beratung und Kommunikation tätig. Dabei greifen die interdisziplinären Teams auf jahrzehntelange Beratungserfahrung, fundiertes Branchen-Know-how und die anwendungsorientierten wissenschaftlichen Erkenntnisse des Kienbaum-Forschungsinstituts zurück. Kienbaum wurde vor mehr als 70 Jahren in Deutschland gegründet und wird heute als Familien- und Partnerunternehmen geführt. Das Beratungsunternehmen unterhält neben seinem Hauptsitz in Köln Standorte in 18 Ländern auf vier Kontinenten.

www.kienbaum.com

Kommentieren

cw1