Personalwechsel: Mit Energie zur Spitzenposition

Autor: Bernd Gey, Personalintern

Stefan Dohler

EWE AG bekommt neuen Vorstandsvorsitzenden
Stefan Dohler
(50) steht künftig an der Spitze des Energiekonzerns EWE AG (Oldenburg): Er übernimmt den seit Februar 2017 vakanten Vorstandsvorsitz (PERSONALintern 07/2017) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 1. April 2018. Dohler begann 1998 beim Hamburger Energieversorger HEW, einem der Vorgängerunternehmen von Vattenfall, und hatte seitdem eine Vielzahl von Führungspositionen in den Bereichen Finance, Networks, Production und Markets inne. 2012 wurde er Mitglied des Executive Management Teams der Vattenfall-Gruppe. Aktuell ist er Finanzvorstand der Vattenfall AB in Stockholm. Dohler bleibt zunächst in seiner bisherigen Position, um einen reibungslosen Übergang seiner Verantwortungsbereiche als CFO sicherzustellen. Der Suchprozess für seine/-n Nachfolger/-in wird eingeleitet, teilte das Unternehmen mit.

Der damalige EWE Vorstandsvorsitzende Matthias Brückmann (*1962) hatte im September 2016 kommissarisch die Verantwortung für den Themenbereich Personal von dem früheren EWE-Personalvorstand Nikolaus Behr übernommen (PERSONALintern 38/2016). Ob Dohler kommissarisch auch die Ressortverantwortung für HR übernimmt, ist noch unklar. Vielleicht kann diese Vakanz bis zu seinem Amtsantritt besetzt werden (die Suche läuft bekanntlich seit geraumer Zeit). Behr soll nach Medienberichten zwischenzeitlich eine Zivilklage wegen Falschberatung gegen die damalige betreuende Anwaltskanzlei erhoben haben und fordert entsprechenden Schadenersatz.

 

Clariant-Personalchef wird CEO bei FoamPartner
Dr. Michael Riedel
(49) wurde vom Verwaltungsrat der Conzzeta AG (Zürich/Schweiz) mit Wirkung zum 01. Januar 2018 zum neuen CEO von FoamPartner (Wolfhausen/Schweiz) gewählt und wird gleichzeitig Konzernleitungsmitglied der Conzzeta AG. Er folgt auf Bart J. ten Brink (52), der das Unternehmen verläßt, um eine neue Herausforderung anzunehmen. Riedel kommt von Spezialchemie-Konzerns Clariant (Muttenz / Schweiz), wo er seit 2009 tätig ist und wo er verschiedene Aufgaben wahrnahm, unter anderem als Verantwortlicher für Business Excellence, die Integration der Süd-Chemie sowie als Leiter der Region EMEA im Bereich „Industrial and Consumer Specialties“. Aktuell trägt er als Group Head Human Resources die oberste Personalverantwortung. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Höchst, Celanese sowie SGL Carbon. Riedel studierte Chemie an der Universität Münster, wo er im Bereich experimenteller Chemie auch promovierte. Der Wechsel an der Spitze von FoamPartner und in der Konzernleitung der Conzzeta AG erfolgt im Kontext der bestehenden Wachstumsstrategie. Michael Willome, Conzzeta Group CEO, kommentiert: „Michael Riedel verfügt über den idealen Mix an relevanten Erfahrungen und Fähigkeiten für die nächste Entwicklungsphase bei FoamPartner. Mit der Integration von Otto Bock Kunststoff stoßen wir in neue Größenordnungen vor…“ Conzzeta ist eine breit diversifizierte Schweizer Unternehmensgruppe in den Bereichen Blechbearbeitung, Sportartikel, Schaumstoffe, grafische Beschichtungen sowie Glasbearbeitung und mit mehr als 4600 Mitarbeitenden weltweit.

 

STI Group halbiert Anzahl der Geschäftsführerposten
Aleksandar Stojanovic (46), Geschäftsführer Recht, Personal & IT / CAO & General Counsel bei der STI Group (Lauterbach), ist bei dem Unternehmen ausgeschieden. Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der Geschäftsführer von vier auf drei reduziert werden sollte, hat sich der studierte Jurist entschlossen, den Verpackungs- und Displayhersteller zu verlassen. Stojanovic trat 2010 als Leiter der Rechtabteilung in die STI Group ein und wurde Ende 2013 in die Geschäftsführung berufen. Beinahe kurios die Tatsache: Erst Anfang 2017 hatte sich die Anzahl der STI-Geschäftsführer verdoppelt. Die verbleibenden Geschäftsführungsmitglieder waren nach dem Ausscheiden von Stojanovic Michael Apel (41), Jakob Rinninger und Andrea Wildies. Allerdings hat auch Apel das Unternehmen vor wenigen Wochen verlassen, so dass aus dem Geschäftsführungsquartett im Verlaufe des Jahres 2017 wieder ein Geschäftsführungsduo wurde. Offensichtlich plant das Unternehmen aber, einen COO (Chief Operating Officer) für das operative Geschäft einzusetzen, aller Voraussicht nach, ohne den Status eines Geschäftsführers. In der neuen, zweiköpfigen Geschäftsführung verantwortet Rinninger das Ressort Recht, die Ressorts Personal und IT hat Andrea Wildies übernommen.

 

Zehetner ist neue Konzern-Personalchefin der Telekom Austria Group
Eva Zehetner (38) hat mit Wirkung 1. November 2017 den Bereich Human Resources der Telekom Austria Group (Wien/Österreich) übernommen und folgt damit Jesper Smith nach, der in seine Heimat Schweden zurückgekehrt ist (PERSONALintern 44/2017). Sie ist damit für die konzernweite HR-Strategie und Umsetzung, Personalentwicklung und Weiterbildung sowie das Performance Management verantwortlich. Die Niederösterreicherin studierte an der Universität Wien Internationale Betriebswirtschaft. Sie begann ihre Karriere parallel zu ihrem Studium bei HP, wo sie zunächst an verschiedenen HR-Projekten mitarbeitete. Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie über drei Jahre im Finanzbereich, bevor sie in den HR Bereich zurückkehrte und als HR Business Partner u.a. auch für HP Technology Services tätig war, zuletzt auch in einer internationalen Rolle. Im Jahr 2011 wechselte Zehetner zur Telekom Austria Group und wurde Leiterin von „Compensation & Benefits“ bei A1 und Telekom Austria Group, wo sie u.a. die Einführung einer gruppenweit einheitlichen Job Architektur, die Implementierung eines neuen Gleitzeitmodells in Österreich und das gruppenweite Performance Management Modell verantwortete.

 

Rohnke wird Director Legal / Human Resources bei der VERTIKOM

Alexander Rohnke (43) hat im November 2017 die neue Position des Director Legal / Human Resources bei der VERTIKOM übernommen (PERSONALintern 41/2017). Neben der Leitung der Personalabteilung wird er zukünftig für die gesamte VERTIKOM Gruppe als Unternehmensjurist das Rechts- und Vertragsmanagement vom Standort Frankfurt/Main aus verantworten. Er berichtet direkt an den Chief Executive Officer der 750 Mitarbeitende zählenden Marketing- und Kommunikationsagentur, Oliver Walter. In den vergangenen zehn Jahren war Rohnke bei dem Personal- und Technologiedienstleister Goetzfried AG tätig, zuletzt als Leiter Recht und Personal. Zuvor war er mehrere Jahre als Associate in der Kanzlei Löffler & Porstmann u.a. für den Bereich Arbeitsrecht zuständig. „Mit Alexander Rohnke haben wir einen berufs- und führungserfahrenen Juristen gefunden, der als zuverlässige und kompetente Schnittstelle die Information und Kommunikation zwischen Managern, Rechts- und Personalabteilung verantwortet“ sagt Oliver Walter.

 

Daniela Burkert

Neue Personalchefin für Kia Deutschland
Daniela Burkert
(35) ist seit November 2017 General Manager Human Resources & General Administration bei der Kia Motors Deutschland GmbH (Frankfurt/Main) und leitet die Personalabteilung der deutschen Kia-Tochter. In ihrer Funktion berichtet die Betriebswirtin direkt an die Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland, Woong Hur (CEO) und Steffen Cost (COO). Burkert begann ihre HR-Karriere in der Personalarbeit bei Opel/Vauxhall. Zuletzt fungierte sie dort als europäischer HR-Manager für fünf Vorstandsbereiche des Unternehmens.

 

Wechsel in den Stadtverwaltungen Neuss, Köln und Bergkamen
Holger Lachmann ist seit Juli 2017 Beigeordneter der Stadt Neuss. In dieser Funktion verantwortet der Jurist das Dezernat 3: Bürgerservice, Personal und Sicherheit. Lachmann war zuvor Kämmerer in Bergkamen. Dolores Burkert, seit September 2013 Dezernentin und Verwaltungsdirektorin in Neuss, wechselte zum 1. September 2017 als Leiterin des Amtes für Personal, Organisation und Innovation zur Stadt Köln. Nachfolger von Lachmann als Kämmerer in Bergkamen ist der Jurist und Verwaltungsfachwirt Marc Alexander Ulrich, der vorher bei der Stadt Wetter (Ruhr) als Fachdienstleiter Recht und Politik tätig war.

 

Kuhnert ist angekommen in Königstein

Sandra Kuhnert (44) ist seit dem 1. August 2017 neue Personalchefin und Leiterin des Fachbereichs Zentrale Dienste der Stadt Königstein. Sie folgt Petra Steinhuber-Honus, die im Frühjahr in gleicher Funktion zur Stadt Bad Vilbel gewechselt ist. Kuhnert ist Diplom-Verwaltungswirtin und kann auf eine 28-jährige Laufbahn im Dienst der Stadt Frankfurt am Main verweisen. Von der zunächst eigenen Personalsachbearbeitung im Zoologischen Garten, über die Personalleitung im damaligen Bauverwaltungsamt, bis hin zu diversen Leitungsfunktionen, unter anderem vier Jahre als Personalleiterin des Straßenverkehrsamtes der Stadt Frankfurt, hat sie sich konsequent weiterqualifiziert. Als Vertiefungsthema nennt sie selbst den Schwerpunkt Arbeitsrecht. Auch im Bereich des Personalvertretungsrechts, als Gleichstellungsbeauftragte, hat sie ihre Kompetenzen erweitert. Aus der Position der Verwaltungsleiterin des Amtes für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt, die sie zuletzt innehatte, bewarb sie sich dann in Königstein im Taunus.

 

Hannover: Keine Ruhe nach Vorwürfen gegen Härke

Harlad Härke (63), seit Februar 2014 Personaldezernent der Landeshauptstadt Hannover, wird eine schwere Dienstpflichtverletzung vorgeworfen. Oberbürgermeister (OB) Stefan Schostok hat einen von Härke angebotenen vorzeitigen Ruhestand abgelehnt. Stattdessen soll nach dem Willen des OB das Amt aufgeteilt werden. Härke bliebe dann „lediglich“ Kulturdezernent. Die Zuständigkeiten für die Bereiche Personal und Feuerwehr würden anderen Dezernaten zugeteilt. Für das Personalressort ist hier nach Medienberichten Dr. Axel von der Ohe (40) im Gespräch, seit Juli 2017 Kämmerer und Stadtrat für Ordnung und Sicherheit in Hannover.

  

 

HEBECKER wechselt in die Selbstständigkeit

Stefan Hebecker (56), 20 Jahre im BP-Konzern tätig, davon sieben Jahre als Personalleiter für alle deutschen Standorte und zuletzt als Europe Transformation HR Manager, hat das Unternehmen zum 1.1.2017 verlassen. Der erfahrene Personalmanager hat sich nun zum November 2017 mit einer eigenen Beratungspraxis selbstständig gemacht. Als Associate Partner der Transformation Management AG (Schweiz) bietet Hebecker ganzheitliche HR Lösungen in den Bereichen Talent-Management, Führungskräfteentwicklung sowie bei Organisations-Veränderungen an.

 

Bach führt Geschäfte in Eigenregie weiter
Ralf Bach
, seit 2011 als Partner bei der Szopinski Personal- und Unternehmensberatung GmbH (Eschweiler) tätig, führt aufgrund der Beendigung der Geschäftstätigkeit der Personal- und Unternehmensberatung Szopinski die Geschäfte in Eigenregie fort. Seine Schwerpunkte liegen im stationären Groß- und Einzelhandel, handelsnahen Branchen und Verkauf/Vertrieb in den Bereichen Food, Non-Food und Mode. Hier angefangen vom Einkauf, Category Management und über Zentralpositionen wie Personal, IT, Logistik. Vor seiner Tätigkeit als Personalberater war der Diplom-Betriebswirt (FH) Bach fast 20 Jahre in verschiedenen Führungspositionen im Handel tätig.

 

Hoyck Management Consultants verstärkt sich

Ralf Schmidt-Stoll (*1969) verstärkt sei dem 01. Oktober 2017 als Senior Manager das Team der Frankfurter HR-Beratung Hoyck Management Consultants. Schmidt-Stoll ist nach einer mehr als 22-jährigen Laufbahn bei der Deutschen Bank als Leiter des Bereichs Employee Share Plans & Partnership Banking bei Hoyck für das Management von Führungskräfte-Incentive Plänen und Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen verantwortlich. „Mit Ralf Schmidt-Stoll stärken wir unser Geschäft auf breiter Basis. Neben der Expertise im Bereich Executive Compensation verfügt er über umfassende Erfahrung in allen Bereichen der kapitalmarktorientierten Vergütung und Mitarbeiterbeteiligung“, erklärt Frank Hoyck, Managing Partner von Hoyck Management Consultants.

 

Lurse AG baut Beratungsfeld Compensation Consulting aus
Thomas Aleweld (53) und Günter Kantwill (Jg. 1963) verstärken seit dem 01.11.2017 die HR-Strategieberatung Lurse. Mit den international erfahrenen HR-Managern baut Lurse das Compensation-Team am Standort Frankfurt/Main weiter aus. Aleweld wird als Partner für Lurse tätig sein. Er war nach einer zwanzigjährigen Laufbahn bei der Aon Hewitt GmbH zuletzt als Partner und Senior Rewards Consultant für globale Beratungsprojekte über alle Branchen und Größen verantwortlich. Zuvor führte er als Senior C&B Specialist und Prokurist Personal Grundsatzfragen anspruchsvolle Compensation- und Benefits-Projekte bei der Commerzbank AG (Januar 1994 bis März 1997). Zu weiteren beruflichen Stationen seiner Karriere gehören die Beratungshäuser Arthur Andersen GmbH und Kienbaum Management Consultants. Kantwill tritt als Projektmanager bei der Beratung ein. Er blickt auf eine 18-jährige Historie im Vergütungsmanagement bei der Korn Ferry Hay Group zurück. Hier betreute er als Associate Principal langjährig Kunden auf Vorstands- und Geschäftsführungsebene und zeichnete insbesondere für strategische HR-Projekte verantwortlich. Von April 1993 bis Oktober 1998 war er beim Verband der Vereine Creditreform e.V., ab April 1994 in führender Position als Geschäftsstellenleiter, tätig.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.