Personalfluktuation und Vertragsverlängerungen auf Vorstandsebene

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern 

Dr. Christian Hartel

Wacker Chemie: Dr. Christian Hartel
Dr. Christian Hartel
(46), bleibt für weitere fünf Jahre Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG (München). Der Aufsichtsrat hat seinen gegenwärtig zum 31.10.2018 endenden Vertrag bis 2023 verlängert. Hartel ist seit November 2015 Vorstandsmitglied bei dem global operierender Chemiekonzern mit ca. 13.450 Mitarbeitenden und trägt die Ressortverantwortung für WACKER POLYMERS, Personal und Soziales (Arbeitsdirektor), Zentrale Ingenieurtechnik und die Regionen Indien, Asien/Pazifik. Er begann seine Berufslaufbahn im Jahr 2000 bei der Managementberatung Bain & Company und wechselte 2003 in die Konzernentwicklung von WACKER. Nach verschiedenen Managementaufgaben in den Geschäftsbereichen WACKER BIOSOLUTIONS und WACKER SILICONES übernahm er im Jahr 2010 die Führung der Zentralabteilung Rohstoffeinkauf. 2012 wurde ihm die Leitung des Geschäftsbereichs WACKER SILICONES übertragen.

 

Porsche: Andreas Haffner
Andreas Haffner
, seit Oktober 2015 Vorstand für Personal- und Sozialwesen der Porsche AG (PERSONALintern 40/2015), bleibt weiter für den Automobilbauer im Einsatz. Der Aufsichtsrat hat ihn für weitere fünf Jahre zum Vorstand bestellt. Der Jurist kam 2015 aus der Volkswagen Konzernzentrale in Wolfsburg nach Zuffenhausen. Bei Volkswagen war er viereinhalb Jahre als Leiter Konzern Personal Top Management für die Besetzung aller Führungskräftepositionen verantwortlich. Davor war Haffner bereits 17 Jahre in verschiedenen leitenden Positionen des Personal- und Sozialwesens sowohl bei der Porsche AG als auch bei der Porsche SE und der Volkswagen AG tätig.

 

ENERVIE: Wolfgang Struwe
Wolfgang Struwe (62) bleibt Vorstand bei der ENERVIE Südwestfalen Energie und Wasser AG (Hagen). Die Aufsichtsräte der ENERVIE Südwestfalen Energie und Wasser AG und der Mark-E Aktiengesellschaft haben in ihren Aufsichtsratssitzungen am 18. September 2017 Struwe als Vorstandsmitglied für das Ressort Vertrieb und Personal wiederbestellt. Zudem beschlossen die Stadtwerke Lüdenscheid die Wiederbestellung Struwes als Geschäftsführer. Die Verlängerung der Bestellung ist jeweils bis zum 30.04.2021 datiert.

 

Dr. Susanne Baumann-Söllner

IAKW-AG: Susanne Baumann-Söllner
Susanne Baumann-Söllner wurde im Oktober 2017 vom Aufsichtsrat der IAKW-AG (Wien/Österreich) als Verantwortliche für den gesamten Kongressbereich und als Sprecherin des Vorstands für die kommenden fünf Jahre bestätigt. Sie ist als Sprecherin des Vorstands wie bisher für das Kongressgeschäft, also die Bereiche Marketing, Sales, Eventmanagement sowie den Bereich Finance & Accounting, Personal, IT und Sicherheit verantwortlich. Im Rahmen der anstehenden Modernisierung des Austria Center Vienna wird der Vorstand erweitert: Ab sofort fungiert Michael Rotter als technischer Vorstand. Die IAKW-AG (Internationales Amtssitz- und Konferenzzentrum Wien, Aktiengesellschaft) ist für den Betrieb des Austria Center Vienna, Österreichs größtes Konferenzzentrum, zuständig. Darüber hinaus obliegt dem Unternehmen die Erhaltung und Verwaltung des Vienna International Centre.

 

Rundfunk Berlin-Brandenburg:  Hagen Brandstäter
Hagen Brandstäter (58) wurde vom Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) am 14. September 2017 als Verwaltungsdirektor wiedergewählt. Seine neue Amtszeit beginnt am 1. Mai 2018. Brandstäter ist als Verwaltungsdirektor seit der Gründung des rbb 2003 in seiner jetzigen Funktion tätig. Er kam 2003 vom WDR zum rbb und ist seit 2008 stellvertretender Intendant.

 

E.ON SE: Dr. Johannes Teyssen
Dr. Johannes Teyssen
(58) ist seit 2010 Vorstandsvorsitzender der E.ON SE (Essen). In dieser Funktion verantwortet er die Strategie und Unternehmensentwicklung des E.ON-Konzerns, den HR-Bereich und die HSE/ Nachhaltigkeitsagenda, Konzernkommunikation & Politik, Recht & Compliance sowie den Bereich Konzernrevision und zudem die Beteiligungsaktivitäten in der Türkei. Der promovierte Jurist hat in den letzten Jahren führende Aufgaben in diversen Verbänden wahrgenommen – unter anderem als Präsident des europäischen Spitzenverbandes der Stromwirtschaft Eurelectric (von 2013 bis 2015) sowie als für Europa verantwortlicher Vice-Chair des World Energy Councils (von 2006 bis 2012) – und ist Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (seit 2010). Er ist zudem seit 2008 Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bank AG und seit Juni 2017 Mitglied im Aktionärsausschuss der Nord Stream AG. Sein Vertrag als Vorstandsvorsitzender der E.ON SE soll Anfang des Jahres 2018 um drei Jahre bis zum 31. Dezember 2021 verlängert werden.

 

VNG: Bodo Rodestock
Bodo Rodestock (*1968), seit 2013 Vorstand Finanzen/Personal bei der VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (Leipzig), wurde vorzeitig in seinem Amt bestätigt. Der Aufsichtsrat hat seinen Vertrag bis in Jahr 2023 verlängert. Mehr als 13 Jahre leitete Rodestock den Bereich Finanzen bevor er 2013 Vorstandsmitglied der VNG für das Ressort Finanzen wurde und zudem die Aufgaben des Personalbereichs übernahm. Seitdem ist der studierte Betriebswirt Mitglied in verschiedenen Aufsichts- und Verwaltungsräten der VNG-Gruppe sowie wichtiger Beteiligungen. Er engagiert sich darüber hinaus als Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied im Arbeitgeberverband der energie- und versorgungswirtschaftlichen Unternehmen sowie in Gremien von Stiftungen, Branchenvereinigungen und Hochschulen.

 

TLG Immobilien: Peter Finkbeiner
Peter Finkbeiner
wurde vom Aufsichtsrat der TLG Immobilien AG (Berlin) für weitere fünf Jahre bis Ende des Jahres 2022 als Vorstand der Gesellschaft bestätigt. Der Diplom-Ökonom war seit 2013 Geschäftsführer der TLG IMMOBILIEN GmbH und ist seit September 2014 Mitglied des Vorstandes der TLG IMMOBILIEN AG. In dieser Funktion verantwortet er die Ressorts Finanzen, Investor Relations, Controlling, Rechnungswesen, Recht, IT, Human Resources, Revision). Zuvor verantwortete er als Managing Director das Asset Management von Hudson Advisors in Europa. Im Vorfeld hierzu war er mehrere Jahre im Kredit- und Corporate Finance Bereich, u.a. bei der Wirtschaftprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG und bei DZ Equity Partner auf der Eigenkapitalseite tätig.

 

 

Tina Voß

Voß einstimmig in den BAP-Vorstand gewählt

Tina Voß, Geschäftsführerin der Tina Voß GmbH Hannover), ist als Mitglied in den Vorstand des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister e. V. (BAP) gewählt worden. Voß folgt auf Sylvia Friedmann, Geschäftsführerin der HEISERV GmbH, die ihr Amt im Vorstand niedergelegt hat.

 

 

Roland Berger ernennt neue Partner
Daniel Hildebrand, Milan Knarse und Yvonne Ruf sind jetzt Partner bei Roland Berger. Sie wurden auf dem Treffen Ende des Jahres 2017 in Abu Dhabi von den internationalen Partnern der Unternehmensberatung in ihren Kreis aufgenommen. „Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit diesen Kollegen bereichern zu können“, sagt Roland Berger CEO Charles-Edouard Bouée. „Sie verkörpern die Energie und Dynamik unseres Hauses. Zudem bringen sie zusätzliche Expertise und weitere Impulse in unsere internationale Partnerschaft ein.“

 

Sanofi Deutschland mit neuem GF Personal
Oliver Coenenberg
(49) ist zum Geschäftsführer Personal und Organisation bei Sanofi in Deutschland bestellt worden. Mit der Ernennung zum 1. Januar 2018 wird er zugleich Arbeitsdirektor und darüber hinaus die Leitung der HR-Organisation des Sanofi-Länderclusters Deutschland-Österreich-Schweiz übernehmen. Coenenberg folgt auf Dr. Emmanuel Siregar (PERSONALintern 38/2016), der sich entschieden hat, das weltweit tätige Gesundheitsunternehmen zu verlassen, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Coenenberg verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich Human Resources. Zuletzt war er Leiter HR Industrial Affairs von Sanofi in Deutschland. In seinen Stationen davor verantwortete Coenenberg unter anderem die HR-Organisation des deutschen F&E Hubs. Zu seinen globalen Rollen gehörten die Personalverantwortung für die Diabetes Division und die Region West-Europa. Bei der Vorgängerorganisation Aventis war der studierte Diplom Ökonom (Universität Augsburg) Leiter Global International Mobility und Leiter Corporate Compensation.

 

Wöhrl: Thomas Weckerlein wird Vorstand
Andreas Mach
, seit September 2016 Vorstandsvorsitzender der Rudolf Wöhrl SE (Nürnberg), wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch hin zum Jahresende 2017 verlassen, nachdem er es nach einer schwierigen wirtschaftlichen Phase wieder auf einen guten Weg geführt hat. Nach dem Ausscheiden von Mach wird Thomas Weckerlein (49), seit Oktober 2017 Bereichsleiter Human Resources bei dem Modeunternehmen (PERSONALintern 41/2017), in den Vorstand aufrücken und für die Ressorts Personal, Finanzen, IT und Controlling verantwortlich sein.

 

Neuer CFO und Arbeitsdirektor bei der DEUTZ AG
Dr. Andreas Strecker (56) ist mit Wirkung zum 1. März 2018 zum Mitglied des Vorstands und zum Arbeitsdirektor der DEUTZ AG (Köln) bestellt worden – ab dem 1. April 2018 übernimmt er das Vorstandsressort Finanzen, Einkauf, Personal und Information Services. Damit folgt er dem bisherigen Finanzvorstand, Dr. Margarete Haase (64), die dieses Amt seit April 2009 innehatte (PERSONALintern 28/2009), deren Vertrag am 30. April 2018 ausläuft und die altersbedingt aus dem Vorstand ausscheidet. Strecker war viele Jahre in leitenden Funktionen im Busbereich und Controlling des Daimler Konzerns tätig, vor allem langjährig als Präsident & CEO von Daimler Buses North America. Zuletzt war er vier Jahre als CFO der Novoferm-Gruppe, als CEO der Solaris Bus & Coach und als Strategieberater aktiv.

 

BP Bochum SE mit neuem Bereichsleiter Personal
Dr. Henning Frhr. v. Soden
(40) ist seit dem 01.01.2018 Bereichsleiter Personal bei der BP Bochum SE (Bochum/Lingen). Der Volljurist berichtet in dieser Funktion bei dem weltweit agierenden Mineralöl- und Energie-Unternehmen direkt an den Arbeitsdirektor Holger Blannarsch. Frhr. v. Soden kommt von der Hexion Gruppe, für die er insgesamt mehr als 10 Jahre tätig war, zuletzt als HR Director Europa & APAC bei der Hexion GmbH. Ebenfalls mit Wirkung zum 01.01.2018 wurde Dr. Hildegard Bison (54) zum ordentlichen Mitglied des Vorstands der BP Europa SE berufen und verantwortet in dieser neu geschaffenen Vorstandsposition die Ressorts Recht, Corporate Compliance sowie Corporate Governance Structure. Sie ist seit 2012 bei BP und hat als Leiterin der Rechtsabteilung alle nationalen und internationalen Rechtsangelegenheiten der BP Europa SE verantwortet. Zuvor war sie Partnerin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei.

 

Andrea Eichelberg übernimmt HR Verantwortung bei APTIV
Andrea Eichelberg
ist seit dem 01.01.2018 Director Human Resources EEDS EMEA bei Aptiv in Wuppertal (Hauptsitz Aptiv PLC: Gillingham/UK und beschäftigt weltweit 147.000 Mitarbeitende), das als Nachfolger der früheren Delphi Automotive PLC aus dem Spin-Off des Geschäftsbereichs Powertrain hervorging (Aptiv = Mobility und Delphi Technologies = Powertrain). Sie ist bei dem globalen Technologieunternehmen für HR EEDS (harness division) EMEA mit ca. 32.000 Mitarbeitenden verantwortlich und berichtet in dieser Funktion direkt an den globalen VP Human Resources für EEDS sowie den VP EEDS EMEA. Vorher war die Diplomkauffrau bei thyssenkrupp in der Elevator Sparte als CHRO für HR, Learning, Health & Safety und Compliance für die Business Unit Europe AFRICA mit ca. 15.000 Mitarbeitenden verantwortlich. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Visteon Electronics (Senior Director Global HR Electronics) und Johnson Controls (Executive Director HR Global Electronics).

RWE organisiert konventionelles Erzeugungsgeschäft neu
Mit einer neuen Aufstellung im Erzeugungsbereich ist RWE ins Jahr 2018 gestartet. Mit der neuen Organisation verbunden ist die Auflösung der bisherigen Personalunion bei den Gesellschaften RWE Generation und RWE Power. Matthias Hartung, der beide Unternehmen fünf Jahre lang als CEO geleitet hat, ist planmäßig in den Ruhestand gewechselt. Das RWE-Erzeugungsgeschäft mit Gas, Steinkohle, Wasserkraft und Biomasse ist nun in der RWE Generation SE gebündelt. Die Gesellschaft führt Roger Miesen als CEO. Er hat zuvor schon das Erzeugungsgeschäft mit Gas, Steinkohle und Biomasse als Bereichsvorstand verantwortet. In Personalunion leitet Katja van Doren das Finanz- und Personalressort der RWE Generation. Die RWE Power AG steht seit 1. Januar 2018 für Stromerzeugung aus Braunkohle sowie für die Steuerung der Kernenergie. Als CEO fungiert Dr. Frank Weigand, der außerdem weiterhin das Finanzressort führt. Personalvorstand und Arbeitsdirektor der RWE Power AG bleibt Erwin Winkel. Er wird im Juli 2018 in den Ruhestand wechseln und seine Aufgaben an Kemo Razanica, Prokurist der RAG Aktiengesellschaft, übergeben (PERSONALintern 50/2017). Das Ressort Kernenergie verantwortet Nikolaus Valerius, zuvor Spartenleiter für Steinkohle und Gas in Deutschland und den Niederlanden. In Personalunion ist Valerius technischer Geschäftsführer der neu gegründeten RWE Nuclear GmbH, in der am 1. Januar 2018 die Aktivitäten der RWE in der Kernenergie zusammengefasst worden sind. Gabriele Strehlau ist kaufmännische Geschäftsführerin der RWE Nuclear GmbH. In dieser Funktion verantwortet sie auch den Personalbereich. Zuvor leitete sie das Kernenergiecontrolling im Ressort Kernenergie der RWE Power AG.

 

 Hoeppe heuert bei PwC an

Dr. Jens C. Hoeppe (51) ist seit dem 01.01.2018 als Director Human Capital bei PwC (PricewaterhouseCoopers) tätig. Der Diplom-Kaufmann ist bei der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft in Deutschland für den Bereich Operations tätig und wird zum 01.07.2018 im Rahmen der Altersnachfolge die Verantwortung hierfür vollständig übernehmen. Hoeppe kommt von der Stadtsparkasse Düsseldorf, wo er seit Mai 2014 tätig war (PERSONALintern 20/2014), zuletzt seit März 2017 als Leiter Personal und Organisation. Vorher war der Marineoffizier u.a. Leiter Personal bei der Bremer Landesbank und Personalleiter bei Haniel.

 

KATAG erweitert Vorstand

Dr. Christian Freckem (43) wurde mit Wirkung 01.01.2018 zum stellvertretenden Vorstand der KATAG AG (Bielefeld) ernannt. Der Jurist und Finanzwirt übernimmt die Aufgabenbereiche Finanzen, Personal, Logistik, Recht und Steuern. Freckem ist seit 2005 für Europas größten Fashion-Dienstleister tätig, zuletzt als Leiter der Ressorts Finanzen, Recht und Steuern. Bereits 2007 erteilte die KATAG AG ihm die Prokura. Der Vorstand besteht somit künftig aus dem Vorsitzenden Dr. Daniel Terberger, Angelika Schindler-Obenhaus, die die Ressorts Einkauf, Expansion, Marketing, IT und Vertrieb verantwortet, und Dr. Christian Freckem.

 

HSBC Deutschland verpflichtet Marlinghaus als Head of HR

Robert Marlinghaus (49) ist seit Januar 2018 Head of Human Resources bei der HSBC Deutschland  (Düsseldorf). Der Diplomkaufmann berichtet direkt an die Sprecherin des Vorstands des Bankhauses, Carola Gräfin von Schmettow (53). Marlinghaus war seit 2013 Global Head of HR von Wacom Co. Ltd., dem weltweit führenden japanischen Hersteller von Grafiktablets und Smartpads (PERSONALintern 08/2013). Zuvor war er bei der WestLB bzw. bei Portigon tätig – zunächst in der internationalen Personalarbeit und ab 2008 als Head of HR Development. Marlinghaus begann seine berufliche Karriere bei Merck Finck und sammelte darüber hinaus bei Dräger Medical und Johnson & Johnson weitreichende Erfahrungen im Bereich Human Resources. „Ich freue mich, mit Robert Marlinghaus einen erfahrenen Personaler für die Bank gewonnen zu haben. Er kennt die Bedürfnisse und Herausforderungen von Banken und verfügt zudem über umfangreiche Personalerfahrung, die er in global agierenden Unternehmen aus unterschiedlichen Industrien gesammelt hat“, sagt Schmettow.

 

 

Villeroy & Boch: Wolff übernimmt Leitung des Bereichs Corporate Human Resources

Barbara Wolff ist seit November 2017 Senior Director Human Resources bei der Villeroy & Boch AG (Mettlach). In dieser Funktion verantwortet sie die HR-Leitung der weltweiten Villeroy & Boch-Group und berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden Frank Göring. Wolff verfügt über langjährige Erfahrung im operativen und strategischen Human Resources Management und hat in der Vergangenheit verschiedene Führungsaufgaben in internationalen Konzernen bekleidet. Ab 2008 arbeitete die gelernte Diplomökonomin sieben Jahre lang bei Vorwerk International, bevor sie zuletzt als Vice President Human Resources den Personalbereich bei LR Health & Beauty verantwortete.

 

Bothe kehrt als Personalchefin zu T-Mobile Austria zurück
Dr. Sabine Bothe
(44) hat zum 01.01.2018 die Rolle als CHRO (Chief Human Resources Officer, Personalchefin) von T-Mobile Austria (Wien) übernommen. Bothe war bereits von 2006 bis 2008 in der Geschäftsführung von T-Mobile für Personalagenden in Österreich zuständig. Unter ihrer HR-Leitung fand der Merger von T-Mobile mit tele.ring statt. Bothe berichtet in ihrer Rolle direkt an T-Mobile CEO Andreas Bierwirth. Die promovierte Juristin Bothe ist HR-Profi mit breiter strategischer und operativer Kompetenz und 18 Jahren Führungserfahrung in mehreren Konzernen wie Deutsche Telekom, T-Mobile Austria, Compass Deutschland und Deutsche Lufthansa. Sie besitzt hohe Kompetenz in den Bereichen Transformation und Cultural Change. Die passionierte Führungskraft hat zuletzt als Mitglied des Leadership Teams der A1 Telekom Austria AG (Senior Director HR, Interne Kommunikation & Servicekom) mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geführt (PERSONALintern 43/2017). „Wir bereiten uns mit der Erfahrung von Sabine Bothe auf unsere größte bestehende Aufgabe vor: Die Zusammenführung von UPC Austria mit T-Mobile Austria zu einem starken integrierten Anbieter am österreichischen Telekommunikationsmarkt“, so Bierwirth.

 

Gaebel wird Personalleiterin bei ISL-Chemie

Gabriele Gaebel (54) ist seit Oktober 2017 Personalleiterin der ISL-Chemie GmbH & Co.KG in Kürten, ein Unternehmen der Berlac-Group. In dieser Funktion berichtet sie direkt an die Geschäftsleitung. Die Betriebswirtin und Ausbilderin kommt aus der Genuss- und Nahrungsmittelindustrie, wo sie in gleicher Funktion erfolgreich tätig war. Sie ist versiert in allen personalrelevanten Fragestellungen mit den Schwerpunkten Rekrutierung, Payroll,  Reisekostenmanagement, Gesundheits-management, Projektmanagement und Restrukturierung und verfügt über langjährige Führungserfahrung.

 

 

 

TH Nürnberg beruft neuen Professor
Prof. Dr. Hans-Dieter Gerner lehrt an der TH Nürnberg seit dem Wintersemester 2017/18 an der Fakultät Betriebswirtschaft. Er vertritt dort die Fachgebiete Quantitative Methoden und Volkswirtschaftslehre mit Lehrveranstaltungen in Statistik, empirischer Wirtschaftsforschung und Ökonometrie sowie Makroökonomik und Arbeitsmarkt- und Personalökonomik. Sein Forschungsinteresse gilt der empirischen Arbeitsmarkt- und Personalökonomik, insbesondere der Untersuchung der betrieblichen Beschäftigungsdynamik und Produktivität.
Der Fokus in der Lehre wird in den ersten Semestern vorwiegend auf der Konzeption von Lehrveranstaltungen im Bereich Quantitative Methoden liegen. Darüber hinaus plant Gerner laufende Forschungs- und Beratungsprojekte u.a. zu den Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns auf die betriebliche Beschäftigung oder die industriellen Beziehungen fortzuführen.

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.