Eignungsdiagnostiker Harald Ackerschott übernimmt ISO-Gremium

Der Psychologe und Eignungsdiagnostiker Harald Ackerschott aus Bonn ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Recruitment“ beim ISO-Komitee „Human Resources Management“. Ackerschott verantwortet dabei selbst die Weiterentwicklung der internationalen Assessment-Norm ISO 10667. Diese beschreibt Prozeduren zur Personalauswahl auf Unternehmens- und Dienstleister-Seite und soll turnusgemäß bis 2020 überarbeitet werden. Darüber hinaus kuratiert er ein neues Normvorhaben zur Candidate Experience.

Harald Ackerschott, Eignungsdiagnostik, Personalauswahl, Candidate Experience, ISO 10667, ISO-Komitee Human Resources Management,
Harald Ackerschott

Der Arbeitsgruppe gehören 51 Experten aus 16 Ländern an, darunter auch 5 deutsche Expertinnen und Experten. Als langjähriger Obmann des deutschen DIN-Arbeitsausschusses zum Personalmanagement bringt Ackerschott auch seine Erfahrung als Mitentwickler und Kommentator der DIN 33430 für Eignungsdiagnostische Verfahren ein. Das ISO-Komitee „Human Resources Management“ entwickelt derzeit in 9 verschiedenen Arbeitsgruppen Standards zur Professionalisierung und zum Benchmarking von Personalarbeit.

https://committee.iso.org/home/tc260

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.