Kooperation von WorkSpan und Microsoft: Auswirkungen auf Märkte, Börse, Jobmarkt

Amit Sinha

WorkSpan, die weltweit erste Ecosystem-Cloud-Plattform, hat eine Kooperation mit Microsoft angekündigt. Kunden von Microsoft Dynamics 365 werden in Zukunft die Werkzeuge an die Hand bekommen, die sie brauchen, um gemeinsam mit Geschäftspartnern Marketing und Verkäufe zu betreiben. Das Stichwort ist „gemeinsam“: In der Vergangenheit waren Firmen darauf konzentriert, die Expertise ihrer Partner zu nutzen, um durch diese Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen – der englische Ausdruck hierzu ist das „sell-through“ Modell. WorkSpan ermöglicht allerdings eine echte Ökosystem-Kooperation über die Cloud, ist also ein „sell-with“ Modell. Für diesen Plan hat WorkSpan 27 Millionen Dollar an Finanzierung gesammelt. Auch Microsoft könnte profitieren: Dynamics 365 gilt als mächtige, aber kostenintensive Software-Lösung im Management Bereich.

Auswirkungen von „Sell-with“ statt „​​​​​​​Sell-through“

Dank WorkSpan können Kunden gemeinsam mit ihren Partnern Produkte und Dienstleistungen erstellen, vermarkten und mithilfe eines sicheren und Cloud-basierten Netzwerks verkaufen, wodurch die immer anspruchsvolleren Kundenbedürfnisse im digitalen Sektor befriedigt werden sollen. Das System von Verkaufskanälen wird für Technologie- und Service-Provider nämlich immer komplexer. Hier soll die Kooperation zwischen WorkSpan und Microsoft helfen.

WorkSpan kann bereits jetzt große Kunden wie SAP, Lenovo, Microsoft und Google vorweisen. Die Kooperation sollte sich daher nicht nur auf die Bilanz des Unternehmens auswirken, auch der Jobmarkt und die Börse werden davon beeinflusst werden. An der Börse könnten Cloud-Plattformen wie WorkSpan die Aktien der beteiligten Unternehmen in die Höhe treiben – das Wachstumspotenzial ist riesig, der Markt noch lange nicht erschlossen. Das freut die Anleger: Trader werden vermutlich gerade in dieser Wachstumsphase unter anderem mithilfe des CFD Handels, also dem Handel mit Differenzkontrakten, auf Gewinne spekulieren – das Trading mit CFDs ermöglicht es, auf ein Fallen oder Steigen des Kurses zu setzen und so Gewinn zu machen. Auch Aktien-Investoren haben ein Interesse an der Firma: Da WorkSpan von der Kooperation mit Microsoft in Zukunft stark profitieren könnte, dürften die künftigen Monate für Investoren lukrativ werden. Und für WorkSpan sowieso, noch folgende Finanzierungsrunden sind dank der aktuellen Entwicklungen fast schon gesichert.

Weshalb das auch für die Jobbörse interessant ist? Ecosystem-Cloud-Plattformen sind noch sehr neu auf dem Markt, doch der Erfolg von WorkSpan zeigt, dass ein großes Wachstumspotenzial in der Branche steckt. Hier könnten in Zukunft viele attraktive Stellen auf Bewerber warten.

 

Microsoft mit Dynamics 365 erfolgreich

Für das international aufgestellte Microsoft, das im Jahr 2017 54 Prozent seines Umsatzes außerhalb der USA erzielte, bedeutet die Kooperation einen noch größeren Einfluss im Business-Sektor. Mit Dynamics 365 hat Microsoft weltweit eine der umfassendsten All-in-One Lösungen für das Unternehmensmanagement auf dem Markt. Das liegt daran, dass man sich inzwischen sowohl um Software als auch um passende Hardware kümmert: Microsofts Surface Reihe von Tablets und Notebooks ist äußerst erfolgreich und hat bereits in der Vergangenheit für Begeisterung gesorgt; beispielsweise bei der Einführung des Surface Pro 4, als der Aktienkurs am Tag der Ankündigung um 5,60 Prozent in die Höhe schoss. Das Unternehmen konzentriert sich inzwischen wieder mehr auf seinen Kernmarkt, nachdem das neueste Mitglied der zuvor immer wichtigeren Xbox-Familie, die Xbox One, bei den Absatzzahlen hinter der Konkurrenz zurückblieb und der Aktienkurs trotz des neuen Modells stagnierte. Microsoft Dynamics 365 zeigt, wo die Kern-Expertise des Unternehmens liegt: Die Software ist darauf zugeschnitten, den Zustand getrennter Systeme und isolierter Informationen in Unternehmen zu überwinden und hilft bei der Verbindung von Finanzen, Produktion, beim Vertrieb sowie beim operativen Geschäft. Das Stichwort ist die Kombination getrennter Systeme zu einem großen Ganzen. Eine Aufgabe, die durch die Kooperation mit WorkSpan bald noch besser gemeistert werden dürfte.

 

Fazit

Die Kooperation von WorkSpan und Microsoft sollte nicht nur die beiden Unternehmen und die Börse beeinflussen. Die Auswirkungen werden bis an die Jobbörse zu spüren sein: Ecosystem-Cloud-Plattformen könnten den Sektor des elektronischen Unternehmensmanagements revolutionieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.