HAYS-Studie zum Fachkräftemangel in Deutschland: Fachkräftemangel forciert externe Partnerschaften

Aufgrund des Fachkräftemangels setzen Unternehmen aus Deutschland verstärkt auf externe Partner. 86 Prozent der befragten Unternehmen halten es demnach für wichtig, mit Zeitarbeitern und Freiberuflern ihre Aufgaben und Projekte anzugehen. Zudem geben 83 Prozent an, dass die Erhöhung des Anteils externer Dienstleistungen über Outsourcing und Werkverträge eine sinnvolle Maßnahme ist. Dies ergab eine aktuelle empirische Studie des Personaldienstleisters Hays unter 1.000 Führungskräften aus deutschen Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen.

Infolgedessen rechnen 58 Prozent der Befragten damit, dass die Inanspruchnahme externer Leistungen zunehmen wird. Nur fünf Prozent prognostizieren eine Abnahme. Ähnlich verhält es sich bei den Themen Freiberufler und Arbeitnehmerüberlassung. Hier sehen 48 Prozent einen steigenden Bedarf, während neun bzw. elf Prozent von einer abnehmenden Tendenz ausgehen.

 

Für 59 Prozent der befragten Führungskräfte treiben die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung den Fachkräftemangel weiter an. Dagegen rechnet nur eine Minderheit (41 Prozent) damit, dass er durch diese Entwicklungen abebbt. Um ihm zu begegnen, hält es eine breite Mehrheit (90 Prozent) für sinnvoll, dezentrale Arbeitsmöglichkeiten mit einer freien Wahl des Arbeitsplatzes zu forcieren.

 

Download der Studie: https://www.hays.de/fachkraeftemangel

 

Über Hays

Hays plc ist ein weltweit führender Personaldienstleister für die Rekrutierung von hoch qualifizierten Spezialisten. Hays ist im privaten wie im öffentlichen Sektor tätig und vermittelt Spezialisten für Festanstellungen, Projektarbeit und in Arbeitnehmerüberlassung. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 11.500 Mitarbeiter in 33 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2018/2019 Erlöse in Höhe von 6,86 Mrd. Euro. In Deutschland vermittelt Hays Spezialisten aus den Bereichen IT, Engineering, Construction & Property, Life Sciences, Finance, Sales & Marketing, Legal, Retail sowie Healthcare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.