Social Media Recruiting

Bewerber brauchen mehr Wallraffing

Günter Wallraff als Ali: Ganz unten
Günter Wallraff als Ali: Ganz unten

Der Investigativjournalist Günter Wallraff hat ganzen Nachkriegsgenerationen gezeigt, wie es hinter den Kulissen einiger Arbeitgeber wirklich aussieht. Getreu seinem Motto: “ Man muss sich verkleiden, um die Gesellschaft zu demaskieren, muss täuschen und sich verstellen, um die Wahrheit herauszufinden“ recherchierte er, wie es wirklich mit dem Employer Branding bestellt ist und scheute keine Auseinandersetzung, um seine Rechercheergebnisse an die breite Öffentlichkeit zu bringen. Das brachte ihm Freunde, aber auch Feinde ein.

Jobbörsen und Social Media Recruiting: Ungeliebte Koexistenz?

Eva Zils
Eva Zils

Perfektes Timing: Jobbörsen-Beraterin Eva Zils auf Crosswater

Das Timing hätte nicht besser sein können: Jobbörsen-Beraterin Eva Zils setzt sich in einem Beitrag im Praxishandbuch Social Media Recruiting mit der Koexistenz dieser beiden wichtigen Recruiting-Kanäle auseinander, just an dem Tag, an welchem das Crosswater-Portal sein 15jähriges Betriebsjubiläum feiert. Am 1. Februar 2000 ging Crosswater live – in den dynamischen Zeiten des World Wide Webs eine kleine Ewigkeit.

Nach Ausfall: Ohne Facebook gibt es kein wirksames Social Media Recruiting

Prof. Dr. Martin Grothe
Prof. Dr. Martin Grothe

Facebook down: Die Verfügbarkeit der Social Media Recruiting Kanäle rückt in das Blickfeld

Die schöne neue Welt des Social Media Recruing bekam in den Vormittagsstunden des 27. Januar 2015 einen Knacks: Facebook down, Instagram nicht verfügbar, Katzenbilder konnten nicht hochgeladen oder angezeigt werden, Bewerber wurden in den Tiefen der Facebook Timelines nicht gefunden. Schlagartig wurde es allen Beteiligten bewusst, dass erfolgreiches Recruiting nur mit einer permanenten Verfügbarkeit der Social Media Portale zu erreichen ist.

Zünden Sie Ihren Recruiting-Turbo mit XING

Daniela Chikato
Daniela Chikato

XING gibt Gas: Die Übernahme einer Jobsuchmaschine in Deutschland zeigt auf, dass das Karriere-Netzwerk die nächste Stufe in ihrem Angebot für Recruiting erklimmen wird. Zwar sind noch keine weiteren Einzelheiten bekannt, wie sich dies auf den Recruiting-Service und das Produktportfolio auswirken wird, aber die schon jetzt verfügbaren Möglichkeiten für Recruiter sind jetzt schon beeindruckend. In der neuen 2. Auflage des des Bestsellers „Praxishandbuch Social Media Recruiting“  erläutern die Autoren Daniela Chikato und Ralph Dannhäuser die wichtigsten Aspekte.

Nach großem Erfolg: 2. überarbeitete Auflage des Bestsellers Praxishandbuch Social MediaRecruiting!

Ralph Dannhäuser
Ralph Dannhäuser

Stuttgart | Heidelberg | Wiesbaden,Januar 2015: Im Springer Gabler Verlag erscheint bereits 12 Monate nach Veröffentlichung der Erstausgabe die komplett überarbeitete 2. Auflage des Verkaufsschlagers „Praxishandbuch Social Media Recruiting“. Das Buch ist als Hardcoverausgabe und als eBook erhältlich. Herausgeber dieses praxisorientierten Sammelbandes ist Social -Recruiting & -Marketing Experte Ralph Dannhäuser aus Stuttgart-Filderstadt. Er vereint für dieses Buch ein hochkarätiges und erfahrenes Autorenteam!

Die Social Media Recruiting Umfrage 2015 mit Gewinnspiel – nehmen Sie teil

Eva Zils
Eva Zils

Online-Recruiting.net, die Beratungsfirma rund um den gleichnamigen HR-Blog der dreisprachigen Jobportal-Expertin Eva Zils, schickt ihre beliebten Social Media Recruiting Studien für Deutschland und die Schweiz in die vierte Runde. Nationale Kooperationspartner unterstützen sie wieder bei der Verbreitung der Umfrage. Unter den Teilnehmern verlost Online-Recruiting.net zwei Exemplare der zweiten Auflage des Bestsellers „Praxishandbuch Social Media Recruiting“.

Praxishandbuch Social Media Recruiting

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg
Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting, ist Herausgeber des Newsletters Recruitment Buzz

Von Wolfgang Brickwedde

Über das Buch

Social Media Recruiting gilt als Wunderwaffe im Kampf gegen den Fachkräftemangel – zu Recht: Laut ICR Social Media Recruiting Report 2013 wird bereits jede 10. Stelle mit Hilfe von Social Media besetzt!

 

Erfahrene Experten (auch ich durfte Beiträge leisten u.a. zu Linkedin, Twitter, Google+ und Recruiting Erfolge messen und managen) zeigen aus der Praxis, wie Sie als Geschäftsführer, Personaler, Führungskraft oder Recruiter die wichtigsten Social Media-Kanäle im Personalrecruiting erfolgreich und effektiv nutzen und mit proaktiver Personalsuche die Quantität und Qualität der Bewerber signifikant steigern können.

 

Dadurch gelingt es Ihnen und Ihrem Unternehmen, im „War for Talent“ Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Zahlreiche Praxisbeispiele, Interviews, Checklisten und Rechtshinweise sowie eine klare und systematische Gliederung bieten Ihnen praktische Entscheidungshilfen für die tägliche Arbeit.

 

Monster Announces Commercial Availability of New Social Recruiting and Communications Products

Sal Iannuzzi, CEO Monster Worldwide (Foto: Monster)
Sal Iannuzzi, CEO Monster Worldwide (Foto: Monster)TalentB

Reveals New Brand Identity to Mark Transformative Moment for Company

WESTON, Mass. – Monster (NYSE: MWW) today announced the launch of two new social recruiting services, TalentBin® by Monster and Monster® Twitter Cards, as well as a new communications platform called Monster Talent CRM. To mark the first major milestone in delivering on its new strategy first shared with investors on May 14, Monster also revealed a newly refreshed brand identity, reflecting a renewed mission of connecting people and jobs everywhere.

Die Implosion eines Hype: Ist Social Media Recruiting tot?

Daniel Furth
Daniel Furth

von Daniel Furth, Redakteur Absolventa Jobnet

Aktuelle Studien im Überblick

Berlin. Es hätte so einfach sein können: ein Firmenprofil auf Facebook, ein paar Kurzmeldungen auf Twitter, Active Sourcing auf Xing und LinkedIn und obendrauf ein wenig Google+, Youtube und Pinterest. Goldgräberstimmung herrschte bezüglich Social Media Recruiting in deutschen HR-Abteilungen. Doch nachdem in den letzten zwei Jahren bereits viele Recruiter und Personalmarketer auf dem Boden der sozialen Tatsachen gelandet waren, wird die gefühlte Ernüchterung durch die Social Media Recruiting Studie 2014 von Eva Zils (Online-Recruiting.net) bestätigt. Für diese hat sie 422 Recruiter und Personalmarketer befragt. Zudem legte die Personalmarketing-Agentur embrander kürzlich ihre Social Media Personalmarketing Studie vor, die neben den Unternehmen auch das Nutzungsverhalten der Studenten untersucht.

Recruiting-Afterwork Frankfurt: „Personalmarketing – Keine Angst vor Facebook!“

  • Florian Schrodt
    Florian Schrodt

    Anmeldeschluss: Di, 24.06.2014 (CEST)

„Keine Angst vor Facebook! Warum soziale Netzwerke Ihrer Arbeitgebermarke nicht schaden.“ Kurzpräsentation von Florian Schrodt

Florian Schrodt ist einer der Pioniere des Personalmarketings in sozialen Netzwerken in Deutschland. Mit kleinem Budget, großem Engagement und Experimentierfreude hat er eine der ersten Facebook-Seiten eines Arbeitgebers in Deutschland aufgebaut. 2013 erhielt Florian Schrodt die Auszeichnung „Social Media Personalmarketing Innovator“.