Barbara Braehmer

Talent2063: Aufbruch in die Zukunft der Personalgewinnung

Es bricht ein neues Zeitalter der Human Resources Events an: Die Talent2063 wird die Welt der Personalgewinnung nachhaltig verändern und gibt den Startschuss für den Aufbruch in die Zukunft der Personalgewinnung. Seit der Einführung des Formates des Barcamps in der Welt der HR-Events gab es keine Innovationen – die meisten Events haben den Nachteil, dass sie statisch sind, es gibt kaum Zeit für Interaktion der Teilnehmer auch mit den Experten. So können diese Formate oft den Lerntransfer nicht sichern.

Das ändert sich nun radikal mit dem neuen Social Learning Format der Talent2063, das am 12. Stattfindet und bietet am 13. März durch Workshops eine Vertiefung. Die Wahl für den perfekten Veranstaltungsort fiel auf den Werkhof Nord in Hannover, einer sehr innovationsfördernden Location, die ebenso wie das Thema des Events Bewährtes der Vergangenheit mit nachhaltiger Zukunft verbindet.

Barbara Braehmer

Die Megatrends der Personalgewinnung des nächsten Jahrzehnts: 2020-2029

Von Barbara Braehmer

Die Personalgewinnung der letzten Dekade hat riesige Sprünge gemacht. Auf der einen Seite ist die Toolbox so gefüllt, dass es schon schwierig ist, den Überblick zu wahren: Ganz neue Personalmarketing-Systeme, Algorithmen und eine fast unübersichtliche Zahl der Software-Tools für verschiedenste Arbeitsbereiche der Personalgewinnung haben Einzug gehalten. Gleichzeitig ist Active Sourcing kein Privileg der Dienstleister mehr und auch mit Retargeting Systemen haben sich völlig neue Prozesse etabliert. Fast überall ist der Fachkräftemangel in unterschiedlicher Form Realität und ist schon fast eine „normale tägliche“ Aufgabe geworden.  Ich wage einen Blick in die Zukunft und werde in diesem Blogartikel die Megatrends der Personalgewinnung der nächsten Dekade zusammenfassen.

Zeige grösseres BildDie Megatrends der Personalgewinnung des nächsten Jahrzehnts 2020-2029

 

Mit Tandem-Sourcing dem Fachkräftemangel trotzen und gleichzeitig von Zero zum Active Sourcing-Hero werden.

Interview mit Barbara Braehmer 

Heute wird Active Sourcing als die Allzweck-Waffe im Fachkräftemangel gehypt. Aber selbst moderne Recruiter und Sourcer , die viel wissen und auch schon Active Sourcing betrieben haben, stoßen durch die schnellen Änderungen der VUCA-Welt bei qualifizierten, proaktiven Suchen heute bereits immer wieder an ihre Grenzen.

Barbara Braehmer
Barbara Braehmer, Intercessio

Frage an Barbara Braehmer: Woher kommen deiner Meinung nach die vielen Klagen, dass Active Sourcing so schwer sei? Man hört hier und da, dass die Tools angeblich versagen oder die Fischteiche in Social Media leergefischt seien. Oder angeblich so viele Kandidaten in der proaktiven Online-Ansprache von Kandidaten unterwegs sind und diese auch noch schlecht ansprechen. Sind das die Ursachen, der Probleme?

Expofestival TALENTpro goes Online

Ein halbes Jahr vor dem 3. TALENTpro Expofestival in München bringt die TALENTpro als Online Konferenz ein neues Format live in die HR-Büros. Die TALENTpro Online Konferenz wird vom 8. bis 11. Oktober 2019 Know-how und Fachwissen aus den Bereichen Talentmanagement, Recruiting und Employer Branding in 30-minütigen Webinaren dem Fachpublikum präsentieren.

Barbara Braehmer
Barbara Braehmer, Intercessio

Aus der Trick-Kiste der Active Sourcer

Gibt es sowas wie Master- Sourcer Knowhow?

Sourcing ist aber nicht nur eine Aneinanderreihung von Tricks und Techniken, sondern ein eigener Workflow, der sich von dem des Recruiting unterscheidet. Ohne sehr gute Social Recruiting Kenntnisse ist Sourcing nicht erfolgreich möglich. Gute Sourcer sind immer auch gute Social Recuiter – es geht nicht ohne. Die Ursache ist einfach: Finden ist nur der kleinere  Teil der Sourcing-Aufgabe, die Antwort eines potentiellen Kandidaten zu erhalten und ihn dann auch zu interessieren und zu gewinnen, das ist das wahre Kunststück. Denn erstens stellt sich dann erst wirklich heraus, ob Ihr ‚Prospekt‘ – also das erhoffte Talent – ein solches ist. Und zweitens wird es durch die Digitalisierung in beiden Welten zunehmend kriegsentscheidend, ob der Sourcer die Aufmerksamkeit überhaupt bekommt und damit eine Antwort erhält.

Glen Cathey

 

Und wo kann man das nachlesen?

Mit HR Unternehmen in Bewegung bringen – Programm des HR Innovation Days 2019

Auch 2019 mit einem Workshop dabei: Barbara Braehmer

Endlich: Das Programm für den diesjährigen HR Innovation Day steht. Alle Teilnehmenden können auch in diesem Jahr ein breites Spektrum an Themen erwarten, die 2019 unter dem Motto „Mit HR Unternehmen in Bewegung bringen“ stehen. Neben den spannenden Keynotes (zum Teil auf Englisch) gibt es erneut zwei Workshop-Runden, damit es ausreichend Zeit für Interaktion und Diskussion sowie auch zum Kennenlernen gibt. Thematisch geht es erneut um HR-Innovationen, aber auch die klassischen HR-Themen – wie die Führung von Mitarbeitern und Anforderungen an HR – kommen nicht zu kurz. Eine Fishbowl-Diskussion zum Thema „Intuition vs. Wissenschaftlichkeit im Personalmanagement“ wird das Event abschließen.

Die Recruitingszene feiert auf dem Expofestival TALENTpro

Alexander Petsch

Der Puls der Recruitingszene schlug am 22. März 2018 in München. Dort hieß es „Bühne frei!“ für die erste Ausgabe des Expofestivals TALENTpro im Postpalast. Die Neugier auf das neuartige Konzept einer HR-Messe mit Festivalcharakter war groß: 1.305 Personalverantwortliche und Recruiter sowie 62 Aussteller trafen sich zu inspirierenden Vorträgen, spannenden Gesprächen und einer farbenfrohen Abschlussparty.

„Wir hatten noch nie eine Veranstaltung, für welche wir zwei Tage vor Beginn ein ‚Ausverkauft‘-Schild vor die Tür hängen mussten. Wenn man etwas zum ersten Mal macht und dann solch eine positive Resonanz hat – das ist fantastisch. Ich bin überwältigt. Es hat riesigen Spaß gemacht mit unseren Partnern, Ausstellern und den vielen Recruitern gemeinsam zu feiern“, sagte Alexander R. Petsch, CEO der Veranstalter boerding messe und HRM Research Institute.

HR Innovation Days 2018 – Programmvorschau

Prof. Dr. Peter M. Wald

Von Prof. Dr. Peter M. Wald

Line-up des HR Innovation Days 2018 steht – fast

Endlich: Hier ist er, der erste Teaser zum HR Innovation Day 2018. Die Vorbereitungen für das Event am 2. Juni 2018 an der HTWK in Leipzig laufen derzeit auf Hochtouren. Was dürfen Sie, die Teilnehmer/innen, in diesem Jahr erwarten? Ein sehr breit gefächertes Programm mit dem Schwerpunkt HR-Innovationen aber auch einen Einblick in die Praxis moderner Personalarbeit und die Erfolge von HR-Start-ups. Sie werden feststellen, dass es gelungen ist, mehr internationale Partner und Themen in das Programm zu integrieren.

Speerspitze oder Nischenkämpfer: Welche Rolle spielen HR-Blogger heute?

HR-Blogs
HR-Blogs

von Helge Weinberg

HR-Blogger – welche Bedeutung haben sie in der Personalwelt? Worüber schreiben sie? Welche Trends sehen sie? Diesen und anderen Fragen widmet sich ein Beitrag in der Fachzeitschrift „HR Performance“ (https://www.hrperformance-online.de/news/speerspitze-oder-nischenkaempfer-welche-rolle-spielen-hr-blogger). Einige davon hatte sich der Autor selber gestellt, als er vor sieben Jahren in die HR gewechselt war und sich neu orientieren musste. Wie fundiert ist das, worüber die Blogger schreiben, bewegte ihn damals. Und: Sind sie die Speerspitze der HR, eine innovative Kraft, oder eher die kreativen Einzelkämpfer im Elfenbeinturm – aber ohne Bodenhaftung?

Was wird das Top-Thema in 2017 sein? HR-Blogger antworten

von Helge Weinberg

Blogger sind bei Trends immer schnell an Bord. In der Vergangenheit waren es Social und Mobile Recruiting, dann kamen Active Sourcing, Candidate Experience und schließlich Cultural Fit hinzu. Was wird in HR in diesem Jahr eine Rolle spielen? Crosswater-Redaktionsmitglied Helge Weinberg hat diese Frage einigen HR-Bloggerinnen und -Bloggern gestellt. Hier kommen ihre Antworten.

Erkennen HR Blogger die wichtigen Trends?
Wie sehen HR Blogger die wichtigen Trends?