PERSONALintern

Personalwechsel: Karrierstationen Shenzhen, Wien, Luzern

Quelle: PERSONALintern.de

EUROWINGS: BAUER WIRD NACHFOLGER VON BEISSEL
Frank Bauer (37) wird zum 1. September 2018 neuer Geschäftsführer und Chief Financial Officer der Eurowings (Zentrale: Düsseldorf). Der Wirtschaftsingenieur
wird bei Europas drittgrößter Low-Cost-Airline künftig für die Bereiche Finance, Controlling, IT, Human Resources & Legal Affairs und Corporate Functions verantwortlich sein. Aktuell leitet er den Bereich Corporate Internal Audit bei der Lufthansa Group. Er folgt auf Dr. Jörg Beißel, der zurück zur  Lufthansa wechselt und künftig als Executive Vice President den erweiterten Bereich Konzern-Controlling verantwortet.  Bauer studierte an der Technischen Universität Kaiserslautern Wirtschaftsingenieurwesen. Er startete seine Karriere 2007 als Trainee und wurde 2008 Referent des  Vorstandsvorsitzenden bei der Lufthansa Cargo AG in Frankfurt. 2010 wechselte er als Director Global Sales Steering and Marketing zu Jade Cargo International LTD nach Shenzhen in China.

2012 kehrte Bauer zur Deutschen Lufthansa zurück und wurde Referent im Rahmen des Ergebnisverbesserungsprogramms „SCORE“. 2014 wurde er Director Cabin Purchasing der Lufthansa Technik AG und leitet seit 2016 die Konzernrevision der Deutschen Lufthansa AG.

Frank Bauer

Personalwechsel bei Roland Berger, BearingPoint, Rolls Royce & Co

Quelle: PERSONALintern.de

Hutschenreiter neuer Partner bei BearingPoint
Giso Hutschenreiter wurde mit Wirkung Mai 2018 von der Management- und Technologieberatung BearingPoint  als neuer Partner berufen. Der versierte Versicherungs- und IT-Experte und studierte Diplom-Ingenieur wird sich vom Standort München aus schwerpunktmäßig auf Versicherungskunden in Deutschland fokussieren sowie die Service Line Finance & Regulatory verstärken. Er hat mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Consulting, insbesondere im Bereich Erst- und Rückversicherungen, und verfügt über ein weitreichendes Kunden- und Partnernetzwerk. Zu seinen Karrierestationen zählen Positionen bei KPMG Consulting, BearingPoint und SAP. Zuletzt war Hutschenreiter sechs Jahre als Geschäftsführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Virtusa tätig, wo er ein Team mit mehr als 50 Beratern im DACH-Raum aufbaute.

Giso Hutschenreiter

Personalwechsel: Hoch hinaus bei Zeppelin

Quelle: PERSONALintern.de

Zeppelin Konzern bestellt neue Arbeitsdirektorin
Alexandra Mebus (41) wurde vom Aufsichtsrat des Zeppelin Konzerns (Zentrale: Garching bei München) zur Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin bestellt. Sie übernimmt mit Wirkung zum 01.07.2018 ihre neue Aufgabe bei dem Konzern mit weltweit rund 8.000 Mitarbeitenden. Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, hatte die Funktion des Arbeitsdirektors vorübergehend kommissarisch inne. Als Geschäftsführungsmitglied wird Mebus die Themen Personal und Personalentwicklung verantworten. Die Personalexpertin war bisher u. a. für die Stiftungsunternehmen Robert Bosch GmbH sowie die Voith Turbo GmbH & Co. KG in unterschiedlichen Leitungsfunktionen des Personalmanagements tätig. Zuletzt war sie u.a. Mitglied der Geschäftsleitung der Voith Turbo GmbH.

Alexandra Mebus

Personalfluktuation: Wechsel bei DGFP, Douglas, DWS & Co

Quelle: PERSONALintern.de

Wechsel in der Geschäftsführung der DGFP

Katharina Heuer (50) scheidet zum 01. Mai 2018 auf eigenen Wunsch als Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung mbH (beide Frankfurt/Main) aus. Sie möchte sich nach einer Auszeit neuen Herausforderungen im Human Ressource-Bereich widmen. Der Vorstand hat den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der DGFP und ehemaligen Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der TRUMPF GmbH & Co.KG, Dr. Gerhard Rübling, mit der Führung der beiden Gesellschaften bis auf Weiteres beauftragt. Heuer hat in den letzten fünf Jahren die DGFP strategisch und organisatorisch erfolgreich neu ausgerichtet. Sie hat die DGFP wieder als das führende HR-Kompetenz- und Karrierenetzwerke positioniert. Dabei hat sie mit ihrem Team neue innovative Veranstaltungsformate entwickelt, mit Kooperationen und Partnerschaften die HR-Szene vernetzt und für die HR-Profession relevante Inhalte vorangetrieben.

Katharina Heuer
Katharina Heuer

Personalintern: Arbeitsdirektor macht Vorstandskarriere

Karl von Rohr

Quelle: PERSONALintern.de

Deutsche Bank: Arbeitsdirektor wird stellvertretender Vorsitzender
Christian Sewing (47) wurde mit Wirkung 08. April 2018 zum Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank berufen. Er folgt auf John Cryan, der die Deutsche Bank AG (Frankfurt/Main) zum Monatsende verlassen wird. Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat die Vorstandsmitglieder Garth Ritchie und Karl von Rohr (Chief Administrative Officer / Arbeitsdirektor) zu stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Der Jurist von Rohr (*1965) kam 1997 zur Deutschen Bank. Von 2013 bis 2015 war er Global Chief Operating Officer, Regional Management. Zuvor war er Leiter Personal der Deutschen Bank in Deutschland und Vorstandsmitglied der Deutsche Bank PGK AG. Im Verlauf seiner Tätigkeit bei der Deutschen Bank hat er verschiedene Leitungsfunktionen in Deutschland und Belgien innegehabt.

 

Personalwechsel: Executive Search, Bundeswehr, Opel, A.T. Kearney

Quelle: PERSONALintern.de

 

Christina Schmitz

ESE Executive Search Excellence GmbH nimmt Fahrt auf

Karen Maria Erika Dürst (48), Christina Schmitz (44), Hans-Heinz Wisotzky (49) und Dieter Erich Otto Kurt Woitscheck (65) haben im April 2018 die ESE Executive Search Excellence GmbH mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Die renommierten Personalberater blicken allesamt auf langjährige Erfahrungen im Executive Search zurück, zuletzt bei der Siebenlist, Grey & Partner GmbH (Düsseldorf). Mit den Schwerpunkten Executive Search und Leadership Advisor versteht sich das Team als professioneller, fokussierter und vertrauensvoller Partner langjähriger Kunden. Branchenschwerpunkte sind Gesundheitswesen, Public / soziale Einrichtungen, Finance, IT, Engineering, FMCG, Logistik und Automotive.

 

Personalwechel: Vorstandswechsel, Stabwechsel, Fluktuation

Quelle: PERSONALintern.de

Jürgen Oleas

GEA Vorstandsvorsitzender verlängert Vertrag nicht

Jürg Oleas (60), langjähriger Vorstandsvorsitzende der GEA Group Aktiengesellschaft (Düsseldorf) hat den Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Dr. Helmut Perlet, informiert, dass er für eine Verlängerung seiner Amtszeit über den 31. Dezember 2019 hinaus nicht zur Verfügung steht. Um einen zügigen Generationswechsel einzuleiten, hat Oleas darüber hinaus vorgeschlagen, zur Hauptversammlung im April 2019 aus dem Vorstand auszuscheiden. Am 1. November 2004 wurde Oleas zum Vorsitzenden des Vorstands der GEA Group Aktiengesellschaft ernannt, dem er seit seinem Eintritt in die Gruppe im Mai 2001 angehört. Im GEA-Vorstand übt Oleas die Funktion des Arbeitsdirektors aus. Darüber hinaus unterstehen ihm die Bereiche Communication, Marketing & Branding, Corporate Development, Internal Audit, Personal sowie Recht & Compliance. Vor seinem Eintritt in den GEA-Konzern war er fast 20 Jahre für ABB und die Alstom Gruppe tätig und bekleidete dort mehrere Führungspositionen. Perlet: „Ich bedaure die Entscheidung von Jürg Oleas sehr, gleichzeitig respektiere ich diesen Schritt…Der Aufsichtsrat wird zum weiteren Vorgehen zeitnah beraten und den formellen Auswahlprozess unverzüglich einleiten. Ziel ist es, bis Ende 2018 einen Nachfolger zu bestellen…“

 

Personalwechsel: Das Ende einer Dienstreise

Quelle: PERSONALintern.de

Ulrich Schumacher

Schumacher verlässt Opel
Ulrich Schumacher (60), seit Mai 2013 Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Opel Automobile GmbH (Stammsitz: Rüsselsheim), hat mit Wirkung zum 28. Februar 2018 das Unternehmen verlassen. Der Aufsichtsrat der Opel Automobile GmbH hat seinem Wunsch entsprochen, ihn aus persönlichen Gründen von seinen Pflichten zu entbinden. Ein Nachfolger wird so schnell wie möglich benannt, teilte das Unternehmen mit. Bevor Schumacher zu Opel kam, war er als Vice President Human Resources Europe bei Toyota Boshoku tätig. Er arbeitete zudem in leitender Human Resources-Position beim Automobilzulieferer Magna International Europe AG sowie in Vorstandsfunktionen beim Versicherungskonzern Allianz und beim Automobilhersteller Ford.

Personalwechsel: Branchenexperte wechselt zu KÖNIGSTEINER AGENTUR

Udo Völke

Quelle: PERSONALintern.de

Neues und bekanntes Gesicht im Management der KÖNIGSTEINER AGENTUR

Udo A. Völke ist seit Januar neues Mitglied der Geschäftsleitung der KÖNIGSTEINER AGENTUR. Der HR-Experte wird ab März 2018 die Verantwortung für die Bereiche Personalmarketing und Vertrieb übernehmen. Völke ist in der HR-Szene alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Seit 1999 hat er das Thema Personalmarketing in Deutschland mitgeprägt – insbesondere als Geschäftsführer von TMP Worldwide und Personalwerk. Bei der KÖNIGSTEINER AGENTUR OstWest leitet er ab März den Geschäftsbereich „Personalmarketing“. Zudem übernimmt er von Karen Schwenn die Vertriebsleitung für die Standorte Berlin, Frankfurt und Karlsruhe. Diese verantwortet als Mitglied der Geschäftsleitung ab sofort zusätzlich die Kundenberatungen dieser Standorte.

Das Personalkarussel dreht weiter

Michael Lüth

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern 

SEG Automotive Germany GmbH: Neuer Director HR Management

Michael Lüth (46) hat mit Wirkung 16.10.2017 die neu geschaffene Position als „Director HR Management“ bei der SEG Automotive Germany GmbH in Stuttgart-Weilimdorf übernommen, die 2018 aus dem BOSCH Geschäftsbereich Starter Motors & Generators entstanden ist. In dieser Rolle verantwortet der Dipl. Betriebswirt (FH) die internationale HR Arbeit für ca. 6.500 Mitarbeiter sowie die globalen HR Kompetenzcenter. Er berichtet an den Vice President HR der SEG Automotive Germany GmbH, Bernhard Möhrle. Michael Lüth gestaltete in den letzten 17 Jahren die Personalarbeit in Deutschland, USA, Singapur und China für verschiedene Unternehmen der Siemens Gruppe und bringt Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen mit. Zuletzt war er als HR Vice President der Siemens Sparte Mobility tätig.

 

 

Personalwechsel: Erfolgreiches Executive Search

Susanne Hecker

Quelle: PERSONALintern.de

Rees Draper Wright expandiert in Deutschland

Susanne Hecker treibt seit Januar 2018 als Director D-A-CH den Aufbau von Rees Draper Wright im deutschsprachigen Raum voran. Das global agierende Executive Search Unternehmen eröffnet in Frankfurt am Main eine weitere Dependance in Europa. Hecker war in den vergangenen acht Jahren bei der PSD Group maßgeblich verantwortlich für den Aufbau der CFO-Practice und leitete außerdem die Bereiche Professional Services und Sales & Marketing. Insgesamt verfügt sie über mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Personalberatung und kann sich auf ein hervorragendes Netzwerk in der Region berufen. Ab März 2018 wird außerdem Oliver Tonnar als Managing Director D-A-CH das Team in Frankfurt verstärken. Tonnar ist seit mehr als 20 Jahren in der Personalberatung tätig. In Frankfurt wird sein Name vor allem mit dem Wachstum von Michael Page und Greenwell Gleeson verbunden. Seit 2009 ist er außerdem als Managing Director für die Deutschlandaktivitäten der britischen Personalberatung PSD Group verantwortlich gewesen.

Personalwechsel: Reif für die Provinz

Quelle: PERSONALintern.de

Marcus Reif

Reif wird Personalamtsleiter
Marcus K. Reif
(43) wird zum 01.02.2018 neuer Personalamtsleiter beim Main-Taunus-Kreis mit Sitz in Hofheim. Der CDU-Politiker folgt bei der Körperschaft des öffentlichen Rechts, die durch den Landrat Michael Cyriax vertreten wird (dem auch das Dezernat I – u.a. mit dem Personalamt – untersteht) auf Peter Wesp, der zum Juli 2017 als Amtsleiter in die Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung des Kreises wechselte. In seiner neuen Funktion ist Reif für ca. 1.300 Mitarbeitende verantwortlich. Der Betriebswirt kommt von der Goldmann Sachs AG (Frankfurt/Main), wo er seit Oktober 2017 als Executive Director/Vice President tätig war (PERSONALintern 41/2017). Weitere berufliche Stationen waren u.a. Kienbaum Consultants International GmbH und Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

 

Personalfluktuation und Vertragsverlängerungen auf Vorstandsebene

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern 

Dr. Christian Hartel

Wacker Chemie: Dr. Christian Hartel
Dr. Christian Hartel
(46), bleibt für weitere fünf Jahre Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG (München). Der Aufsichtsrat hat seinen gegenwärtig zum 31.10.2018 endenden Vertrag bis 2023 verlängert. Hartel ist seit November 2015 Vorstandsmitglied bei dem global operierender Chemiekonzern mit ca. 13.450 Mitarbeitenden und trägt die Ressortverantwortung für WACKER POLYMERS, Personal und Soziales (Arbeitsdirektor), Zentrale Ingenieurtechnik und die Regionen Indien, Asien/Pazifik. Er begann seine Berufslaufbahn im Jahr 2000 bei der Managementberatung Bain & Company und wechselte 2003 in die Konzernentwicklung von WACKER. Nach verschiedenen Managementaufgaben in den Geschäftsbereichen WACKER BIOSOLUTIONS und WACKER SILICONES übernahm er im Jahr 2010 die Führung der Zentralabteilung Rohstoffeinkauf. 2012 wurde ihm die Leitung des Geschäftsbereichs WACKER SILICONES übertragen.

 

Personalwechsel: Hello and Good Bye bei UBS und DB

Martin Blessing

Autor: Bernd Gey, Personalintern

Veränderungen in der Konzernleitung von UBS
Martin Blessing, zurzeit President Personal & Corporate Banking und President UBS Switzerland, wird zum 1.1.2018 President Wealth Management. Blessing führt das Geschäft von UBS in der Schweiz seit September 2016. Bevor er zu UBS stiess, verbrachte Blessing 15 Jahre im Vorstand der Commerzbank, die Hälfte davon als dessen Vorsitzender. Er tritt die Nachfolge von Jürg Zeltner an, der Ende 2017 aus der Konzernleitung zurücktreten und 2018 aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Zeltner war die letzten neun Jahre als Konzernleitungsmitglied für das Wealth-Management-Geschäft von UBS ausserhalb Nordamerika verantwortlich.

Personalwechsel bei EWE, FAZ, KfW, Königsteiner & Co

Autor: Bernd Gey, Personalintern

EWE AG: Mit neuem Personalvorstand ist der Vorstand komplett
Dr. Urban Keussen
(52) verantwortet künftig – geplant ist sein Eintritt zum 1. März 2018 – das Ressort Technik im Vorstand des Energieunternehmens EWE AG (Oldenburg). Er ist aktuell stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes beim niederländischen Übertragungsnetzbetreiber TenneT und Vorsitzender der Geschäftsführung dessen deutscher Tochtergesellschaft TenneT TSO. Der künftige EWE-Vorstandsvorsitzende Stefan Dohler hat den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er sein Amt bereits am 12. Januar 2018 antreten wird. Der genaue Eintrittstermin des neuen EWE-CEO stand bislang noch nicht fest (PERSONALintern 45/2017).