XING, Talanx, Raven51: Das Personalkarussel dreht sich weiter

Quelle: PERSONALintern.de

Veränderungen bei XING und der ZEIT Akademie
Angela Broer (37) wird ab November 2018 bei XING, dem größten beruflichen Netzwerk im deutschsprachigen Raum, als Senior Vice President das Geschäft mit professionellen Marktplätzen (hier sind die Angebote XING Coaches & Trainer zusammengefasst) von der Hamburger Zentrale aus vorantreiben. Broer kommt von der ZEIT Verlagsgruppe, wo sie in den vergangenen vier Jahren als Geschäftsführerin die strategische Weiterentwicklung der Bildungsplattform ZEIT Akademie verantwortet hat. In ihrer neuen
Funktion berichtet sie an Dr. Patrick Alberts, CPO der XING SE. Ihre Nachfolge bei der ZEIT Akademie tritt Birthe Kretschmer (37) an, die von Territory (Gruner + Jahr), wo sie zuletzt als Leiterin Publishing Management wichtige Kundenetats wie die Deutsche Bahn betreute, wechselt. Zuvor war sie international als freie Beraterin für Zeitungsredaktionen tätig und schulte Journalisten im Bereich der Digitalisierung.

Angela Broer

Warkentin tritt in den Vorstand der Talanx Deutschland ein

Jens Warkentin (51), derzeit Chief Operating Officer bei der AXA Konzern AG in Deutschland Köln), tritt vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats zum 1. Oktober 2018 in den Vorstand der Talanx Deutschland AG (Hannover) ein. Er wird zum 31. März 2019 das Ressort von Barbara Riebeling übernehmen, die derzeit als Finanzvorstand und Arbeitsdirektorin der Talanx Deutschland AG tätig ist.  Darüber hinaus ist eine Bestellung von Warkentin für weitere Vorstandsmandate innerhalb des Geschäftsbereichs Privat- und Firmenversicherung Deutschland der Talanx-Gruppe geplant. Riebeling wird zum 31. März 2019 nach dann 31-jähriger Tätigkeit im Konzern in den Ruhestand gehen. Warkentin ist bereits seit dem Jahr 2000 für die AXA tätig, wo er zunächst bis 2006 die Konzernentwicklung leitete. Der gelernte Versicherungskaufmann und Volkswirt verantwortete die Integration der DBV-Winterthur und übernahm 2007 die Leitung des Prozess- und Qualitätsmanagements Vertrieb. Nachdem er 2009 Chief Operating Officer bei der Axa Bank AG wurde, übernahm er 2011 die Leitung der Vertriebssteuerung und des Bankenvertriebs. Im April 2015 wurde Warkentin in die Vorstände der Axa Konzern AG, Axa Lebensversicherung AG, Axa Versicherung AG und Axa Krankenversicherung AG berufen und verantwortet dort das Ressort Kunden-, Partner- und Prozess-Service.

Martina Grönemeyer

Martina Gronemeyer: 27 Jahre Recruiting mit Leidenschaft und Herz

Martina Gronemeyer, langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung der KÖNIGSTEINER Agentur OstWest und seit 27 Jahren in dem Unternehmen, lässt es künftig ruhiger angehen und hat die KÖNIGSTEINER AGENTUR OstWest, die seit dem 23. Juli 2018 als RAVEN51 firmiert und ihre diversen Recruiting-Kompetenzen seitdem aus einer Hand anbietet, zum 30. Juni 2018 verlassen.

„Nach all den Jahren werde ich gern ein bisschen mehr an mich selbst denken und vielleicht den einen oder anderen Traum verwirklichen. In besonders guter Erinnerung wird mir die gute Zusammenarbeit mit Kunden und anderen Geschäftspartnern, aber auch mit den Kollegen bleiben…, verabschiedet sich Martina Gronemeyer. Allerdings arbeitet sie auch weiterhin als freie Projektleiterin für RAVEN51 und betreut das „Symposium Recruiting und Personalmarketing im öffentlichen Bereich“, das für Martina Gronemeyer immer schon eine Herzensangelegenheit war. Gemeinsam mit Professor Dr. Christoph Beck von der Hochschule Koblenz organisiert die Agenturgruppe seit 2014 einmal jährlich einen hochkarätig besetzten Austausch zu neuen HR-Perspektiven für den Öffentlichen Dienst. Das nächste Symposium findet am 11. April 2019 statt. Nähere Informationen hier.

Continental AG: Division Powertrain mit neuem Leiter Human Relations
Ingo Holstein (52) wird am 1. Januar 2019 die Leitung des Bereichs Human Relations (HR) in der Division Powertrain (hier integriert die Continental AG innovative und effiziente Systemlösungen rund um den Antriebsstrang von heute und morgen) übernehmen. Seit 2010 ist er Personalleiter der Division Reifen. Er verfügt über eine breite und tief ausgeprägte Expertise in der Business-Gestaltung durch  Personalarbeit, Führungskräftebetreuung und -entwicklung. Nach dem Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin startete er 1992 bei der Continental AG in Hannover als HR Specialist. Im Jahr 2000 wurde er Leiter Personal für die Unternehmenszentrale in Hannover sowie der Reifenhandelsorganisation Vergölst und hielt zudem die Leitungsfunktion für
das Recruiting Office. 2005 übernahm Holstein die Funktion als Leiter Personal für Grundsatzfragen und die Zentralfunktionen im Konzern. Im Rahmen dieser Funktion wurde er 2007 mit der Projektleitung HR für die Integration der Siemens VDO betraut. Später übernahm er zusätzlich die Verantwortung für Personalentwicklung. 2010 wurde er zum Leiter Human Relations der Division Reifen  ernannt, diese Position hat er bis heute inne. Holstein vertritt die Continental AG in der großen Tarifkommission des BAVC (Bundesarbeitgeberverband Chemie) und ist Vorstand bei der Leibniz Fachhochschule Hannover.

Neue Geschäftsführerin Personal bei Hella
Dr. Nicole Schneider (48) wurde vom Gesellschafterausschuss mit Wirkung zum 1. Oktober 2018 als Geschäftsführerin Personal in die Geschäftsführung der HELLA GmbH & Co. KGaA (Lippstadt) berufen. Sie leitet bereits seit Anfang 2016 das weltweite  Personalmanagement bei HELLA. Zuvor war die promovierte Chemikerin über 16 Jahre lang für McKinsey tätig, zuletzt in führender Funktion im Personalbereich. „Mit Frau Dr. Nicole Schneider übernimmt eine ausgezeichnete Fachfrau das Personalressort in der HELLA Geschäftsführung,“ sagt Manfred Wennemer, Vorsitzender des HELLA Gesellschafterausschusses. „Ihre Berufung ins Geschäftsführungsteam unterstreicht die Bedeutung, die das Thema Personal für HELLA hat. Schließlich sind wir fest davon überzeugt, dass die weltweit mehr als 40.000 HELLA Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schlüssel zu unserem Unternehmenserfolg sind.
Daher wird es mehr denn je darauf ankommen, diese kontinuierlich weiterzuentwickeln, neue Fach- und Führungskräfte für das Unternehmen zu gewinnen sowie die etablierte, sehr erfolgreiche HELLA Kultur weiter auszugestalten.“

Sven Reising

Reising macht den nächsten Karriereschritt
Sven Reising (34) ist im Juni 2018 zum Head of HR and Office Management Germany bei Weil, Gotshal & Manges LLP mit Büros in Frankfurt am Main und München (Hauptsitz der amerikanischen, international tätigen Großkanzlei ist New York/USA) aufgestiegen. Zuvor hat er dort knapp zwei Jahre das deutsche Legal Recruitment Department der Sozietät verantwortet. Der Dipl. Betriebswirt (FH) und Master of Science kam vorher von Allen & Overy, LLP, wo er zuletzt als Legal Recruitment Officer tätig war. Weitere berufliche Stationen waren u.a. die Levi Strauss Germany GmbH und die Personalmarketing Agentur Personalwerk.

 

Thyssenkrupp richtet Geschäftsbereich Industrial Solutions neu aus
Der Technologie- und Industriekonzern thyssenkrupp (Essen) richtet seinen Geschäftsbereich Industrial Solutions (Marinegeschäft und Anlagenbau) neu aus. In diesem Zusammenhang wird das Marinegeschäft aus dem Geschäftsbereich herausgelöst und unmittelbar durch die thyssenkrupp AG geführt. Damit konzentriert sich Industrial Solutions in Zukunft auf den Anlagenbau. Mit dieser strategischen Fokussierung wird auch der Vorstand bei Industrial Solutions neu aufgestellt. Mit Wirkung vom 1. Oktober 2018 wird Marcel Fasswald (48) zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt, der bisher als Chief Operating Officer (COO) des Geschäftsbereichs tätig ist. Die Funktion des Finanzvorstands (CFO) wird Oliver Tietze (46), bisher CFO und COO der globalen  Projektabwicklungsorganisation bei Industrial Solutions, ebenfalls zum 1. Oktober 2018 übernehmen. Das Personalressort bei Industrial Solutions bleibt unverändert in der Verantwortung von Michael Höllermann (CHRO), die er seit August 2016 trägt.

Nahtloser Führungswechsel beim LWL
Die Stelle des Kaufmännischen Direktors der Marsberger Einrichtungen des Landschaftsverbandes WestfalenLippe (LWL) ist neu besetzt: Jan Hendrik Unger (38) verstärkt seit September 2018 die Betriebsleitungen der LWL-Kliniken, des LWL-Wohnverbundes, des LWL-Pflegezentrums und des LWL-Therapiezentrums für Forensische Psychiatrie. Der Jurist ist Nachfolger des Kaufmännischen Direktors Josef Spiertz, der nach 10 Dienstjahren beim LWL in den Ruhestand verabschiedet wurde. Unger bringt langjährige Berufserfahrung und exzellentes Fachwissen mit in seine neue berufliche Tätigkeit ein. Er war nach seinem Jurastudium in Passau, Bonn und London und Referendariat mit Schwerpunkt im Wirtschafts- und Arbeitsrechtsrecht in Aachen, Köln und Toronto sowie einem  Postgraduiertenstudium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer zunächst als Rechtsanwalt  unternehmensberatend tätig. Nach seinem Wechsel ins Krankenhausmanagement vor knapp neun Jahren arbeitete Unger bei den Mühlenkreiskliniken, einem der größten deutschen öffentlichen Krankenhausunternehmen als Konzernpersonalleiter sowie Leiter
der Rechtsabteilung (sein Nachfolger bei den Mühlenkreiskliniken ist Christoph Sander). Dort hat er zwischen 2009 und 2012 die Sanierungsphase des Klinikverbundes maßgeblich mitgestaltet. Berufsbegleitend absolvierte Jan Hendrik Unger in den letzten Jahren ein Managementstudium zum MBA mit dem Schwerpunkt „Healthcare and Hospital Management“.

Vertragsverlängerungen auf Vorstandsebene
thyssenkrupp AG: Oliver Burkhard Oliver Burkhard (46) ist seit Februar 2013 Mitglied des Vorstands und seit April 2013 zudem Arbeitsdirektor der thyssenkrupp AG (Essen). Sein Anstellungsvertrag ist im Oktober 2018, im Zuge der strategischen Neuausrichtung des Konzerns, um fünf Jahre verlängert worden und läuft bis zum 30.09.2023. Er ist als Vorstand Personal verantwortlich für Human Resources Strategy, Internal Auditing, People Development & Executives Management, Corporate Services, Regional Services Germany und ist zuständig für die Regionen Deutschsprachiger Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein), Naher Osten & Afrika, Asia-Pacific und Indien.

 

Dr. Bettina Orlopp

Commerzbank AG: Dr. Bettina Orlopp
Dr. Bettina Orlopp (48) ist seit November 2017 Mitglied des Vorstands der Commerzbank AG (Frankfurt/ Main) und dort zuständig für Group Compliance, Group Human Resources sowie für Group Legal. Sie bleibt der Universalbank bis voraussichtlich April 2024 erhalten, da ihr Vertrag vorzeitig um fünf Jahre verlängert wurde.

 

Heubeck AG: Dr. Tina Heubeck
Dr. Tina Heubeck ist seit dem 1. April 2014 Mitglied im Vorstand der HEUBECK AG (Köln). In ihrer Funktion als  kaufmännischer Vorstand verantwortet sie die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement und Organisation. Der Aufsichtsrat des führenden unabhängigen Beratungsunternehmens auf dem Gebiet der betrieblichen Altersvorsorge hat ihren Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert. Die promovierte Volkswirtin war neun Jahre bei der Deutschen Post/ DHL tätig, zunächst im Controlling und Projektmanagement, bevor sie Verantwortung als Niederlassungsleiterin an verschiedenen Standorten übernahm. Zuvor hatte sie in Augsburg und Sydney Mathematik studiert und ihr Volkswirtschaftsstudium in Bonn, Hamburg und an der University of Illinois mit einem Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft abgeschlossen.

 

Stadtwerke Göttingen: Frank Wiegelmann
Frank Wiegelmann wurde im August 2018 vom Aufsichtsrat der Stadtwerke Göttingen AG einstimmig für weitere fünf Jahre in seiner Position bestätigt. Die Mitglieder des Aufsichtsrates attestierten dem Dipl.-Kfm., der seit Juli 2014 in dieser Funktion für  den Energiedienstleister tätig ist, dass kaufmännische Prozesse, Vertrieb sowie Querschnittsfunktionen im Unternehmen konsequent an den aktuellen Anforderungen ausgerichtet und somit zielführend weiterentwickelt wurden.

 

Wolford AG: Brigitte Kurz
Brigitte Kurz (*1974) bleibt über den 31.10.2018 hinaus CFO bei der Wolford AG (Bregenz/Österreich). Der Aufsichtsrat des Herstellers von Textilien im obersten Preissegment hat ihren Vertrag bis zum 30. April 2021 verlängert. Kurz verantwortet seit dem 1. August 2017 als Finanzvorstand die Bereiche Finanzen, Investor, Relations, Recht, IT und Personal.

 

Raiffeisen-Landesbank Tirol AG: Reinhard Mayr
Reinhard Mayr (63) wurde vom Aufsichtsrat in seiner Funktion als  stellvertredender Vorstandsvorsitzender nder der RLB Tirol AG (Innsbruck/ Österreich) bestätigt und einstimmig wiederbestellt. Sein neues Mandat beginnt am 1. Oktober 2018 und endet am 31. Mai 2022. Mayr ist als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der RaiffeisenLandesbank Tirol AG für die Führung der Geschäftsbereiche „Finanzen“, „Kreditmanagement“, „Personal und Organisation“ und „Risikomanagement“ zuständig und seit 1979 für das Bankhaus tätig.

 

Felder neues Mitglied im Hessenmetall-Vorstand
Anke Felder ist als neues Mitglied in den Vorstand des Arbeitgeberverbands HESSENMETALL gewählt worden. Die studierte Juristin ist seit Mai 2018 Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin bei Opel/Vauxhall. Zuvor war sie viele Jahre in leitenden Positionen im Personalbereich für deutsche Technologie- und Maschinenbauunternehmen mit globaler Aufstellung tätig. Felder folgt im ESSENMETALLVorstand auf ihren Vorgänger bei Opel, Ulrich Schumacher.

 

Shop Apotheke Europe verstärkt das Management-Team
Stefan Feltens (54) ist seit dem 17.09.2018 Leiter der Bereiche Einkauf und Personal der führenden kontinentaleuropäischen Online-Apotheke  SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. (Venlo/ Niederlande) und wird ab 1. Januar 2019 dort zum CEO bestellt. Er folgt in dieser Funktion Michael Köhler (55), der sein Vorstandsamt nach 17 Jahren an der Unternehmensspitze aus persönlichen Gründen zum 31. Dezember 2018 niederlegen wird. Als Berater wird Köhler die internationale Expansion sowie die M&A-Aktivitäten des  Konzerns zukünftig aktiv mit vorantreiben. Feltens verfügt über langjährige Erfahrung in der internationalen Pharmabranche und war zuletzt Chief Financial Officer von Teva Global Operations, einer Sparte des weltweit führenden Generikaherstellers Teva Pharmaceuticals Industries Ltd. mit einem Jahresumsatz von 20 Mrd. USD. Als langjähriger Gesellschafter der Europa Apotheek und heutiger Aktionär  von SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. ist er zudem mit dem Online-Geschäft von Shop-Apotheke vertraut, Entsprechend  niederländischem Recht wird Stefan Feltens zur Wahl als Mitglied des Vorstands der Gesellschaft im Rahmen der nächsten ordentlichen Hauptversammlung vorgeschlagen.

 

DFH: CFO wird Vorstandssprecher
Die DFH Deutsche Fertighaus Holding AG (Simmern), Deutschlands größtes Fertighausunternehmen (massa haus, allkauf und OKAL), hat ihren Vorstand neu formiert: Der bisherige Vorstandsvorsitzende und Eigentümer Siegfried Kaske wechselt in die Position  des Vorsitzenden des Aufsichtsrats. Bernhard Scholtes bleibt für Finanzen und Personal zuständig. Darüber hinaus wurde Scholtes zum Vorstandssprecher ernannt. Mit dieser Neuausrichtung hat der Aufsichtsrat der DFH die Unternehmensführung den strategischen Herausforderungen und Zielen der Unternehmensgruppe angepasst und den Generationswechsel eingeleitet.

 

Eska verlässt Easy Software AG
Thorsten Eska, CFO der EASY SOFTWARE AG (Mülheim an der Ruhr) verlässt das Unternehmen im Rahmen der Neuausrichtung. Seit Juli 2016 gehört er dem Vorstand des Softwareherstellers und IT-Dienstleisters an und verantwortet die Ressorts Finanzen, Controlling, Einkauf, Personal und Legal. Diese Aufgabenbereiche werden bis zur Bekanntgabe eines Nachfolgers in den kommenden Monaten kommissarisch von CEO Dieter Weißhaar geleitet.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).