Personalwechsel: Mehr Gewicht für HR

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern 

Simon Hartwich
Simon Hartwich

Häcker Küchen gibt HR mehr Gewicht
Simon Hartwich (32) ist seit dem 01. November 2016 Personalleiter bei der Häcker Küchen GmbH & Co. KG (Rödinghausen). Der Küchenhersteller beschäftigt aktuell 1.400 Mitarbeitende am Standort Rödinghausen und hat die Position „Personalleiter“ neu geschaffen. Der Diplom-Psychologe Hartwich, der an der Universität Bielefeld studierte, war die letzten zwei Jahre Teamleiter Personal bei August Storck in Halle und zuvor drei Jahre Personalreferent bei Follmann Chemie in Minden.

 

LBBW macht Kommunikationschef zum Personalchef
Marcus Recher
(51), Leiter des Bereichs Konzernkommunikation, Marketing und Vorstandssekretariat der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) mit Sitz in Stuttgart, übernimmt zum 01. Januar 2017 die Verantwortung für deren Bereich Personal. Der derzeitige Personalchef Franz Metzger geht in den Ruhestand. Recher war vor seinem Wechsel zur LBBW im Jahre 2010 Leiter Unternehmenskommunikation und Vorstandsstab der Landesbank Berlin Holding und der Landesbank Berlin. Johannes Marten (39) folgt Recher als Kommunikationschef der LBBW und berichtet direkt an Rainer Neske, der am 1. November 2016 den Vorstandsvorsitz der Bank übernommen hat.

 

Fritsch kehrt zurück an den Bodensee
Olaf Fritsch
(47) ist seit dem 01. November 2016 als Global Head of HR bei der Weber automotive GmbH in Markdorf tätig. In dieser Funktion berichtet er direkt an den CFO, Sven Hattwig. Der Dipl.-Soz.-Wiss. Fritsch kommt von der FTE automotive GmbH (Ebern), bei der er mehr als sechs Jahre als Head of Human Resources Germany die Verantwortung trug. Weitere berufliche Stationen waren der Automatisierungsspezialist Rohwedder AG und der ThyssenKrupp Konzern. Zuletzt berichtete Fritsch bei FTE an Sabine Tedden, die seit August 2016 als Head of Global HR FTE Group bei dem Automobilzulieferer tätig ist und die von der Aenova Holding GmbH (Starnberg) wechselte, wo sie seit September 2012 als Senior Vice President Corporate Human Resources arbeitete.

 

Dr. med. Dr. rer. nat. Mohammad Naraghi (51) ist bei der Aenova Holding seit dem 15. Mai 2016 neuer Chief Executive Officer (CEO) und verantwortet bei dem weltweit tätigen Unternehmen der Pharma- und Healthcare-Branche die Bereiche Strategie, Marketing und Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Kommunikation, Qualität und Personal. Naraghi hat nahezu sein gesamtes Berufsleben in verschiedenen internationalen Managementpositionen in der Healthcare- und Life-Sciences-Industrie verbracht: So war er 2013 bis 2015 CEO Deutschland der SYNLAB-Gruppe, des führenden Anbieters von Labordienstleistungen in Europa. Davor war er aus der New Yorker Zentrale von IBM als Global Leader Healthcare and Life Sciences für das globale Servicegeschäft mit Pharma-, Medtech-/Biotech- und Healthcare-Kunden zuständig. Zuvor war er Vorstand des börsennotierten niederländischen Pharma Groß- und -Einzelhändlers MEDIQ und bei der Siemens AG erster CEO der Diagnostiksparte von Siemens Healthcare. Er war als Mediziner in der Kardiologie und Herzchirurgie tätig und promovierte in Würzburg und Göttingen, bevor er in die Unternehmensberatung McKinsey & Company wechselte.

  

Rainewr Hundsdörfer
Rainewr Hundsdörfer

Heideldruck bekommt neuen Vorstandsvorsitzenden
Rainer Hundsdörfer
(59) wird neuer Vorstandsvorsitzenden der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Der internationale Industrieexperte Hundsdörfer folgt zum 14. November 2016 auf Dr. Gerold Linzbach (Jg. 1956), Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor bei Heideldruck, der wie bereits mitgeteilt das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt (PERSONALintern 31/2016). Hundsdörfer trug unternehmerische Gesamtverantwortung in technologisch führenden Industrieunternehmen, zuletzt war er Vorsitzender der Geschäftsführung beim weltweit führenden Hersteller von Ventilatoren und Motoren ebm-papst. Davor war er bei Schaeffler Vorsitzender der Geschäftsleitung Industrie und Mitglied des Executive Boards. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur (Fachhochschule Esslingen) begann seine berufliche Laufbahn bei Trumpf in Ditzingen mit verschiedenen Management-Stationen im Ausland. Danach war er Vorstandsvorsitzender der Weinig AG, einem Hersteller von Maschinen und Systemen für die Holzbearbeitung im baden-württembergischen Tauberbischofsheim.

 

Mantsch bei Tamedia gestartet

Dr. Peter E. Mantsch ist am 01. November 2016 als neuer Leiter Human Resources bei der Schweizer Mediengruppe Tamedia (Zürich) gestartet. Der Zeitpunkt seines Wechsels war seinerzeit noch unklar (PERSONALintern 23/2016).

 

Branchenwechsel für Hefner

Marina Hefner (35) hat zum 01.10.2016 die Leitung Personalwirtschaft in der Schäflein AG (Röthlein) übernommen. Sie trägt bei dem Logistikunternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitenden insbesondere die Verantwortung für die Bereiche Entgeltabrechnung, Arbeitsrecht, Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) und alle BR-Themen. Das ist für die Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) eine besondere berufliche Herausforderung, wechselt sie doch aus dem Gesundheitssektor in die Branche Transport und Logistik.

 

Kanzlerwechsel an der Frankfurt AUS
Dr. Bert Albers
(56) ist seit 01.11.2016 neuer Kanzler an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Der promovierte Biologe wurde für die kommenden sechs Jahre in das Amt berufen. Er löst den seit 1992 amtierenden Dr. Reiner Frey ab, der zum 1. August 2016 die Konzeption und Umsetzung eines umfassenden wissenschaftlichen und lehrorientierten Projektes im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung übernommen hat. Zum Aufgabenbereich des Kanzlers gehören u.a. Haushalts-, Bau-, Personal– und Rechtsangelegenheiten. Albers wechselte nach Frankfurt von der Universität Linz, wo er als Bereichsleiter Medizin im Rektorat der Universität Linz den Aufbau der Organisation und Infrastruktur der neu gegründeten Medizinischen Fakultät leitete. Zuvor war er nach Tätigkeiten in der Wissenschaft und Politik über 12 Jahre an der Universität Oldenburg in verschiedenen Führungspositionen beschäftigt war.

 

Fressnapf-Gruppe verändert Führungsstruktur

Alfred Glander ist seit dem 01. Oktober 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Fressnapf-Gruppe (Krefeld), Dr. Hans-Jörg Gidlewitz verantwortet unverändert als kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) die Bereiche Finanzen, IT und Personal (PERSONALintern 14/2016). Die beiden Geschäftsführer werden zukünftig von neun weiteren Führungskräften, einer die wichtigsten Unternehmensbereiche abdeckenden Geschäftsleitung, unterstützt. Dieses Geschäftsleitungsgremium verantwortet das gesamte operative Geschäft. Unternehmensgründer und Inhaber Torsten Toeller bleibt unverändert in seiner Rolle als Vorsitzender des Verwaltungsrats. Der Verwaltungsrat der Fressnapf Holding SE wird die Geschäftsentwicklung im engen Dialog mit der Geschäftsleitung weiter erfolgreich vorantreiben.

 

JLL koordiniert Compliance-Standards
Dr.
Ingo Seidner, Head of Legal & Compliance JLL Germany & Switzerland, ist zum EMEA Head of Compliance & Integrity Management berufen worden. In der neu geschaffenen Position koordiniert er seit Oktober 2016 bereits bestehende Compliance-Standards für die ganze Region, entwickelt diese fort und setzt sie in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Ländern um. Ziel ist es, durch den Austausch von Erfahrungen eine internationale Einheitlichkeit und Verbindlichkeit zu erreichen. Neben seiner neuen Rolle bleibt Seidner als Head of Legal auch für den deutschsprachigen Raum bei Jones Lang LaSalle (JLL) verantwortlich.

 

Wikimedia schafft neue Stelle
Dr. Christian Humborg
wird zum 01. Dezember 2016 Leiter Finanzen und Zentrale Dienste bei Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V. (Berlin). Er berichtet direkt an den Alleinvorstand des Vereins, Christian Rickerts. Humborg übernimmt die fachliche und disziplinarische Leitung der Teams Finanzen und der internen IT sowie die disziplinarische Leitung der Personalabteilung. Er kommt vom dem gemeinnützigen Recherchezentrum CORRECTIV (Essen), wo er als kaufmännischer Geschäftsführer tätig ist. Vorher war er Geschäftsführer der Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V.

 

Erfahrener Transformationsspezialist kommt von Kienbaum zur hkp/// group
Dr. Stephan Schmid
(Jg.1964) hat zum 01. November 2016 seine Tätigkeit als Partner und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Unternehmensberatung hkp/// group aufgenommen. Der Experte für HR-Prozess-, Strategie- und Organisationsberatung war zuvor Principal bei Kienbaum Management Consultants. Der promovierte Mathematiker verfügt über umfangreiche Beratungs- wie auch Industrieerfahrung. So war er zuvor in verschiedenen Fach- und Führungspositionen u.a. für Rio Tinto Alcan, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC und IBM tätig.

 

Odgers Berndtson stockt Berater-Team in Frankfurt auf
Kristin Brodel (38) und Aristotelis Bassios (39) sind als Personalberater neu im Team des Beratungshauses Odgers Berndtson. Brodel ist seit dem 01. Oktober 2016 für Odgers Berndtson in Frankfurt tätig. Zuvor war sie für eine globale Personalberatung im Bereich Financial Services und Financial Officers sowie für eine internationale Corporate & Investment Bank in Frankfurt tätig. Als Manager in der Financial Services-Practice von Odgers Berndtson konzentriert sich die Diplom-Kauffrau (Universität Frankfurt) auf die Besetzung von Führungs- und Spezialistenpositionen in international operierenden Banken, Asset Management- und Private Equity-Gesellschaften.

 

Bassios ist seit dem 01. August 2016 als Manager in der Financial Services Practice von Odgers Berndtson aktiv. Hier ist er auf die Besetzung von Führungs- und Spezialistenpositionen bei Banken, Leasinggesellschaften und FinTech-Unternehmen fokussiert. Er besetzt schwerpunktmäßig funktionale Schlüsselpositionen in den Bereichen IT, digitale Transformation sowie Vertriebspositionen und Führungsrollen in Risk & Compliance. Vor seinem Start bei Odgers Berndtson war er für zwei weitere renommierte Personalberatungen tätig, unter anderem als Divisionsleiter Financial Services. Bassios hat sein Studium an der Universität Mainz mit dem Diplom in angewandter Sprach- und Kulturwissenschaft abgeschlossen.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.