Für Absolventen: foodjobs.de Studie Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche

Bianca Burmester

  • Top Einstiegsgehälter im Maschinen und Anlagenbau
  • Erstmalig Gehälter nach Wirtschaftszweig
  • Bestes Einstiegsgehalt winkt im Studiengang Lebensmittelchemie

Das Studium ist absolviert und die Vorfreude auf den Start ins Berufsleben ist groß. Doch spätestens beim Vorstellungsgespräch werden Absolventen mit der Gehaltsfrage konfrontiert. Aber wie viel verdienen Berufseinsteiger in der Lebensmittelwirtschaft überhaupt?

Jedes Jahr bietet foodjobs.de mit der Studie Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche Absolventen auf dem Weg ins Berufsleben eine wertvolle Orientierungshilfe, wenn es darum geht, die eigene Arbeitskraft in puncto Bezahlung zu bewerten. Denn wie hoch das Einstiegsgehalt letztendlich ausfällt, hängt von vielen Faktoren ab: Studiengang, Wirtschaftszweig, Branche, Funktionsbereich oder auch die Region, in welcher der potenzielle Arbeitgeber ansässig ist, haben einen großen Einfluss.

Im Schnitt finden Absolventen im Alter von 26 Jahren ihren Weg in die Lebensmittelbranche und starten mit einem durchschnittlichen Jahres-Bruttogehalt von 36.000 €. Rund 70% gaben an, zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit ihrem Einstiegsgehalt zu sein. Außerdem erhalten über die Hälfte der Befragten Urlaubs- und Weihnachtsgeld – das macht glücklich.

 

 

 

Aber wo gibt es denn nun die bestbezahltesten Einstiegspositionen? Bereits durch die Wahl des Studiengangs werden die ersten Weichen gestellt. So verdienen Absolventen der Lebensmittelchemie mit 39.900 € und der Lebensmitteltechnologie mit 38.200 € von allen Studiengängen das höchste durchschnittliche Jahresbruttogehalt.

In diesem Jahr kann foodjobs.de erstmalig fundierte Aussagen über die Gehälter in den verschiedenen Wirtschaftszweigen treffen. Die Top-Verdiener der Lebensmittelwirtschaft starten im Maschinen und Anlagenbau ins Berufsleben und können ein traumhaftes Gehalt von 42.950 € einstreichen. Knapp dahinter mit 39.650 € durchschnittlichem Jahresbrutto verdienen Absolventen im Zweig Zusatzstoffe und Aromen. Im Mittelfeld liegen die Zweige Lebensmittelindustrie, Lebensmitteleinzelhandel (LEH) und der Dienstleistungssektor. Hierzu zählen auch Beschäftigte bei Unternehmens- und Personalberatungen, der Bereich Labor und Analytik, Einrichtungen für Zertifizierungen sowie Caterer und Großverpfleger. Das Schlusslicht bildet mit 33.800 € der Bereich Forschung & Lehre.

Neu in diesem Jahr sind auch die Funktionsbereiche Logistik und Personal. Wie im Vorjahr winkt mit 38.450 € das höchste Gehalt in Produktion & Technik. Logistik und Personal machen mit 37.900 € durchschnittlichem Jahresbrutto das Siegertreppchen voll.

Bei aller Euphorie über das erste selbst verdiente Geld sollte man jedoch nicht vergessen, dass ein hohes Gehalt alleine nicht der Schlüssel zum Glück ist. Erst Faktoren wie eine erfüllende Tätigkeit in einem motivierenden Bereich, eine ausgewogene Work-Life-Balance, eine positive Arbeitsatmosphäre mit netten Kollegen, angenehme Arbeitswege und eine Unternehmenskultur, in der man sich wohl fühlt, garantieren lebenslangen Spaß an der Arbeit.

„Mit den Ergebnissen der foodjobs.de-Umfrage wollen wir das Tabuthema Gehalt aufbrechen und Transparenz in die Gehaltsstrukturen der Lebensmittelbranche bringen. Wir freuen uns, dass wir jedes Jahr so viele Antworten bekommen,“ so Bianca Burmester, Geschäftsführerin von foodjobs.de.

Für die vorliegende Studie wurden die Antworten von insgesamt 2.024 Berufseinsteigern und Young Professionals berücksichtigt, die im Zeitraum von Juni 2015 bis September 2017 an der Online-Umfrage teilgenommen haben.

Mehr Informationen zur Studie und den Download der Infografik finden Sie es unter:
http://www.foodjobs.de/Einstiegsgehalt-in-der-Lebensmittelbranche

Kostenlose Bestellung „foodjobs.de Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche 2017“
Die Gesamtstudie „Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche 2017“ kann kostenlos angefordert werden unter info@foodjobs.de.

 

Mehr über foodjobs.de:

Das Online-Jobportal foodjobs.de bietet Kandidaten, die in der Lebensmittelwirtschaft ein- und aufsteigen möchten, als Karrierebegleiter genau die passenden Job-Angebote, die richtige Orientierung und hilfreiche Tipps. Für die gesamte Branche werden wertvolle Inhalte aufbereitet, welche die Karriere unterstützen. Unternehmen aus der Lebensmittelwirtschaft und ihre Zulieferer erhalten neben klar strukturierten Angeboten bei der Veröffentlichung ihrer Stellenangebote auch Beratung bei Fragen rund um Media und Employer Branding.

Ansprechpartnerin
Bianca Burmester
Geschäftsführerin
foodjobs GmbH
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
Telefon: +49.211 957 647 7-0
E-Mail: presse@foodjobs.de
Homepage: www.foodjobs.de

Kommentieren

cw1