Die Champions League der Online-Jobbörsen

Nutzerbefragung Jobbörsen-Kompass kürt die besten Online-Jobbörsen in Deutschland – mehr als 30.000 Bewertungen als Basis

Gerhard Kenk

Bad Soden, März 2018. Mehr als 30.000 Jobsucher haben abgestimmt und die besten Jobbörsen 2018 gekürt. Das Ergebnis: Bei den Generalisten-Jobbörsen gewann StepStone, vor Indeed und XING. Bei den Spezialisten-Jobbörsen steht das Berufsstarter-Portale Staufenbiel Institut an der Spitze, gefolgt von jobvector und „Shooting Star“ mobileJob.com. Der Blue Collar Spezialist sprang von Rang 6 erstmals auf das Treppchen der besten drei Jobportale. Im Segment der Jobsuchmaschinen behaupteten indes Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido ihre Spitzenplatzierungen. Die Gewinner der renommierten Nutzerbefragung wurden am 22. März auf der TalentPro in München präsentiert.

Zufriedenheit der Jobsucher mit den Portalen ansteigend

Insgesamt wächst die Zufriedenheit der Nutzer von Online-Jobbörsen mit den Portalen. Auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 7 (sehr zufrieden) erreichten alle Anbieter eine durchschnittliche Bewertung von 4,52 – im Vorjahr lag der Wert noch bei 4,21. Ebenfalls hoch in der Gunst der Bewerber stehen Karrieremessen mit einem durchschnittlichen Zufriedenheitsgrad von 4,47. Einen schweren Stand haben indes Social Media Angebote, die im Mittel nur mit 3,69 bewertet wurden. Interessant sind zudem die Ergebnisse hinsichtlich der Weiterempfehlungsrate. Über alle Zielgruppenorientierungen hinweg erzielten dabei foodjobs.de, mobileJob.com und jobvector die höchste Zustimmung seitens der Kandidaten.

 

Als „Innovation des Jahres“ zeichnete die Jury des Jobbörsen-Kompass 2018 gleich zwei Jobbörsen aus, die sich in ihrem Zielgruppen-Ansatz ähneln und den Arbeitsmarkt-Trend zu einer verstärkten Ansprache gewerblicher Kandidaten bestätigen. Ausgezeichnet wurden mobileJob.com und meinestadt.de. Beide Anbieter konzentrieren sich neben der außerakademischen Zielgruppe konsequent auf mobiles Recruiting. Unter den Generalisten erzielte meinestadt.de eine hohe durchschnittliche Zufriedenheitsquote von 5,22. mobileJob.com erreichte indes eine starke Weiterempfehlungsrate von 98 Prozent, sowie einen Zufriedenheitswert von 5,56 und behauptete so auch seine Spitzenposition als Blue Collar Spezialist.

 

Mehr als 1.000 Jobbörsen in Deutschland sorgen für unübersichtliches Angebot

Nach wie vor boomen Jobbörsen als Recruiting-Kanal und zahlreiche Arbeitgeber versuchen den Durchblick zu behalten welche der mehr als 1.000 Online Jobbörsen in Deutschland die richtige für ihre Mitarbeitersuche ist. Derzeit verzeichnen die Portale jeden Monat rund 95 Millionen Besucher. Der Jobbörsen-Kompass verzeichnet Nutzer-Bewertungen für 1.074 Jobbörsen in Deutschland und deckt so fast das gesamte Spektrum des Marktes in Deutschland ab. Dabei werden zur Ermittlung der Ergebnisse vier wichtige Leistungsfaktoren berücksichtigt: Die Nutzerzufriedenheit, die Suchqualität, die Weiterempfehlungsrate sowie die erzielte Reichweite der einzelnen Jobbörsen. Das Bewerberurteil geht zu 80 Prozent, die Reichweite zu 20 Prozent in der Berechnung auf. Diese akribische Vorgehensweise unterscheidet die Nutzerbefragung von anderen Bewertungsportalen.

 

 

„Selten standen deutsche Arbeitgeber vor größeren Herausforderungen, was ihre Mitarbeitersuche betrifft: demografischer Wandel, Fachkräftemangel und zunehmend wählerische Kandidaten. Zu diesen schwierigen Rahmenbedingungen gesellt sich ein Dickicht an Online-Jobbörsen gehören – fast unmöglich hier den Überblick zu behalten. Der Jobbörsen-Kompass soll Licht in dieses Anbieter-Dunkel bringen.“, so Gerhard Kenk, Initiator der Jobbörsen-Kompass. „Arbeitgeber können anhand der Umfrage-Ergebnisse feststellen, welche Kandidaten-Profile in den einzelnen Jobbörsen vorkommen und wie diese Wunschkandidaten mit der jeweiligen Jobbörse zufrieden sind – und das komplett kostenlos unter www.jobboersen-kompass.de.“

 

 

 

Die Umfrage-Ergebnisse des Jobbörsen-Kompass im Überblick:

 

Generalisten-Jobbörsen

Platz 1: StepStone

Platz 2: Indeed

Platz 3: XING Stellenmarkt

 

Spezialisten-Jobbörsen

Platz 1: Staufenbiel Institut

Platz 2: jobvector

Platz 3: mobilejob

 

Jobsuchmaschinen

Platz 1: Kimeta

Platz 2: Jobbörse.de

Platz 3: Jobrapido

 

Innovation des Jahres

mobileJob.com & meinestadt.de

 

Jobbörsen für das Berufsfeld IT

Platz 1: StepStone

Platz 2: Staufenbiel Institut

Platz 3: XING Stellenmarkt

 

Jobbörsen für das Berufsfeld Ingenieure

Platz 1: Staufenbiel

Platz 2: StepStone

Platz 3: XING Stellenmarkt

 

Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften

Platz 1: StepStone

Platz 2: Staufenbiel Institut

Platz 3: XING Stellenmarkt

 

Jobbörsen für das Berufsfeld Naturwissenschaften

Platz 1: T5-Karriereportal

Platz 2: Jobvector

Platz 3: Staufenbiel Institut

 

Jobbörsen für Studenten, Absolventen und Young Professionals

Platz 1: Staufenbiel Institut

Platz 2: UNICUM

Platz 3: ABSOLVENTA

 

Über den Jobbörsen-Kompass

Der Jobbörsen-Kompass ist ein Bewertungsportal für Online-Jobbörsen im Internet. Unter www.jobboersen-kompass.de bringen die hier gesammelten Kandidaten- und Arbeitgeber-Bewertungen Licht in das Dunkel der richtigen Jobbörsen-Auswahl für Arbeitgeber und Jobsucher. Angelegt als Dauerumfrage ist es das erklärte Ziel des Portals für mehr Transparenz in einem manchmal schwer überschaubaren Markt zu sorgen. Betreiber und Initiator des Jobbörsen-Kompass ist Crosswater-Job-Guide, eines der meist gelesenen HR-Fachportale im Internet. Die Teilnahme an diesen Umfragen dauert jeweils nicht länger als drei bis fünf Minuten und ist unter www.jobboersen-kompass.de/arbeitgeber-umfrage beziehungsweise www.jobboersen-kompass.de/bewerber-umfrage erreichbar.

 

 

Ansprechpartner für die Medien:

STAMMPLATZ Kommunikation

Sascha Theisen

Telefon 0221/34668237 oder 0175/2453512

E-Mail: theisen@stammplatz-kommunikation.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.