Ingenieurgehälter im Detail: Wie viel Deutschlands Tüftler verdienen

Intelligente Objekte, autonomes Fahren, IT-Sicherheit – angesichts des Megatrends Digitalisierung sind Ingenieure aller Einsatzbereiche äußerst begehrt. So wurden in der ersten Hälfte des Jahres 60 Prozent mehr Ingenieursstellen ausgeschrieben als noch vor fünf Jahren – das zeigt der StepStone Fachkräfteatlas, für den die Online-Jobplattform seit 2012 Stellenausschreibungen auf allen relevanten Online- und Print-Plattformen auswertet. Die meisten Ausschreibungen für Ingenieure je 100.000 Erwerbsfähige verzeichnen demnach die Stadtstaaten und die südlichen Bundesländer. Auch die Gehälter für Ingenieure spiegeln deren Bedeutung für hiesige Unternehmen wider. Laut StepStone Gehaltsplaner, der auf mehr als 200.000 Datensätzen basiert, gibt es allerdings durchaus Unterschiede zwischen den einzelnen Disziplinen.

Überblick: So viel verdienen Ingenieure
67.000 Euro brutto – so viel verdient ein Ingenieur in Deutschland durchschnittlich im Jahr. Die Gehälter im Einzelnen hängen von bestimmten Faktoren ab. So liegt der Gehaltsdurchschnitt in großen Unternehmen zum Beispiel höher als in kleinen, im Süden Deutschlands höher als in östlichen Bundesländern. Weiteren maßgeblichen Einfluss auf das Gehalt haben der Qualifikationsgrad, die Dauer der Berufserfahrung, die Branche des Arbeitgebers sowie die Frage, ob mit der Position Personal- und Managementverantwortung verbunden sind.

Maschinenbau-Ingenieure: Großer Arbeitgeber, großes Geld
79.300 Euro Gehalt bekommen Maschinenbau-Ingenieure in Deutschland im Jahresschnitt. In den ersten fünf Berufsjahren verdienen sie bis zu 57.600 Euro per annum. Wer mehr als 25 Berufsjahre zählt, kommt auf bis zu 96.300 Euro. Fachkräfte in Großunternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern verdienen im Mittel 50 Prozent mehr als solche in kleinen Firmen (bis 250 Mitarbeiter).

Entwicklungsingenieure: Hohe Gehälter in Baden-Württemberg
Entwicklungsingenieure bekommen ein jährliches Durchschnittsgehalt von 66.800 Euro brutto. Deutliche Gehaltssprünge erfahren sie recht zügig: Beträgt der Jahresbruttodurchschnitt in den ersten 24 Monaten im Job noch 53.800 Euro, sind es zwischen dem dritten und fünften Berufsjahr bereits 64.200 Euro. Elf bis 25 Jahre im Job bringen jährlich durchschnittlich 79.500 Euro. In Baden-Württemberg verdienen Entwicklungsingenieure am besten: Dort beträgt das gemittelte Jahresbruttogehalt 72.400 Euro.

Vertriebsingenieure: Manager verdienen 78.200 Euro
Vertriebsingenieure verdienen im Schnitt 70.100 Euro. Angestellte, die eine Position im unteren oder mittleren Management bekleiden, verdienen im Schnitt 8 Prozent mehr Gehalt gegenüber Fachkräften ohne Managementverantwortung. Vertriebsingenieure, die im Maschinen- und Anlagenbau beschäftigt sind, erhalten ebenfalls ein Jahresbruttogehalt von durchschnittlich 70.100 Euro.

Qualitätsingenieure: Fahrzeugbau-Branche ist attraktiv
Das durchschnittliche Jahresgehalt von Qualitätsingenieuren liegt bei 63.800 Euro. Die Fahrzeugbau- und -zuliefererindustrie bietet traditionell viele Arbeitsplätze für Qualitätsingenieure – in dieser Branche bekommen Fachkräfte im Jahr 65.100 Euro brutto. Mit einem Master-Abschluss lassen sich im Schnitt 67.800 Euro, mit Diplom 67.100 Euro brutto jährlich verdienen. Das Bruttojahresdurchschnittsgehalt in Nordrhein-Westfalen beträgt für Qualitätsingenieure 66.000 Euro.

Prozessingenieure: Berufserfahrung zahlt sich aus
64.200 Euro gibt’s im Schnitt für Prozessingenieure. Zwischen dem ersten und dem fünften Berufsjahr verdienen sie durchschnittlich 56.100 Euro. Langjährige Berufserfahrung erhöht die Gehaltsaussichten auf bis zu 83.200 Euro. Auch Personalverantwortung lohnt sich: Ohne Managementverantwortung liegt das gemittelte Jahresbrutto bei 60.300 Euro, mit selbiger bei 71.700 Euro.

Jeder zweite Ingenieur zufrieden mit seinem Gehalt
59 Prozent aller befragten Ingenieure fühlen sich mit ihrem Gehalt gut versorgt. Am positivsten sind Vertriebsingenieure gestimmt: 65 Prozent geben an, „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ mit ihrem Jahresbrutto-Gehalt zu sein. Knapp dahinter, mit 64 Prozent, liegen Prozessingenieure.

Durchschnittsgehälter im Überblick:

Maschinenbau-Ingenieure: 79.300 Euro

Vertriebsingenieure: 70.100 Euro

Entwicklungsingenieure: 66.800 Euro

Prozessingenieure: 64.200 Euro

Qualitätsingenieure: 63.800 Euro

 

Mehr Gehaltsinformationen liefert der StepStone Gehaltsplaner: www.stepstone.de/gehaltsplaner/fragebogen

In der vorliegenden Presseinformation wurden die Gehaltszahlen zugunsten einer besseren Lesbarkeit gerundet.

 

Über den StepStone GehaltsplanerDie Online-Jobplattform StepStone bietet neben dem jährlichen StepStone Gehaltsreport für Fach- und Führungskräfte weitere Services zum Thema Gehalt. Dazu gehört auch der StepStone Gehaltsplaner, für den Jobexperten und Marktforscher einen Algorithmus entwickelt haben, der auf Basis der wichtigsten Gehaltstreiber (z. B. Branche, Tätigkeit, Erfahrung) eine sehr genaue Prognose der persönlichen Gehaltshöhe liefert. Weitere Informationen unter: www.stepstone.de/gehaltsplaner/fragebogen

Über den StepStone Fachkräfteatlas
Unter www.fachkraefteatlas.de bietet der StepStone Fachkräfteatlas monatlich einen Überblick über die Entwicklung der Fachkräftenachfrage in Deutschland – bundesweit, regional und nach Berufsgruppen. Basis der Auswertung ist die Anzahl der Stellenausschreibungen auf allen relevanten Online- und Print-Plattformen seit 2012 (Quelle: Anzeigendaten.de).

Über StepStone

Mit StepStone finden Menschen ihren Traumjob. Das Angebot von StepStone ist mit mehr als 16 Millionen Besuchen im Juni 2018 eines der meistgenutzten im Wettbewerbsumfeld (Quelle: IVW). StepStone beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter und betreibt neben www.stepstone.de Online-Jobplattformen in weiteren Ländern. Das 1996 gegründete Unternehmen ist eine Tochter der Axel Springer SE.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Die Crosswater-Gehaltsvergleichsdatenbank enthält über 50.000 Quellenangaben zu Gehaltsvergleichen. Die Gehaltszahlen sind strukturiert nach Kriterien wie Land, Region, Branche, Beruf, Tätigkeit, Erfahrung, Verantwortungsstufe, Jahr.
Hier: https://crosswater-job-guide.com/gehaltsvergleiche