Pflegeberufe: über 170.000 offene Stellen im ersten Quartal 2019

Jürgen Grenz
Jürgen Grenz

Schon lange wird in den Medien der Fachkräftemangel in den Pflegeberufen diskutiert. Wie hoch die Nachfrage nach qualifizierten Pflegekräften tatsächlich ist, zeigt nun auch die Stellenmarkt-Auswertung von index Anzeigendaten: Im ersten Quartal 2019 waren über 170.000 Stellen zu besetzen, davon fast ein Viertel in Nordrhein-Westfalen.

In der Berufsgruppe der Pflege- und Arzthelferberufe wurden im ersten Quartal dieses Jahres 174.296 Arbeitsplätze ausgeschrieben. Allein im März 2019 waren 71.849 Stellen in dieser Berufsgruppe zu besetzen, von denen sich 59 Prozent an Alten- und Krankenpfleger richteten. Dies hat eine Auswertung der Personalmarktexperten von index ergeben, bei der die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen in der Berufsgruppe der Pflege- und Arzthelferberufe, ohne Berücksichtigung der zahnmedizinischen Berufe, analysiert wurde.

Pflege- und Arzthelfer am häufigsten in Nordrhein-Westfalen gesucht

Bei der Betrachtung nach Bundesländern zeigt sich, dass die meisten Jobs in den Pflege- und Arzthelferberufen in Nordrhein-Westfalen zu vergeben waren. Mit 40.442 offenen Stellen im ersten Quartal 2019 war fast jede vierte Position für dieses Bundesland ausgeschrieben. Auch in Bayern und Baden-Württemberg wurden mit jeweils 26.050 und 21.039 Jobs viele Pflegemitarbeiter und Arzthelfer gesucht. Dagegen wurden in den einwohnerschwachen Bundesländern Bremen und Saarland mit jeweils unter 2.000 Positionen vergleichsweise wenige Stellen für diese Berufsgruppe ausgeschrieben.

Anteil der Stellenangebote in der Berufsgruppe Pflege- und Arzthelferberufe im Bundesländervergleich

 

Wenig Angebote für Quereinsteiger

Relativ selten wurde in den Stellenanzeigen für Pflege- oder Arzthelferberufe auf die Möglichkeit eines Quereinstiegs aufmerksam gemacht. Im ersten Quartal 2019 wurden Angebote für Quereinsteiger in 1.682 Stellenausschreibungen innerhalb der Berufsgruppe explizit erwähnt, was einem Anteil von knapp einem Prozent der angebotenen Jobs für die Berufsgruppe entspricht. Im März dieses Jahres beinhalteten 630 Jobs den Hinweis auf einen Quereinstieg.

„Unsere Auswertung zeigt, dass die Unternehmen weiterhin aktiv auf der Suche nach Pflegefachkräften sind. Dabei wird die Ansprache von Quereinsteigern aus unserer Sicht allerdings noch zu selten genutzt. In Kombination mit gezielten Weiterbildungsprogrammen könnte hier eine neue Zielgruppe erschlossen werden“, erläutert Jürgen Grenz, Geschäftsführer der index Gruppe.

 

index Anzeigendaten

index Anzeigendaten erfasst und analysiert kontinuierlich die Veröffentlichung von Stellenanzeigen in über 500 Printmedien und Online-Stellenbörsen sowie mehr als 230.000 Unternehmenswebsites in insgesamt zehn europäischen Ländern. Diese Informationen stellt index Anzeigendaten seinen Kunden über eine webbasierte Plattform zur Verfügung, um neue Vertriebspotenziale zu erschließen, Marktauswertungen zu erstellen und Akquiseprozesse zu optimieren. Zu den Kunden von index Anzeigendaten gehören unter anderem zahlreiche namhafte Verlage, Jobbörsen und Personaldienstleister unterschiedlichster Größe.

index Anzeigendaten ist ein Service der index Internet und Mediaforschung GmbH mit Sitz in Berlin. index bietet Personalmarketing, Optimierung von Vertriebs- und Verkaufsprozessen und Personalmarktforschung aus einer Hand.

 

Kontakt:
Philipp Diefenbach
Leiter Marketing und PR
index Internet und Mediaforschung GmbH
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
Tel.: +49(0)30/390 88 197
Fax: +49(0)30/390 88 199
E-Mail: p.diefenbach@index.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.