Profilo Rating-Agentur

Deutschlands beste Jobportale werden gekürt

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg
Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting, ist Herausgeber des Newsletters Recruitment Buzz

Fast 29.000 Bewerber und über 2.500 Arbeitgeber haben bis zum 24.9.2014 über Deutschlands Beste Jobportale abgestimmt.

Wird Stepstone seinen 1. Platz im Gesamtsieg verteidigen können? Ist Kimeta wieder der Liebling bei den Jobsuchmaschinen? Welchen Platz wird sich Xing, der Shooting-Star des letzten Jahres, bei den Arbeitgebern sichern können. Wie sieht es mit dem Abschneiden bei Indeed aus? Was sind die besten Jobportale für Ingenieure, ITler, BWLer und Naturwissenschaftler? Auf diese und andere Fragen bekommen Sie Antwort bei der Verleihung der Gütesiegel „Deutschlands Beste Jobportale 2014“ an die besten Jobportale, die dieses Jahr wieder auf der Zukunft Personal in Köln am 14. 10. 2014 (13:00 Uhr, Praxisforum 6, Halle 3.1) erfolgen wird.

Bewerber beurteilen Jobbörsen – Crosspro-Umfrage: Noch zwei Tage bis zum Stichtag

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Jetzt teilnehmen

Stellensuchende können noch bis zum nächsten Stichtag der Dauer-Umfrage am 24. September 2014 ihr Nutzerurteil über Deutschlands Jobbörsen kundtun. Jeder Umfrageteilnehmer erhält einen exklusiven Zugang zu der Ergebnisdatenbank und kann so herausfinden, wie andere Bewerber die Jobbörsen beurteilt haben. Sowohl nach Berufsgruppen als auch nach Branchen. Damit haben Stellensuchende einen Informationsvorsprung und können zielgerichtet und zeitökonomisch sich auf die richtigen Jobbörsen für ihre nächste Karrierechance konzentrieren.

banner_crosspro_umfrage_animiert

Die Crux mit der Transparenz: Bewerber nehmen Jobbörsen unter die Lupe

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Die Forderung nach Transparenz geht leicht über die Lippen, doch die Erfüllung der damit verbundenen Ansprüche bleibt oft hinter den Erwartungen zurück. So berichtete die FAZ vom 3. September 2014 über die Informationspolitik einer ganzen Branche: „Krankenkassen ducken sich vor Preisvergleich weg“. Der amtierende Bundesjustizminister Heiko Maaß forderte gar aus Gründen der Transparenz , dass Google seinen Suchmaschinen-Algorithmus offenlege. http://www.zdnet.de/88205958/bundesjustizminister-mass-fordert-einblick-googles-suchalgorithmus/

Seine Chefin, Bundeskanzlerin Angela Merkel, beweist mit ihrer Geheimhaltungsattitüde ebenfalls Schwierigkeiten mit der Transparenz – und bestehenden Gesetzen. Die mit Steuergeldern finanzierten Meinungsumfragen für die Kanzlerin wollte sie in der Schublade verbannen, bis endlich Malte Spitz, Abgeordneter der Grünen, mit der Keule des Informationsfreiheitsgesetzes drohte und die Veröffentlichung der Umfrageergebnisse durchsetzte. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-meinungsforscher-beeinflussen-arbeit-der-kanzlerin-a-990231.html

Borniertheit einer ganzen Branche, Naivität eines amtierenden Bundesministers, Ignoranz bestehender Gesetze – die Gemengelage der Politik und der Lobbyisten zeigt dem Bürger eine hässliche Fratze.

Mehr Transparenz wagen

 

Deutschlands Beste Jobportale werden wieder auf der Zukunft Personal 2014 in Köln gekürt

Bad Soden / Hamburg / Heidelberg. Der Qualitätswettbewerb „Deutschlands Beste Jobportale 2014“ läuft dieses Jahr bis Mitte September. Wieder werden voraussichtlich mehr als 22.000 Bewerber und über 1300 Arbeitgeber über die Qualität der von Ihnen genutzten Jobportale abgestimmen.

logo_Zukunft_Personal_2014_468x60-de

Nutzerumfrage: Jobportale punkten im Qualitätsmarketing

Gerhard Kenk Publisher Crosswater Job Guide: Jobbörsen, Karriere, Gehalt, Recruiting, Personalbeschaffung
Gerhard Kenk.

von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Die Zwischenergebnisse der Jobportal-Nutzerumfrage von CrossPro-Research.com zum Stichtag 31.3.2014 liegen nun vor. Die bestplatzierten Jobportale Stand 31.3.2014 sind Stepstone (Gattung Generalisten), Hotelcareer.de (Gattung Spezialjobbörsen) sowie Kimeta in der Gattung der Jobsuchmaschinen. Als Newcomer bei den Jobsuchmaschinen konnte sich Indeed.de im „Small Cluster“ bei  77 Bewertungen mit einer bemerkenswert guten  Zufriedenheitsbewertung von 5,13 (auf einer Skala von 7=sehr gut bis 1=überhaupt nicht gut) an die Spitze setzen.

Recruiting: Bei den besten Jobportalen punkten

Ute Stümpel, PROFILO Rating-Agentur
Ute Stümpel, PROFILO Rating-Agentur

Knapp 1.400 Arbeitgeber und über 21.000 Bewerber haben in den diesjährigen Studien von PROFILO und CrossPro-Research.com dazu beigetragen, mehr Transparenz in den Jobbörsenmarkt zu bringen. Mit mehr Transparenz punkten Sie im Recruiting bei den besten Jobportalen. Aus dieser Vielzahl von Meinungsbildern haben wir umfangreiche Auswertungen und Analysen durchgeführt, die wir in spannenden Ergebnisberichten zur Verfügung stellen. Dabei geben wir u.a. Antworten auf die Fragen…

stellenanzeigen.de: Suchqualität, die Jobsuchende und Unternehmen überzeugt

Stefan Kölle
Stefan Kölle

stellenanzeigen.de belegt Platz 2 beim Kriterium „Suchqualität“ im CrossPro Ranking

München – stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, konnte sich unter den Top-Generalisten im CrossPro-Ranking den zweiten Platz in Sachen Suchqualität sichern. Eine gute Nachricht für inserierende Unternehmen und Jobsuchende zugleich, denn die gute Qualität der Treffer führt zu einer guten Bewerberqualität für Firmen und sorgt für gute Karrierechancen von Fach- und Führungskräften.

Herbstzeit ist Erntezeit: Die meistgelesenen Berichte des Monats Oktober 2013

Herbstzeit ist Erntezeit – das gilt für Landwirte und HR-Blog-Redakteure gleichermassen. Auch im Montag Oktober wurde recherchiert, getextet, bebildert und redigiert – wie das bei den Lesern des Crosswater Job Guide angekommen ist zeigt die Aufstellung der meistgelesenen Berichte.

 

1. Ranglisten-Dominator: Wer kann Stepstone stoppen?

Ralf Baumann
Ralf Baumann

Die Stepstone-Macher aus der Hammer Strasse in Düsseldorf sind in allen relevanten Branchen-Rankings auf den vordersten Plätzen gelandet und dominieren die Ranglisten wie kaum eine andere Jobbörse.

Doch in der Stunde des Erfolgs ist auch eine Rückbesinnung notwendig: Jobsuchende lassen sich (noch) nicht auf ein einziges Jobportal festlegen, über 93% der Bewerber nutzen bis zu 6 Jobbörsen – gleichzeitig. Ein Alleinstellungsmerkmal für StepStone ist noch nicht in Sicht.

 

Ranglisten-Dominator: Wer kann Stepstone stoppen?

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide. 

Polygame Jobsucher bremsen Marktführer aus

Herbstzeit ist Erntezeit. Im Recruiting ist es wieder soweit, dass die Marketeers und Produktstrategen der Jobportale die Ernte ihrer Budgets, die für Produkt-Relaunches, Verbesserung der Search- und Matching-Technologie oder die Intensivierung der Kundenbeziehungen investiert wurden, einfahren möchten. Viele Karriereportale investieren, eine Jobbörse sahnt bei den wichtigsten Rankings kräftig ab – Stepstone. Zwar gewinnen die Düsseldorfer Karriere-Experten nicht alle ersten Preise, doch sie sind in den Ranglisten immer auf den vorderen Plätzen vertreten.

Kniefall bei der Stellensuche – zähneknirschend im Jobinterview?

Es wäre eigentlich keine Überraschung, wenn Jobsuchende in ihrer Verzweiflung sich mit einem Kniefall vor dem Arbeitgeber anbiedern würden oder wenn Bewerber zähneknirschend im Jobinterview Rede und Antwort stehen müssten. Im Gegensatz zu einer plakativen Werbekampagne einer Baumarktkette, in der die Kundenzufriedenheit wie ein Tanz um das goldene Kalb zelebriert wird, gelten im Recruiting andere Regeln.