Kommunikation im Büro am liebsten persönlich

Marco Bertoli (Monster Deutschland)
Marco Bertoli (Monster Deutschland)

Eschborn, 4. Mai 2009 – Auch im Web 2.0-Zeitalter kommunizieren fast dreiviertel der Deutschen mit ihren Kollegen am meisten persönlich. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Online-Karriereportals Monster. Mit deutlichem Abstand folgt die Kommunikation per E-Mail (13 Prozent) oder Telefon (13 Prozent).

Dagegen spielen Social Networks bei der Kommunikation im Büro bei den befragten deutschen Arbeitnehmern so gut wie keine Rolle (1 Prozent). Dies ist insbesondere interessant, weil auf Arbeitgeberseite vermehrt darüber debattiert wird, die Zugänge zu Social Networks am Arbeitsplatz für Mitarbeiter zu sperren.


Die Ergebnisse der Umfrage auf einen Blick:

Wie kommunizieren Sie am meisten mit Ihren Kollegen am Arbeitsplatz?

  • Persönlich 72% (3.599)
  • Per E-Mail 13% (648)
  • Am Telefon 13% (647)
  • Über Social Networks 1% (51)
  • Wir halten Videokonferenzen 1% (49)

„Die Umfrage zeigt, dass das persönliche Gespräch immer noch der beliebteste Weg ist, um sich mit den Kollegen auszutauschen“, sagt Marco Bertoli, Geschäftsführer Central Europe bei Monster Worldwide. „Denn unter vier Augen können komplexe Themen effizienter besprochen und eventuelle Probleme am Arbeitsplatz oft besser gelöst werden, als am Telefon oder via E-Mail.“

Ähnlich fallen die Umfrageergebnisse in den Nachbarländern aus: 64 Prozent der Österreicher und 67 Prozent der Schweizer bevorzugen die persönliche Kommunikation am Arbeitsplatz. Allerdings schreiben die befragten Eidgenossen ihren Kollegen deutlich öfter E-Mails (21 Prozent) – greifen dafür aber weniger häufig zum Telefonhörer (11 Prozent). Und die befragten österreichischen Arbeitnehmer nutzen immerhin zu drei Prozent die Social Networks, um sich mit ihren Kollegen am Arbeitsplatz auszutauschen.

4.994 deutsche, 403 österreichische und 251 schweizerische Arbeitnehmer haben zwischen dem 13. und dem 30. März 2009 an der Monster-Umfrage teilgenommen.

Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch. Diese Befragungen sind nicht repräsentativ sondern spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster und jobpilot wider.

Über Monster Deutschland:

Monster Deutschland (www.monster.de) ist ein führendes Karriere-Portal im Internet mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Das Unternehmen bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Monster Worldwide ist seit 1994 ein weltweit führendes Portal für Online-Rekrutierung und unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Monster Worldwide ist in Märkten in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien präsent. Monster Worldwide ist an der New York Stock Exchange gelistet (NYSE: MWW) und im Aktienindex S&P 500 notiert.

Ansprechpartner für die Medien:

Monster Worldwide Deutschland GmbH

Alexandra Güntzer

Tel.: 06196.99 92 -688; Fax: 06196.99 92 -922

E-Mail : alexandra.guentzer@monster.de

PR-Agentur:

Weber Shandwick Deutschland GmbH

Claudia Russo / Sophie Moser

Tel.: 089.380179-12/-42; Fax: 089.380179-11

E-Mail: crusso@webershandwick.com

smoser@webershandwick.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.