Lufthansa-Personalvorstand Lauer vor dem Abflug

Wechsel in der Personalszene

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 21.3.2013 meldet, wird verläßlichen Quellen zufolge Personalvorstand Stefan Lauer zum 30. Juni diesen Jahres die Kranich-Luftlinie verlassen. Über die Gründe des geplanten Ausscheidens gibt es derzeit noch keine offiziellen Meldungen, doch berichten verschiedene Medien über Spannungen innerhalb der Vorstandsetage. So soll Lauer dem Vernehmen nach mit dem kruden Sparkurs des Vorstandsvorsitzenden Christoph Franz – hierbei geht es im Projekt „SCORE“ um Kostenreduktionen, Personalabbau sowie Restrukturierungsmaßnahmen, die in der Summe eine Ertragsverbesserung in Höhe von 1,5 Milliarden Euro bringen sollen.

Lufthansa-Vorstand: Stefan Lauer, Simone Menne, Carsten Spohr, Christoph Franz (v.l.n.r.) 2012

So erläutert das Handelsblatt die geplanten Maßnahmen:

„Im Zeichen sinkender Nachfrage und erstarkter Konkurrenz hat die Lufthansa AG wie nahezu alle europäischen Fluggesellschaften ein umfangreiches Strukturreformprogramm aufgelegt. Unter dem 2012 eingeführten Titel „Score“ sollen Einnahmen verbessert und Sparmöglichkeiten ausgeschöpft werden, um das Ergebnis bis 2015 um 1,5 Milliarden Euro im Jahr zu steigern. Zuletzt hat der Lufthansa-Konzern bei einem Umsatz von mehr als 30 Milliarden Euro nur 524 Millionen Euro operativen Gewinn gemacht.
Bislang sind für Score 2500 Einzelprojekte identifiziert worden, die nach und nach umgesetzt werden. Allein die 20 wichtigsten sollen eine runde Milliarde Euro bringen. Dazu gehört die Verlagerung dezentraler Lufthansa-Verbindungen auf die kostengünstigere Tochter Germanwings. Größter Kostenblock im Konzern ist das Kerosin, der vor allem über sparsamere, neue Flugzeuge verringert werden kann. Zur Finanzierung will Lufthansa auch beim Personal kräftig sparen: Mindestens 3500 von derzeit 117 000 Stellen will Lufthansa abbauen, 2500 davon in Deutschland. Dafür ist Konzernchef Christoph Franz auch bereit, den historischen Konzernsitz in Köln zu streichen.“

Die Lufthansa zeigte sich in der Vergangenheit nicht zimperlich, wenn es um die Reduktion der Personalkosten ging. Neben dem klassischen Personalabbau gehörten auch andere Maßnahmen wie Neu-Einstufung der Arbeitsverträge, Reduktion der Betriebszugehörigkeitsregeln, Verlagerung von Arbeitsstellen in kostengünstigere Tochtergesellschaften im In- und Ausland dazu.

Allen personellen Sparmaßnahmen zum Trotz soll das Aufgabengebiet von Stefan Lauer zukünftig von zwei zusätzlichen Vorstandsmitgliedern wahrgenommen werden. Gleichzeitig leistet sich der Aviation-Konzern trotz langjährigen Umbau-Maßnahmen eine Konzernstruktur, die ein Gebilde von verbundenen Unternehmen, Joint Ventures, assoziierte Unternehmen, verbundenen, nicht konsolidierten Unternehmen oder Beteiligungen ergibt, die mit mehr als 470 Einzelpositionen im Geschäftsbereich dokumentiert werden.

Darunter finden sich beispielsweise zwei Airline Accounting Center in Mexico und Krakau, drei Airport Service Center in Dresden, Friedrichshafen und Leipzig, die AVS Privatkunden Versicherungsservice GmbH, Wien-Flughafen, Österreich,die Pensionsverwaltungsgesellschaften Castle Pensions No. 1 Limited, Donington, Großbritannien, Castle Pensions Top-up Limited, Donington, Großbritannien, Deutsche Lufthansa Unterstützungswerk GmbH, Köln, DLH Malta Pension Ltd., St. Julians, Malta, LCAG Malta Pension Ltd., St. Julians, Malta, LHT Malta Pension Ltd., St. Julians, Malta,LSG Malta Pension Ltd., St. Julians, Malta, LSI Malta Pension Ltd., St. Julians, Malta, Donington Pensions No. 2 Limited, Donington, Großbritannien, Lufthansa Malta Pension Holding Ltd., St. Julians, Malta, Lufthansa Pension Beteiligungs GmbH, Frankfurt am Main, Lufthansa Pension GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Lufthansa UK Pension Trustee Limited, West Drayton, Middlesex, Großbritannien, Malta Pension Investments, St. Julians, Malta, die Global Tele Sales Gesellschaften Global Tele Sales Brno s.r.o., Brünn, Tschechien,Global Tele Sales Ltd., Contaf, Dublin, Irland,Global Telesales of Canada, Inc., Peterborough, Kanada,Global Tele Sales Pty Limited, Melbourne, Australien, Global Tele Sales (PTY) Ltd., Kapstadt, Südafrika, Lufthansa Global Tele Sales GmbH, Berlin.

Lufthansa Systems wiederum splittet ihr Geschäft auf 9 zusätzliche Organisationen auf.

Weitere Spezialitäten, wie z.B. XP Reisen Vertriebs GmbH, Frankfurt am Main, Edelweiss Air AG, Kloten, Schweiz, Material Marketing Solutions Ltd., Feltham, Großbritannien, Oakfield Farms Solutions, L.L.C., Wilmington, USA, Diners Club Spain S.A., Madrid, Spanien oder handling counts GmbH, Frankfurt am Main runden das bunte Kalaydoskop ab. Eine straff geführte Konzernstruktur sieht anders aus.

 

Malte Hansen wechselt zu NUFARM EUROPE
Zum April übernimmt Malte Hansen bei Nufarm Europe die Position Head of Human Resources. Er kommt von Veolia Wasser. Dort war er seit 2007 als Direktor Human Resources Middle Europe tätig.

Robindro Ullah (Foto: DB)

Robindro Ullah wird Head of Employer Branding
Robindro Ullah, momentan Leiter Personalmarketing und Recruiting Region Süd bei der Deutschen Bahn, wechselt zum 1. Juli zum Technologiekonzern VOITH. Hier wird er die Funktion des Head of Employer Branding and HR Communication übernehmen.

Raoul Fischer schreibt über Ullahs Wechsel im W&V-Magazin: „Bei der Bahn hinterlässt er große Fußstapfen. Ullah hat nicht nur die Social-Media-Aktivitäten im Bereich Personalmarketing nach vorne gebracht. Er hat dem ansonsten eher trägen Logistik-Konzern immer wieder frische Impulse im Bereich Human-Resource-Marketing gegeben: durch Pilot-Projekte im Bereich Mobile-Recruiting wie dem Technik-Rundgangam Berliner Hauptbahnhof, durch Impulse zum neuen Anforderungsprofil „Recruiter Next Generation“ oder wie zuletzt mit der Unternehmensmitgliedschaft auf der Video-Plattform whatchado.net. Wer sich auf die Stelle bewirbt, sollte im Blick haben, dass Ullah trotz seines eher leisen Auftretens durchaus kampferprobt ist: Bis 2006 engagierte er sich als Trainer im Zanshin Dojo, einem Kampfsport-Verein in Hamburg.“

Cornelia Malischewski wechselt zur W.E.T. GRUPPE
Cornelia Malischewski (48) ist seit Kurzem Director of HR Development bei der W.E.T. Gruppe. Die Funktion wurde neu geschaffen.

Bernheine ist HR Manager Deutschland bei KLARNA
Die Klarna GmbH hat mit Christoph Bernheine seit März erstmals einen Human Resources Manager Deutschland.

Neuer Personalleiter bei GEFCO Deutschland
Francisco Rodrigues ist seit Januar Personalleiter der Gefco Deutschland GmbH. Der 40-Jährige folgt Christoph Chehire nach, der intern neue Aufgaben übernommen hat.

Zusatzaufgabe für Matthias Olten beim Eco Verband der deutschen Internetwirtschaft

Matthias Olten, Kalaydo

Lead, das Magazin für Digital Business aus dem Verlag W&V meldet in ihrer März-Ausgabe, daß die Kompetenzgruppe E-Recruiting im Eco Verband der deutschen Internetwirtschaft seit Februar 2013 unter neuer Leitung steht. Matthias Olten vertritt den Verband im Bereich E-Recruiting. In seinem Hauptberuf ist Olten bei dem Anzeigen-Portal Kalaydo als Mitlgied des Managementteams für die Leitung der Jobbörse verantwortlich.

(Quellen: Magazin BPM, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Handelsblatt, Lead Digital, W&V)

1 Kommentar zu „Lufthansa-Personalvorstand Lauer vor dem Abflug“

  1. Pingback: Wechsel in der Personalszene | Crosswater Job Guide

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.