Monster-Akquisition: US-$ 225 Mio für Yahoo!’s HotJobs Karriereportal

HotJobs

London (ghk). Wie das weltweit agierende Karriereportal Monster heute mitteilt, wurde die Jobbörse HotJobs für US-$ 225 Mio in bar von Yahoo! übernommen. Gleichzeitig vereinbarten Yahoo! und Monster ein mehrjähriges Medien-Abkommen, in welchem Monster der Content-Provider für Yahoo! wird und Informationen zu den Themen Karriere und Jobs bereitstellen wird.

Darüberhinaus erhält Monster die Möglichkeit eingeräumt, ähnliche Medien-Vereinbarungen mit anderen Yahoo!-Gesellschaften auf einer globalen Basis abzuschliessen. Dazu gehören insbesondere die von Yahoo! betriebenen Portale in Europa, Asien und Latein-Amerika. Wie bei solchen Übernahmen üblich, bestätigt der jeweilige CEO – in diesem Falle Monster’s Sal Iannuzzi, welche enormen Vorteile mit der Übernahme für alle Beteiligten verbunden sind, also für Arbeitgeber und Stellensuchende weltweit.

Hilary Schneider, EVP Yahoo!

Und auch Hilary Schneider, Executive Vice President von Yahoo! betont, daß diese Transaktion natürlich aussergewöhnliche Dienstleistungen für die bestehenden Nutzer mit sich bringt und Yahoo! natürlich nach wie vor auf das Kerngeschäft fokussiert bleibt.  Im Westen nichts Neues also.

Schon im Jahre 2001 gab es zwischen Yahoo! und Monster ein Tauziehen um HotJobs, welches damals von Yahoo! gewonnen wurde. Für HotJobs blätterte Yahoo! damals in Form von Bargeld und Aktien die Summe von US-$ 436 Millionen auf den Verhandlungstisch. Und damals klang die Begründung der Übernahme so:

„Together, Yahoo! and HotJobs will form a powerful new force in the recruitment marketplace and be a valuable source for employers, recruiters and job seekers worldwide,“ said Terry Semel, chairman and CEO, Yahoo! Inc.

Mit der Akquisition von HotJobs verstärkt Monster auch seine Position bei den US-Zeitungsverlagen. Damit wird eine höhere Reichweite der Stellenangebote erwartet, die durch zusätzliche Medienvereinbarungen mit lokalen US-Zeitungsverlagen untermauert werden  soll. Insgesamt sollen mit der HotJobs-Übernahme cirka 1.000 Tages- und Wochenzeitungen mit einbezogen sein und Monster erhält dadurch eine Print-basierte Reichweite in allen 50 US-Staaten.

Monster's Motto: Big is Beautiful

Natürlich wirft diese Übernahme eines wichtigen Wettbewerbes zahlreiche strategische Fragen auf, die Monster in der Unternhemensmitteilung konsequenterweise nicht addressierte. Es bleibt abzuwarten, wie die grossen internatioal tätigen Karriereportale wie z.B, CareerBuilder oder die kürzlich vom Axel Springer Verlag übernommene StepStone auf diese Wettbewerber-Konzentration reagieren werden.

Wie schon die Übernahme des damaligen Platzhirsches Jobpilot durch Monster in Deutschland zeigte, demonstrierte Monster kein schlüssiges Konzept, wie eine solche Jobbörse unter das Dach eines globalen Karriereportals passt. Hinter den Kulissen fanden damals intensive Grabenkämpfe um die Zukunft von Jobpilot statt. Die Monster-Amerika-Front kündigte einen alsbaldigen Shutdown von Jobpilot an – der Ausgang der Diskussionen können Marktteilnehmer täglich erleben.

In der Folge wurde Jobpilot zwar weiter betrieben und Stellenanzeigen von Arbeitgebern kamen in den Genuss, auf beiden Plattformen publiziert zu werden – doch im Marketing-Mix spielte Jobpilot in Deutschland keine Rolle mehr: bei Pressemeldungen, Werbekampagnen und Produktweiterentwicklungen war Shakespeare’s Kommentar aus der  Hamlet-Tragödie oberste Prämisse: „….der Rest ist Schweigen“.

Weiterführende Links:

4 Kommentare zu „Monster-Akquisition: US-$ 225 Mio für Yahoo!’s HotJobs Karriereportal“

  1. Pingback: Monster kauft sich US-Marktführerschaft | JOBlog - der Job & Karriere Blog

  2. Pingback: Monster kauf Hotjobs für 225 Mio. US-$ von Yahoo! » Blog von Marcus K. Reif

  3. Pingback: » Ist StepStone die neue Nummer 1 in Deutschland? Online-Recruiting.net: Der Internationale Jobbörsen Informations Blog - Personalwerbung im Internet

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.