Peter M. Wald

Persönlicher Kontakt zu Bewerbern immer wichtiger im Recruiting

Studie zeigt: Recruiter setzen verstärkt auf Networking und aktive Ansprache

Auch in Zeiten der Digitalisierung gewinnt der direkte Kontakt mit Bewerbern an Bedeutung. Zwei Drittel der Recruiter sehen Networking mit potenziellen Kandidaten und Talenten als wichtiges Zukunftsthema an. So geben 85 Prozent der Recruiter an, dass die aktive Kandidatenansprache im Web, das sogenannte Active Sourcing, bereits zu ihren Aufgaben gehört. Das zeigt die Studie „Recruiter Experience“ von stellenanzeigen.de und der meta HR Unternehmensberatung GmbH, die wissenschaftlich von Prof. Dr. Peter M. Wald von der HTWK Leipzig begleitet wurde. Befragt wurden 312 Recruiter zu ihrer Arbeitsweise, ihrem Selbstverständnis, ihren Tools und den Entwicklungsfeldern in der Branche.

Wegweisend: Prof. Dr. Peter M. Wald

HR-Innovation Day Leipzig 2018: Das Primat der Daten

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Wer auf dem 7. HR-Innovation Day 2018 in Leipig nach dem roten Faden suchte, wurde gleich in zweifacher Hinsicht fündig. Zahlen, Daten, Digitales – diese Themen zogen sich durch die Mansuskripte vieler lokaler, nationaler und internationaler Referenten hindurch. Daniel Mühlbauer von function (HR) brachte es auf den Punkt: „Die Macht der Zahlen ist brutal. Man muss jedoch hinterfragen, wie sie zustande gekommen sind“.

Just do – and learn – Was passiert im Corporate Learning? – Gespräch mit Dr. Kai Liebert

Prof. Dr. Peter Wald

Von Prof. Dr. Peter M. Wald

Der HR Innovation Day 2018 steht vor der Tür. Und: Wir sind bereits ausgebucht. Heute spreche ich im Rahmen der laufenden Interviewserie mit Dr. Kai Liebert, der die erste Keynote des diesjährigen HR Innovation Days unter der Überschrift „Pizza, Big Bang und Corporate Learning – oder was hat Lernen mit Künstlicher Intelligenz, Algorithmen und ‚Mechanical Turks‘ zu tun?“ halten wird. Ich freue mich sehr, dass ich mit Herrn Dr. Liebert erstmals einen ausgewiesenen Experten für Corporate Learning an Bord habe. Ganz herzlichen Dank bereits vorab an ihn für seine Mitwirkung beim HR Innovation Day und natürlich auch für dieses Gespräch.

Fachkräftemangel ist vor allem Ideenmangel – Gespräch mit Provotainer Martin Gaedt

Beim HR Innovation Day 2018 dabei: Martin Gaedt

Ein Beitrag von Prof. Dr. Peter M. Wald

Der diesjährige HR Innovation Day rückt näher. Es ist eine gute Tradition, die Keynote-Speaker durch Interviews vorzustellen. Heute steht mir Martin Gaedt für ein Gespräch zur Verfügung. Martin Gaedt ist ein viel beachteter Buchautor („Mythos Fachkräftemangel“ und „Rock your Idea“), der mit seinen Statements und Äußerungen oftmals die „wunden Punkte“ bei seinen Zuhörern anspricht. Mit seinen Aussagen eröffnet er neue Sichtweisen auf bekannte Probleme, denen er mit kreativen Lösungen begegnet. Darüber hinaus ist Martin Gaedt ein guter alter Bekannter, der mit seiner Keynote zum Thema „Fachkräftemangel“ zum HR Innovation Day 2014 für Aufsehen gesorgt hat. Hier erinnere ich mich auch daran, dass sich trotz vieler Anfragen keiner der Apologeten des Fachkräftemangels der Diskussion stellen wollte oder dazu nur bei Zahlung entsprechender Honorare bereit war. Ich bin mir sicher, dass seine Keynote zum Thema „Rock your Recruiting – 7 Milliarden Wege zu 7 Milliarden Menschen“ ein Highlight des HR Innovation Days 2018 sein wird. Ich freue mich deshalb sehr, dass ich ihn erneut für eine Reise nach Leipzig gewinnen konnte.

Professionalisierung von HR durch mehr evidenzbasiertes Management und weniger Schlangenöl

Von Peter M. Wald

Professionalisierung von HR durch mehr evidenzbasiertes Management und weniger Schlangenöl – Gespräch mit Philipp Schuch

Peter M. Wald

Der diesjährige HR Innovation Day kommt mit Riesenschritten näher. Der Tradition gemäß bitte ich die Workshop-Hosts einige Fragen zu ihren Workshops beantworten. Heute führe ich ein Interview mit Philipp Schuch, der einen Workshop unter der Überschrift „Ist Geld wirklich alles? Was kann evidenzbasiertes (HR-)Management in der Praxis bewirken?“ anbieten wird. Ein herzlicher Dank bereits vorab Philipp für die erneute aktive Mitwirkung am HR Innovation Day.

HR-Innovation Day Leipzig: Mit People Analytics zur Employee Experience

Prof. Dr. Peter M. Wald im Gespräch mit Keynote-Speaker Daniel Mühlbauer

Daniel Mühlbauer

Der diesjährige HR Innovation Day rückt näher. Es ist eine gute Tradition, die Partner und ihre Meinungen und Konzepte im Rahmen von Interviews vorzustellen. Heute steht mir Daniel Mühlbauer, Managing Director, function(HR)München, für ein Gespräch zur Verfügung. Daniel Mühlbauer wird nach seinem Workshop zum letztjährigen HR Innovation Day in diesem Jahr eine Keynote zum Thema „Mit People Analytics die Employee Experience von morgen gestalten!“ anbieten.

Employee Morale: Measure. Talk. Improve. REPEAT! – Interview with Celpax‘ Rebecca Lundin

Prof. Dr. Peter Wald im Interview mit Rebeccy Lundin, Celpax Stockholm

Rebecca Lundin

This year’s HR Innovation Day is approaching. It is a good tradition to present the keynote speakers in interviews. My interviewee for today is Rebecca Lundin, Co-founder of Celpax from Stockholm.  I am very pleased that she will give a keynote on the topic. „Real Time Employee Morale: Why measure daily?“. I have known Rebecca virtually for a long time and blogged on the application of the Celpax device at Unilever in Kleve in the Leipzig HRM blog. Rebecca was also kind enough to answer my „(5 (+1) Question/s on expectations on Human Resource Management“.

HR Innovation Days 2018 – Programmvorschau

Prof. Dr. Peter M. Wald

Von Prof. Dr. Peter M. Wald

Line-up des HR Innovation Days 2018 steht – fast

Endlich: Hier ist er, der erste Teaser zum HR Innovation Day 2018. Die Vorbereitungen für das Event am 2. Juni 2018 an der HTWK in Leipzig laufen derzeit auf Hochtouren. Was dürfen Sie, die Teilnehmer/innen, in diesem Jahr erwarten? Ein sehr breit gefächertes Programm mit dem Schwerpunkt HR-Innovationen aber auch einen Einblick in die Praxis moderner Personalarbeit und die Erfolge von HR-Start-ups. Sie werden feststellen, dass es gelungen ist, mehr internationale Partner und Themen in das Programm zu integrieren.

Können Algorithmen die Abschlussnoten besser als Recruiter interpretieren?

Philipp Seegers
Philipp Seegers

Es ist was faul im Staate Academica: Notengebung an Hochschulen muss transparenter werden

Philipp Seegers zieht die feuerfesten Asbesthandschuhe an und packt beim HR Innovation Day 2017 in Leipzig ein ganz heißes Eisen an: die Interpretation der Abschlussnoten.

 

  • Können diese von Recruitern oder Algorithmen besser interpretiert werden?

 

  • Schlägt Robot-Recruiting den klassisch ausgebildeten Personaler?

 

HR-Bashing: Mehr Mehrwert herausstellen

Katharina Heuer hat die HR-Funktion von beiden Seiten des Zaunes erlebt. Als Vorsitzende der Gesellschaft für Personalführung (DGFP e.V.) übt sie zudem eine meinungsbildende Funktion auch jenseits der Verbandsgrenzen aus. Und dies wird besonders deutlich, wenn sie sich im Interview mit Prof. Dr. Peter M. Wald äußert.

Katharina Heuer
Katharina Heuer

Wald: Was meinen Sie, warum wird das Personalmanagement heute (trotzdem) so oft und teilweise heftig kritisiert?