Recruiting-convent 2011: Personalmarketing & Recruiting – Bereit für die Zukunft?

Prof. Dr. Christoph Beck

Unter diesem Motto findet am 21. und 22. März 2011 zum fünften Male die Jahrestagung von und für Insider des Personalmarketings und der Personalbeschaffung in Schloss Bensberg statt. Als eine der wohl renommiertesten Veranstaltungen in diesem Bereich gelingt es dem recruiting-convent jedes Jahr auf`s Neue, Akzente im Personalmaketing & Recruiting zu setzen.

Crosswater-Systems sprach am 03.12. mit Prof. Dr. Christoph Beck, einer der führenden Köpfe Deutschlands im Bereich Personalmarketing und Recruiting und gleichzeitig Initiator und Veranstalter des recruiting-convents.

Crosswater: Der recruiting-convent als Jahrestagung von und für Insider des Personalmarketings und der Personalbeschaffung findet 2011 bereits zum fünften Mal statt. Mit einem Blick zurück stellt sich dann doch schon die Frage, ob sich das Personalmarketing und Recruiting denn tatsächlich so schnell ändert und es immer wieder etwas Neues gibt?

Prof. Dr. Beck: Nach meiner Einschätzung gibt es kaum einen betrieblichen Funktionsbereich, der einer so hohen Schnelllebigkeit unterworfen ist wie der Bereich Personalmarketing & Recruiting. Auf dem ersten recruiting-convent 2007 haben wir erste Ansätze zum Employer Branding diskutiert, ein Jahr später dann über Second Life und wieder ein Jahr später über Alumni-Netzwerke und Talent-Management. Bestimmte Themen und Praxisansätze werden kontinuierlich weiterentwickelt, andere Themen unterliegen zunächst einem Hype und verschwinden dann wieder und last but not least kommen immer wieder auch neue Themen, Aspekte und Praxiserfahrungen hinzu.

Crosswater: Bedeutet dies, dass Personalmarketing und Recruiting sich ständig mit neuen Themen auseinandersetzen muss?

Prof. Dr. Christoph Beck
Prof. Dr. Christoph Beck

Prof. Dr. Beck: Ja. Personalmarketing und Recruiting befindet sich ständig in der Situation eines Bergsteigers der glaubt am Ziel zu sein um dann festzustellen, dass es wieder einmal noch einen Berg gibt, den man besteigen will, sollte oder muss. Dabei geht es nicht darum, jeden Trend mitzumachen, jedes Thema zu besetzen oder jedes neue Instrument im Unternehmen einzusetzen sondern darum, sich kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten, Trends / Themen / Instrumente und Tools zu kennen, um kompetent beurteilen zu können, was für sein/ihr Unternehmen das Beste ist.

Crosswater: Das Motto des recruiting-convents 2011 „Personalmarketing & Recruiting: Bereit für die Zukunft?“ lässt diesbezüglich erahnen, dass Sie auch im kommenden Jahr die Vordenker- und Vorreiterrolle im Personalmarketing & Recruiting weiter ausbauen wollen. Was erwartet die Teilnehmer auf dem recruiting-convent 2011?

Prof. Dr. Beck: Als Insider-Jahrestagung für Personalmarketer und Recruiter dürfen die Teilnehmer wieder einmal ein reichhaltiges Portfolio an hochinteressanten Vorträgen und Praxisbeiträgen erwarten. Dabei werden wir auf dem recruiting-convent 2011 mehr innovative Vorträge haben, als jemals zuvor. So werden von hoch kompetenten Referenten(w/m) die Themen

Internal Branding,

Brand Communication,

Employer Brand,

Gender Recruiting,

Social Media,

iPhone, iPad & Co.

Jobvideos,

Anzeigen-(r)evolution,

Anonyme Bewerbung,

Bachelor-Praxis-Check & Employability, aber auch

Ausbildungsmarketing und die

Körpersprache für Personalmarketing & Recruiting

vorgestellt und diskutiert.

Gerhard Kenk betreibt das Portal Crosswater-Systems.com

Crosswater: Sie sagen, dass es 2011 mehr innovative Vorträge und Praxisansätze auf dem recruiting-convent gibt als zuvor. Sie schaffen es ja immer wieder Referenten und Themen zu finden, die man auf anderen Tagungen erst sehr viel später kennen lernen darf. Welches sind denn die wirklich neuen Themen:

Prof. Dr. Beck: Wir starten gleich zu Beginn am 21. März mit einem Vortrag von Herrn Thomas Kleb (Geschäftsführer Kienbaum Communications) zum Thema „Anzeigen(r)evolution“. Hier wird die neue Generation von Online-Anzeigen vorgestellt, die innovativer, interaktiver und zielgruppenspezifischer sein wird, als das was wir bisher kennen.

Anschließend wird unser Gast aus der Schweiz, Herr Jörg Buckmann (Leiter Personalmanagement Verkehrsbetriebe Zürich) einmal sein Praxisprojekt „Jobvideos“ vorstellen. Hier wird der Bewerbungsprozess umgekehrt und die Vorgesetzten bewerben sich via Videos bei den Bewerbern, ebenfalls sicherlich ein nicht alltägliches Projekt.

Schloss Bensberg

Wir werden aber auch das Vergnügen haben, Herrn Prof. Dr. Wolfgang Jäger zum Thema Post-PC Devices zu hören, d.h. etwas über den Einfluss von iPhone, iPad & Co auf das Personalmarketing & Recruiting, da diese andere Denkmodelle und visuelle Interfaces erfordern.

Crosswater-Systems: vielen Dank Herr Dr. Beck für das Gespräch.

Anfang Februar 2011 veröffentlichen wir den zweiten Teil des Interviews zum recruiting-convent 2011. Neugierige können bereits alle Informationen auf der Website www.recruiting-convent.de einsehen und sich auch dort direkt anmelden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.